ABB erhält 60 Millionen US-Dollar-Auftrag zur Stärkung des britischen Stromnetzes

Zürich, Schweiz, 26. Oktober 2017 -  Neues Indoor-Hochspannungs-Umspannwerk in Shurton wird Strom vom Kraftwerk Hinkley Point C ins nationale Netz einspeisen

ABB hat vom führenden britischen Energieversorger National Grid einen Auftrag über 60 Millionen US-Dollar für den Bau eines neuen Hochspannungs-Umspannwerks in Shurton erhalten. Die Anlage wird Strom aus dem neuen Kernkraftwerk Hinkley Point C im südwestlich gelegenen Somerset ins nationale Stromnetz einspeisen. Der Auftrag wurde im dritten Quartal 2017 gebucht.

Hinkley Point C wird mit einer Leistung von 3,2 Gigawatt (GW) rund sechs Millionen britische Haushalte mit klimafreundlichem Strom versorgen und die grösste einzelne Stromerzeugungsanlage im System von National Grid sein. Das Umspannwerk Shurton im Südosten des Hauptstandorts Hinkley ist wichtiger Bestandteil der Pläne von National Grid zur Stärkung und Modernisierung des Netzes. Ziel ist es, die Kapazitäten zu erhöhen und Versorgungssicherheit zu gewährleisten.

ABB übernimmt die Planung, Herstellung und Installation des 400-Kilovolt-Umspannwerks Shurton. Die Anlage umfasst Doppelleitungen zu den bestehenden Umspannwerken in Taunton und Melksham. Sie wird mit gasisolierten Schaltanlagen (GIS) von ABB ausgestattet, wodurch das Umspannwerk als kompakte Indoor-Anlage errichtet und der begrenzte Platz vor Ort optimal genutzt werden kann. Gasisolierte Sammelschienen werden die Schaltanlage mit der Oberleitung und dem Kabelnetz verbinden. Darüber hinaus liefert ABB im Rahmen des Projekts fortschrittliche digitale Steuerungs-, Schutz- und Telekommunikationssysteme, die auf der ABB Ability Plattform basieren.

„Das Projekt ist ein Beispiel der Fähigkeit von ABB, von der Planung bis zum Bau eine Komplettlösung für kritische, hochwertige und komplexe Umspannwerksprojekte zu liefern“, sagte Claudio Facchin, Leiter der Division Stromnetze von ABB. „Wir kombinieren hochentwickelte Schutz-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme mit unserer GIS-Technologie, um dem Kunden einen Mehrwert zu liefern. Damit untermauern wir unsere Position als bevorzugter Partner für die Entwicklung eines stärkeren, intelligenteren und grüneren Stromnetzes.“

Sue Adam, Leiterin des Bereichs Major Infrastructure Development bei National Grid, sagte: „Das Vorhaben ist für National Grid von grosser Bedeutung. Mit der Anbindung dieses klimaschonenden Kraftwerks an unser Netz tragen wir dazu bei, die steigende Nachfrage nach nachhaltiger Energie in Grossbritannien zu decken. Wir freuen uns, den Auftrag für den Bau des neuen Umspannwerks an ABB vergeben zu haben. Die Anlage stellt ein wichtiges Bindeglied zwischen dem neuen Kraftwerk Hinkley Point C und dem Stromnetz dar.“

Das kompakte Indoordesign der GIS-Technologie von ABB minimiert den Flächenbedarf gegenüber konventionellen luftisolierten Schaltanlagen (AIS) um bis zu 70 Prozent. Das erlaubt auch bei beengten Platzverhältnissen Erweiterungen und Nachrüstungen, die bei AIS-Technologie nicht möglich wären. Darüber hinaus erhöht die GIS-Technologie die Versorgungssicherheit und Verfügbarkeit und senkt gleichzeitig den Wartungsbedarf.

ABB ist weltweit führender Anbieter von Schaltanlagen mit einer Spannung von bis zu 1.200 Kilovolt. Diese Schaltanlagen ermöglichen eine effiziente und zuverlässige Stromübertragung und -verteilung und senken die Umweltbelastung auf ein Minimum. Mit den Anlagen werden Versorgungsunternehmen, industrielle und gewerbliche Kunden sowie weitere Branchen wie die Bahnindustrie, der Stadtverkehr und der Erneubare-Energien-Sektor beliefert.

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, industrielle Automation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Aufbauend auf einer über 125-jährigen Tradition der Innovation gestaltet ABB heute die Zukunft der industriellen Digitalisierung und treibt die Energiewende und die Vierte Industrielle Revolution voran. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 136.000 Mitarbeitende. www.abb.com  

Hinweis: Dies ist eine Übersetzung der englischsprachigen Pressemitteilung von ABB vom 26. Oktober 2017, die Sie unter www.abb.com/news abrufen können. Im Falle von Unstimmigkeiten gilt die englische Originalversion.

Kontakt:  Media Relations, media.relations@ch.abb.com, +41 43 317 71 11

Folgen Sie ABB auf Social Media: Twitter   |   Facebook  |   LinkedIn   |   Instagram  |   YouTube

Über uns

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, Industrieautomation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Aufbauend auf einer über 125- jährigen Tradition der Innovation gestaltet ABB heute die Zukunft der industriellen Digitalisierung und treibt die Energiewende und die Vierte Industrielle Revolution voran. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 136.000 Mitarbeitende. www.abb.com

Abonnieren

Dokumente & Links