ABB weltweite Nummer 1 bei Prozessleitsystemen

Zürich, Schweiz, 21. Dezember 2017 - Mit einem branchenübergreifenden Marktanteil von rund 20 Prozent ist ABB führender Anbieter digitaler Steuerungs- und Automationstechnologien. Dies bestätigt der “Distributed Control Systems Global Market 2016-2021” Bericht.

ABB ist erneut die weltweite Nummer 1 bei Prozessleitsystemen (DCS). Dies bestätigt der von der ARC Advisory Group veröffentlichte “Distributed Control Systems Global Market 2016-2021” Bericht. Laut den Analysten von ARC ist ABB seit 1999 unangefochtener Marktführer. Bei der Analyse wurden mehrere Faktoren berücksichtigt, darunter die Marktgrösse und -segmentierung, Marktprognosen, die Branchenstruktur, Marktanteile von Lieferanten sowie Lieferantenprofile.

In der Marktanalyse von ARC wurde ABB auch für die Markteinführung von ABB Ability™ – das integrierte, branchenübergreifende digitale Angebot des Unternehmens – gewürdigt. ABB Ability hilft Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor bei der Entwicklung neuer und bei der Weiterentwicklung bestehender Prozesse, indem es Daten bereitstellt und Planung und Kontrollen im Echtzeitbetrieb optimiert. Die Ergebnisse können dann in Steuerungssysteme eingespeist werden, um wichtige Kennzahlen wie Betriebszeit, Geschwindigkeit und Ertrag zu verbessern.

„Mit unserer installierten Basis aus über 70 Millionen vernetzten Geräten und 70.000 Steuerungssystemen sowie jährlichen Investitionen in Forschung und Entwicklung in Höhe von 1,5 Milliarden US-Dollar führt ABB den digitalen Wandel in der Branche an“, sagte Peter Terwiesch, Leiter der ABB-Division Industrieautomation.

Vor der prestigeträchtigen Auszeichnung durch ARC wurde ABB vom Beratungsunternehmen Frost & Sullivan bereits zum Unternehmen des Jahres 2017 ernannt. Mit dieser Auszeichnung wurde ABB dafür gewürdigt, dass sie mit ihrem Portfolio aus Prozessleitsystemen Massstäbe in der Digitalisierung setzt. ABB verfügt über eine weitreichende Fachkompetenz und eine beispiellose Erfahrung im digitalen Bereich. Auf diese Weise wird das Unternehmen den Anforderungen seiner Kunden am besten gerecht und ermöglicht nachhaltige Fortschritte in der Energie- und Wasserwirtschaft sowie in der Prozessindustrie.

Die Marktführerschaft von ABB bei Prozessleitsystemen zeigt sich in zahllosen bahnbrechenden Projekten weltweit. So spielt das ABB Ability-System 800xA eine wichtige Rolle für den Erfolg von Sadara, dem weltweit grössten Chemiekomplex, der jemals in einer einzigen Phase gebaut wurde. Die Überwachung und Automatisierung des gesamten Produktionsprozesses wird mit dem System 800xA vollständig integriert und in 18 Steuerungssystemen und 260 Bedienplätzen zusammengeführt. Dank dieser Integrationsfähigkeit konnte sich auch die Garpenberg-Mine zu einem der weltweit kostengünstigsten und modernsten Bergwerke entwickeln. Fördersysteme, Mühlenantriebe, Belüftungssysteme, Entwässerungssysteme, Umspannwerke, Transportbänder, Brechanlagen, Erzbunker, Wartung sowie Dokumentenmanagement und Kommunikation sind nahtlos in das Automationssystem integriert.

In der Alunorte-Tonerderaffinerie von Vale in Brasilien – mit einer Produktionskapazität von 6,3 Millionen Tonnen Tonerde jährlich die grösste weltweit – werden die sieben Fertigungslinien sowie die Fördersysteme mit dem ABB Ability-System 800xA gesteuert. Die Raffinerie ist anhand einer 244 Kilometer langen Pipeline mit der Bauxit-Mine von Paragominas verbunden – der weltweit ersten ihrer Art. Mit dem ABB Ability-System 800xA werden sowohl die Mine als auch die Pipeline gesteuert. Damit gehört der Gesamtkomplex „Alunorte-Pipeline-Parogominas“ zu den grössten Upstream-Automationsprojekten aller Zeiten.

ABB AbilityTMSymphony® Plus wird beispielsweise als Kernlösung eingesetzt, um in einem Kraftwerk in Wisconsin (USA) neue Technologien zur Emissionsminderung zu integrieren. Zudem schützt sie das UNESCO Weltkulturerbe Venedig (Italien) durch die Steuerung des MOSE-Sperrwerks vor Hochwasser und stellt im Solarkraftwerk Adani in Kamuthi (Indien) – dem grössten Solarkraftwerk der Welt an einem einzigen Standort – Automations- und Elektrifizierungslösungen bereit. Darüber hinaus kann das vietnamesische Versorgungsunternehmen Saigon Water Corporation (SAWACO) seine Infrastruktur mit der Lösung in Echtzeit steuern und betreiben. Dadurch wird die Menge an Wasser, mit dem keine Einnahmen erzielt werden, erheblich reduziert.

ABB ist führender Anbieter integrierter Energietechnik- und Automationslösungen und verfügt über eine beispiellose Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Kunden aus weltweiten Branchen. Diesen hilft das Unternehmen dabei, ihre betrieblichen Abläufe zu verbessern und nachhaltige Fortschritte zu erzielen. ABB stellt integrierte und sichere digitale Systeme, Dienstleistungen und Lösungen bereit, um die Leistung in den Prozess- und Energieindustrien zu automatisieren und zu optimieren.

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, industrielle Automation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Aufbauend auf einer über 125-jährigen Tradition der Innovation gestaltet ABB heute die Zukunft der industriellen Digitalisierung und treibt die Energiewende und die Vierte Industrielle Revolution voran. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 136.000 Mitarbeitende. www.abb.com

Hinweis: Dies ist eine Übersetzung der englischsprachigen Pressemitteilung von ABB vom 21. Dezember 2017, die Sie unter www.abb.com/news abrufen können. Im Falle von Unstimmigkeiten gilt die englische Originalversion.

Kontakt: Media Relations, media.relations@ch.abb.com, +41 43 317 71 11

Folgen Sie ABB auf Social Media: Twitter  |  Facebook |  LinkedIn  |  Instagram  |  YouTube

Über uns

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, industrielle Automation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Aufbauend auf einer über 130-jährigen Tradition der Innovation gestaltet ABB heute die Zukunft der industriellen Digitalisierung mit zwei klaren Leistungsversprechen: Strom von jedem Kraftwerk zu jedem Verbrauchspunkt zu bringen sowie Industrien vom Rohstoff bis zum Endprodukt zu automatisieren. Um zu einer nachhaltigen Zukunft beizutragen, verschiebt ABB als namensgebender Partner der FIA Formel E Rennsportserie die Grenzen der Elektromobilität. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 135.000 Mitarbeiter. www.abb.com

Abonnieren

Dokumente & Links