ABB setzt Wachstumskurs fort

Zürich, Schweiz, 26. Oktober 2017

  • Aufträge in allen Regionen gestiegen: Gesamtaufträge +5 Prozent, Basisaufträge +6 Prozent
  • Software- und Serviceaufträge +11 Prozent, verstärkte Wachstumsdynamik durch ABB Ability™
  • Umsatzplus von 3 Prozent
  • Operative EBITA-Marge auf 12,9 Prozent verbessert
  • Konzerngewinn von 571 Millionen US-Dollar, operativer Gewinn pro Aktie +7 Prozent
  • Cashflow aus Geschäftstätigkeit von 954 Millionen US-Dollar
  • Nettoumlaufvermögen in Prozenten des Umsatzes stabil, beeinflusst durch Übernahme von B&R und Verkauf des Hochspannungskabelgeschäfts
  • Übernahme von B&R am 6. Juli abgeschlossen, Integration auf Kurs
  • Führende Position in der Elektrifizierung durch geplante Übernahme von GE Industrial Solutions gestärkt

„Wir setzen unseren Wachstumskurs in allen Regionen konsequent fort. Im dritten Quartal haben wir die Gesamtaufträge um 5 Prozent gesteigert und den Umsatz um 3 Prozent erhöht. Zudem haben wir die Transformation des Geschäftsmodells der Division Stromnetze weiter vorangetrieben“, sagte Ulrich Spiesshofer, CEO von ABB. „Die Kombination aus konsequenter Marktorientierung und der Fokussierung auf wachstumsstarke Segmente wie Elektroladestationen, Robotik sowie Nahrungsmittel zahlt sich aus.“

„Die Division Elektrifizierungsprodukte und die Division Robotik und Antriebe konnten ihre Margen gegenüber dem Vorquartal verbessern. Die Divisionen Industrieautomation und Stromnetze zeigten im Berichtsquartal eine solide operative Performance“, so Spiesshofer. „Die Integration von B&R kommt gut voran, und mit der vor kurzem angekündigten Übernahme von GE Industrial Solutions festigen wir unsere Position als weltweite Nummer 2 in der Elektrifizierung, um unseren Anspruch einer hohen Wertschaffung zu erfüllen.“

„Unser Hauptaugenmerk wird auch künftig auf profitablem organischem Wachstum liegen. Wir werden weiter unsere Hausaufgaben machen und mit geeigneten Massnahmen sicherstellen, dass wir das Übergangsjahr 2017 erfolgreich abschliessen“, sagte Spiesshofer. „Darüber hinaus setzen wir den Abbau von Risiken im Portfolio fort und verschieben den Schwerpunkt unserer Aktivitäten weiter auf wachstumsstarke Segmente und eine erhöhte Wettbewerbsfähigkeit.“

Die vollständige Version der Medienmitteilung inkl. aller Appendixe in englischer Sprache finden Sie auf www.abb.com/news

Media Relations
Tel.: +41 43 317 7111
E-Mail: media.relations@ch.abb.com

Investor Relations
Tel.: +41 43 317 7111
E-Mail: investor.relations@ch.abb.com

ABB Ltd
Affolternstrasse 44
8050 Zürich
Schweiz

Für weitere Informationen, bitte besuchen Sie www.abb.com/news

Besuchen Sie ABB auf:     Facebook     Instagram     LinkedIn     Twitter     YouTube

Über uns

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, industrielle Automation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Aufbauend auf einer über 130-jährigen Tradition der Innovation gestaltet ABB heute die Zukunft der industriellen Digitalisierung mit zwei klaren Leistungsversprechen: Strom von jedem Kraftwerk zu jedem Verbrauchspunkt zu bringen sowie Industrien vom Rohstoff bis zum Endprodukt zu automatisieren. Um zu einer nachhaltigen Zukunft beizutragen, verschiebt ABB als namensgebender Partner der FIA Formel E Rennsportserie die Grenzen der Elektromobilität. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 135.000 Mitarbeiter. www.abb.com

Abonnieren

Dokumente & Links