Suzanna King – Hoodies for friends

Was passiert, wenn ein smarter amerikanischer Geschäftsmann aus dem Silicon Valley und eine leidenschaftliche Modemanagerin sich zufällig begegnen und über Mode sprechen? Etwas ganz Großes! Aber der Reihe nach:

Ihr ganzes Leben lang ging es für Susanne Wilmking um Mode. Als Einkäuferin und Managerin für Unternehmen wie Quelle oder die Otto Group. Als ausgebildete Schneiderin und Modedesignerin. Als Modebegeisterte und Modeverliebte. Selten ging es dabei um ein ganz spezielles Kleidungsstück:

Den Hoodie. Eines der bequemsten Kleidungsstücke überhaupt. Perfekt für Bad-Hair-Days, für schlechtes Wetter, zum Couchkuscheln und Binge Watching. Aber ganz sicher nicht, um damit eine gute Figur zu machen. Das war der Stand der Dinge. Bevor eine Zufallsbegegnung alles änderte. Und Susanne Wilmking auf die Idee brachte, eine modische Revolution zu starten.

Warum sehen Hoodies so entsetzlich aus, wenn Frauen sie sich um die Hüften binden? Die Kapuze steht ab, die Ärmel bilden einen unförmigen Wust, der Popo wirkt zehn Nummern größer. Warum erfindet niemand einen neuartigen, modischen, tragbaren und hochwertigen Hoodie, der auch um die Hüften gebunden der weiblichen Figur schmeichelt und zu wirklich jedem Anlass getragen werden kann? Diese Frage stellte der amerikanische Geschäftsmann damals, als er mit Susanne Wilmking ins Gespräch kam. Ein Nebensatz, eine Bemerkung, eher im Scherz fallengelassen. Aber sie ließ Susanne Wilmking nicht mehr los. Das war 2007.

2008 gewann Susanne Wilmking mit ihrer Version eines tragbaren, modischen Hoodies den zweiten Platz bei einem Innovationswettbewerb der Firma Quelle Österreich. Es sollte dann allerdings noch fast 10 Jahre dauern, bis ihre Idee des „Hip Slung Hoodies“ in den Verkauf ging. Die Idee blieb vorerst eine Idee. Der Schritt zum eigenen Modelabel brauchte seine Zeit. Brauchte Substanz und ein gutes Team. Und das richtige Timing. Das Produkt – der bessere, tragbare, edle und modische Hoodie – musste perfekt sein.     

2016 war es dann endlich so weit. Mit 53 Jahren, in einem Alter, in dem andere sich zurückgelehnt und nichts Neues mehr gewagt hätten, startete Susanne Wilmking mutig und leidenschaftlich noch einmal durch. Ihr Label „Suzanna King – Hoodies for Friends“ war geboren. Der Verkaufsstart ein voller Erfolg, die modebewussten Kundinnen begeistert. Heute sind auf www.suzanna-king.de neun Styles erhältlich. Die Hoodies lassen sich individuell besticken, spezielle Schnitte lassen Kapuze und Ärmel flach anliegen, selbst wenn die Hoodies um die Hüften getragen werden. Materialien und Verarbeitung sind erstklassig, die Hoodies for friends sollen den Luxus zurück in die angesagte Leisurewear bringen, den Hoodie zu einem Designstück machen, das überall getragen werden kann.

Der Hoodie. Nur besser. Manchmal benötigt eine gute Idee eben einfach nur ein bisschen mehr Zeit!

Johanna Aufschnaiter
PR & Content Marketing Managerin

T: +49 89 4111850-20F: +49 89 4111850-99
E: presse@adamicus.de
www.adamicus.de

adamicus GmbH, 
Blumenstrasse 28, 80331 München

Über die Designerin

Susanne Wilmking macht Hoodies “salonfähig”. Ihre Styles bieten Funktionalität und durchdachte Extras. Als Einkäuferin und Design-Expertin legt sie besonderen Wert auf liebevolle Gestaltung und Exklusivität ihrer Kollektionsteile. Individualität ist ihr dabei besonders wichtig. In ihr steckt Pioniergeist und sie hatte schon lange den Wunsch, ihr eigenes Label zu gründen. Jetzt hat sie ihn mit „Hoodies for friends“ verwirklicht.

Tags:

Abonnieren

Medien

Medien