Vorverkaufsstart für die 3. Ahrweiler Freiheitswochen vom 5. bis 18. März 2018

Schirmherr Henning Scherf und Freiheiter-Preisträgerin Celia Šašić fördern das Miteinander der Generationen

Bad Neuenahr-Ahrweiler, 20. Dezember 2017 – Ab sofort beginnt der Vorverkauf für die 3. Ahrweiler Freiheitswochen vom 5. bis 18. März 2018. Das Miteinander der Generationen bildet dieses Mal das Schwerpunktthema der Veranstaltungen.

Schirmherr der 3. Ahrweiler Freiheitswochen ist der ehemalige Bremer Bürgermeister Henning Scherf, der bereits 1987 eine Senioren-Wohngemeinschaft mit Freunden gründete und wie kaum ein anderer für ein Miteinander der Generationen wirbt.

Den Freiheiter-Preis 2018 erhält die ehemalige Fußball-Nationalspielerin und DFB-Integrationsbotschafterin Celia Šašić. Die Fußballerin des Jahres 2015 spielte lange für den SC 07 Bad Neuenahr und engagiert sich heute ehrenamtlich für Kinder und Jugendliche.

Auf die feierlichen Eröffnung der 3. Ahrweiler Freiheitswochen im Arp Museum, Bahnhof Rolandseck in Remagen am Mittwoch, 7. März 2018 um 19 Uhr, folgen viele interessante Veranstaltungen mit prominenten Gästen, darunter Giora Schmidt, Martin Schopps, H. G. Butzko, Prof. Dr. Caja Thimm, Ulrike Merten, Genralleutnant a. D. Kersten Lahl und Dr. Helge Matthiesen. Den heiteren und freiheitlichen Abschluss bildet der Abend der Freiheiter am Samstag, 17. März 2017 ab 19 Uhr im Parkhotel Dorint in Bad Neuenahr, mit dem Kabarettisten Norbert Alich (alias Hermann Schwaderlappen), der international bekannten Hula Hoop Künstlerin Kristin Lahoop und der Jonas Röser Band.

Mehr Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es unter www.freiheiter-aw.de, Reservierungen und Tickets im Vorverkauf unter https://www.freiheiter-aw.de/tickets/.

Ahrweiler Freiheitswochen

Die Veranstaltungen und Projekte der jährlich stattfindenden Ahrweiler Freiheitswochen liefern einen aktiven Beitrag zum toleranten Miteinander von Bürgern, Gesellschaften, Nationalitäten, Religionen sowie von Wissenschaft und Kunst. Die "Ahrweiler Freiheitswochen" verleihen jährlich an national oder international anerkannte und verdiente Persönlichkeiten oder Institutionen im Bereich der Freiheits- und Friedensinitiativen den Freiheiter-Preis. Der Preis steht für eine zukunftsorientierte Weiterentwicklung von modernen und freiheitlichen Gesellschaftssystemen.

Die freiheitlich-geprägte Zeitgeschichte kann in kaum einer vergleichbaren Gegend in Deutschland auf engem Raum so emotional erlebt werden wie im Kreis Ahrweiler. Die historischen Orte und Ereignisse, wie die Dokumentationsstätte Regierungsbunker, die ehemalige Synagoge in Ahrweiler, die Brücke von Remagen oder geheime Gesprächsorte der internationalen Politik prägen die Ahrregion und ermöglichen es, die Facetten von Freiheit und Frieden hautnah zu erfassen.

Weitere Informationen beim Förderverein Ahrweiler Freiheitswochen e. V., Hauptstraße 80, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Telefon 02641 9171-29, info@freiheiter-aw.de, www.freiheiter-aw.de.

Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V.

Pressekontakt: Siccma Media GmbH

Jeannette Fentroß | Public Relations

Telefon 0221  34 80 38–18

ahrweiler-freiheitswochen@siccmamedia.de  

www.ahrtal.de

Förderverein Ahrweiler Freiheitswochen e. V., Hauptstraße 80, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Telefon 02641 9171-29, info@freiheiter-aw.de, www.freiheiter-aw.de

Tags: