ABB präsentiert auf Hannover Messe schnellste Elektroauto-Ladesäule der Welt und stärkt damit Führungsposition im Bereich nachhaltiger Mobilität

Hannover, Deutschland 22. April 2018 - Mit der Markteinführung seiner Terra HP-Schnellladesäule ist ABB führender Anbieter von Ladetechnologie für Elektrofahrzeuge

Mit einer Leistung von bis zu 350 Kilowatt (kW) versorgt die Terra High Power Ladestation Elektrofahrzeuge in nur acht Minuten mit genügend Strom für eine Reichweite von 200 Kilometern. Damit eignet sich das neueste Spitzenmodell von ABB ideal für den Einsatz an Autobahnraststätten und Tankstellen.

ABB-Ladestationen werden verstärkt auf der ganzen Welt installiert und das Terra HP-Modell wurde erst kürzlich zum Einsatz für Electrify America, dem bisher größten Elektromobilitäts-Infrastrukturprojekt in den Vereinigten Staaten, ausgewählt. Mit mehr als 6.500 in 60 Ländern installierten Schnellladestationen, ist ABB ein weltweit führender Anbieter von Gleichstromladelösungen.

Mit einem Produktportfolio, zu dem neben Ladetechnologien für Elektroautos auch solche für Busse und Lastwagen sowie Lösungen für die Elektrifizierung von Schiffen, Eisenbahnen und Seilbahnen zählen, hat ABB die Grundlage für seine führende Position in der Elektromobilität geschaffen. Als sichtbares Zeichen dieser Vorreiterrolle bekommen die Besucher der Hannover Messe am ABB-Stand einen Original-Rennwagen aus der Formel E-Rennserie, der ersten rein elektrischen internationalen FIA-Motorsportserie, und Fahrsimulatoren zu sehen.

B&R, der führende Anbieter von Maschinen- und Fabrikautomationslösungen, wird erstmals am Messestand von ABB vertreten sein. Von ABB im Juli 2017 übernommen, wurde B&R mittlerweile als globaler Geschäftsbereich Machine & Factory Automation in die ABB-Division Industrial Automation integriert.

Ihr Engagement, der internationalen Gemeinschaft bei der Bewältigung der Chancen und Herausforderungen der Künstlichen Intelligenz und der industriellen Automation zu helfen, beweist ABB mit einem wegweisenden Bericht, der gemeinsam mit der Intelligence Unit der Zeitschrift „The Economist“ erarbeitet wurde und auf der Hannover Messe erstmals veröffentlicht wird. "The Automation Readiness Index: Who Is Ready for the Coming Wave of Innovation?" (etwa: „Der Index zur Fähigkeit der Automatisierung: Wer ist bereit für die bevorstehende Innovationswelle?“) kommt zu dem Schluss, dass selbst Länder, die bereits gut auf die Arbeitswelt der Zukunft vorbereitet sind, eine effizientere Bildungspolitik und nachhaltigere Weiterbildungsprogramme entwickeln müssen.

Weitere bahnbrechende Technologien für Energieversorger, Industrien sowie Transport & Infrastruktur-Betreiber machen ABB zu einem unverzichtbaren Anbieter, wenn es darum geht, Strom von jedem Kraftwerk der Welt in jede Steckdose zu bringen und den Weg von natürlichen Ressourcen bis zum fertigen Produkt zu automatisieren. Als wegweisender Technologieführer im neuen Zeitalter der integrierten Industrie präsentiert ABB auf der Hannover Messe 2018 noch viele weitere innovative Lösungen. Darunter:

  • B&Rs ACOPOStrak, ein smartes und flexibles Transportsystem, das im Zeitalter der individuellen Massenfertigung neue Standards für die Bewegungssteuerung in der Smart Factory setzt sowie B&Rs Orange Box, eine fortschrittliche Analyselösung, mit der Brownfield-Assets durch den Zugriff auf bisher unlesbare Daten von nichtdigitalisierten Maschinen gehoben werden können.
  • die EVLunic AC Wallbox, eine hochwertige und kostengünstige Elektroauto-Ladestation, die mit Ladeleistungen von 4,6 bis 22 kW neben der für öffentliche Netze ausgelegten Terra HP-Produktlinie für den Einsatz im Eigenheim oder am Arbeitsplatz vorgesehen ist. 
  • ABB Ability™ Power Transformer, der es Kunden mit ab sofort in jeden ABB-Transformator integrierten smarten Bauelementen ermöglicht, alle relevanten Parameter per Fernzugriff und in Echtzeit zu überwachen und so die Zuverlässigkeit und den Nutzungsgrad von Stromnetzen zu verbessern.
  • ABB Ability™ Digital Powertrain, ein Service, der den effizienten Einsatz von Antriebssträngen inklusive Antrieben, Motoren, Lagern und Pumpen sicherstellt. Die Suite an Überwachungsdiensten – einschließlich fortschrittlicher Analyse- und Wartungsplanung – präsentiert Benutzern alle operativen Variablen zusammengefasst auf einem integrierten Portal.
  • ABB Ability™, die gesammelten branchenübergreifenden digitalen Services, mit denen ABB ihren Kunden ermöglicht, mehr zu wissen, mehr zu tun und gemeinsam für Verbesserungen zu sorgen. Die Liste der digitalen Lösungen ist im neuen, ebenfalls zur Hannover Messe veröffentlichten ABB Ability™-Lösungskatalog verfügbar.
  • STIR, einen Tauch-Inspektionsroboter (submersible transformer inspection robot), der die Inspektion von Transformatorinnenräumen ermöglicht, ohne dass Öl abgelassen werden muss. Das macht den Vorgang nicht nur sicherer, sondern auch erheblich schneller und billiger.
  • die gasisolierte Schaltanlage (GIS), die gerade ihr 50-jähriges Jubiläum feiert und weltweit mehr als 30.000 Mal installiert wurde. GIS verwendet als Isoliergas anstelle von Luft unter Druck stehendes Schwefelhexafluorid (SF6) und ermöglicht damit sichere Elektroanwendungen auf engstem Raum.
  • die ABB Ability™ Connected Services, die eine Fülle von Möglichkeiten zur Diagnose, Überwachung, vorausschauenden Wartung und Anlagenoptimierung eröffnen und für bis zu 25 Prozent weniger Ausfälle und bis zu 60 Prozent schnellere Reaktions- und Fehlerbehebungszeiten sorgen.
  • und nicht zuletzt YuMi®, ​​den ersten wirklich kollaborativen Zweiarm-Roboter und SafeMove2, eine Sicherheitslösung, die es Robotern ermöglicht, sicher mit Menschen auf engstem Raum zusammenzuarbeiten und die Investitionskosten dabei um 30 Prozent reduziert. 

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, industrielle Automation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Aufbauend auf einer über 130-jährigen Tradition der Innovation gestaltet ABB heute die Zukunft der industriellen Digitalisierung mit zwei klaren Leistungsversprechen: Strom von jedem Kraftwerk zu jedem Verbrauchspunkt zu bringen sowie Industrien vom Rohstoff bis zum Endprodukt zu automatisieren. Um zu einer nachhaltigen Zukunft beizutragen, verschiebt ABB als namensgebender Partner der FIA Formel E Rennsportserie die Grenzen der Elektromobilität. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 135.000 Mitarbeiter. www.abb.com

Hinweis: Dies ist eine Übersetzung der englischsprachigen Pressemitteilung von ABB vom 22. April 2018, die Sie unter www.abb.com/news abrufen können. Im Falle von Unstimmigkeiten gilt die englische Originalversion.

Kontakt: Media Relations, media.relations@ch.abb.com, +41 43 317 71 11

Folgen Sie ABB auf Social Media: Twitter  |  Facebook |  LinkedIn  |  Instagram  |  YouTube

Über uns

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, industrielle Automation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Aufbauend auf einer über 130-jährigen Tradition der Innovation gestaltet ABB heute die Zukunft der industriellen Digitalisierung mit zwei klaren Leistungsversprechen: Strom von jedem Kraftwerk zu jedem Verbrauchspunkt zu bringen sowie Industrien vom Rohstoff bis zum Endprodukt zu automatisieren. Um zu einer nachhaltigen Zukunft beizutragen, verschiebt ABB als namensgebender Partner der FIA Formel E Rennsportserie die Grenzen der Elektromobilität. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 135.000 Mitarbeiter. www.abb.com

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links