Reportage: Stapler im Hafenbetrieb

Ohne starke Hilfe bewegt sich nichts

Für den weltweiten Handel spielen Schiffe und Häfen eine entscheidende Rolle: Etwa 90 Prozent aller Güter werden auf dem Seeweg transportiert, bevor sie vom Hafen aus auf Schiene oder Straße umgeladen und verteilt werden. Deutschland als Exportweltmeister ist auch beim Seehandel weit vorne: Der Ruhrorter Hafen in Duisburg ist der größte Binnenhafen Europas, und der Hamburger Hafen ist nach Rotterdam und Antwerpen die Nummer drei in Europa, mit rund 150 Millionen Tonnen Güterumschlag im Jahr.

Diese Volumen können nur durch eine eingespielte Logistik bewältigt werden – und nicht zuletzt durch eine Erfindung, die vor mehr als 60 Jahren gemacht wurde: der Container. Heute werden vor allem international standardisierte ISO-Container mit 20 oder 40 Fuß Länge eingesetzt, um Güter aus aller Herren Länder zu verschiffen. Sie bieten den Vorteil, dass sie schnell und sicher mit speziellen Geräten und Flurförderzeugen, beispielsweise Portalkränen oder Reach Stackern, aufgenommen und transportiert werden können. Denn Zeit ist angesichts der steigenden Containermengen und begrenzten Kapazitäten das wichtigste Kriterium in den Häfen.

Die Redaktion von Staplerberater.de, dem großen deutschen Fachportal für Stapler und Flurförderzeuge, hat sich aus diesem Grund die Prozesse und Geräte im Hafenbetrieb genauer angesehen und einen neuen Branchenbericht verfasst, der diesmal einen thematischen Schwerpunkt bei echten Hochleistungsstaplern setzt: Ob Containerstapler für leere oder volle Container, Schwerlaststapler oder Reach Stacker – im Hafenterminal gilt das Motto „klotzen, nicht kleckern“. Eigengewichte von bis zu 50 Tonnen und eine Tragfähigkeit im Bereich von bis zu 100 Tonnen zeigen deutlich, in welchen Dimensionen unsere weltweit vernetzte Wirtschaft operiert und wie diese bewegt werden.

Der aktuelle Branchenbericht steht ab sofort auf Staplerberater.de zur Verfügung und kann, wie das gesamte Informations- und Serviceangebot des Portals, kostenlos eingesehen werden. Jeden Monat erscheint hier ein neuer Branchenbericht, der sich mit den Besonderheiten einzelner Wirtschaftszweige beschäftigt. Ergänzt werden diese Berichte durch sieben kostenlose E-Books und Checklisten , die ohne Anmeldung heruntergeladen werden können und sich mit allgemeinen Themen aus der Welt der Stapler beschäftigen, etwa der täglichen Einsatzprüfung oder verschiedenen Staplermodellen. Zusätzlich erstellt die Redaktion von Staplerberater.de monatlich einen aktuellen Newsletter, in dem in kompakter Form aktuelle Staplertermine und -News zusammengestellt werden.

Link zum Branchenreport : http://www.staplerberater.de/branchen/stapler-im-hafenbetrieb


Kontaktdaten:

Anondi GmbH
staplerberater.de
Andreas Madel
Harthauser Str. 85
89081 Ulm

Telefon: 0731 - 88008820
Web: http://www.staplerberater.de
Email: info@staplerberater.de

Über staplerberater.de:

Gabelstapler - ohne sie läuft in der Industrie, im Gewerbe, Handel und Handwerk nichts. Um die Welt der Gabelstapler und anderer Flurförderzeuge näher zu beleuchten wurde das Internetportal staplerberater.de gestartet. Der Praxisbezug von staplerberater.de wird durch nützliche Checklisten und E-Books unterstrichen.

Tags:

Über uns

Die Anondi GmbH aus Ulm betreibt als Online-Verlag verschiedene Internetportale aus den Bereichen Energie & Haustechnik, Bauen & Wohnen sowie Industriegüter.

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links