Anticimex erwirbt Teile der ISS Pest Control und schafft ein internationales Schädlingsbekämpfungsunternehmen

  • Anticimex erwirbt 100% der ISS Pest Control in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Italien, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Portugal, der Schweiz und Spanien zu einem Unternehmenswert von etwa DKK 2 Milliarden.

  • Als Teil der Transaktion haben ISS und Anticimex eine strategische Partnerschaft für die zwölf Länder vereinbart, in denen der Bereich Schädlingsbekämpfung von Anticimex erworben wurde. Hierdurch wird Anticimex der bevorzugte Partner für die Lieferung von Schädlingsbekämpfungs-Services an ISS-Kunden.

  • Die Zusammenlegung von Anticimex mit ISS Pest Control schafft ein internationales Schädlingsbekämpfungsunternehmen mit dem Potential, einen stark fragmentierten europäischen Schädlingsbekämpfungsmarkt durch Wachstum und Zukäufe weiter zu konsolidieren.

  • Für ISS bedeutet die Veräußerung einen verstärkten strategischen Fokus in den betreffenden Ländern, der eine fokussierte Geschäftsplattform mit sich bringt und weiter zum fortgesetzten Fremdkapitalabbau von ISS beitragen wird.

Heute verkündeten Anticimex und ISS eine Transaktion, die mit dem Erwerb der Schädlingsbekämpfungsaktivitäten der ISS in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Italien, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich Portugal, der Schweiz und Spanien durch Anticimex ein internationales Schädlingsbekämpfungsunternehmen schaffen wird. Die von Anticimex erworbenen Aktivitäten umfassen auch die ISS Waschraumaktivitäten in Australien, Italien und Neuseeland.

Der Konzernverbund, der den Namen Anticimex tragen wird, wird über 3 000 Beschäftigte haben, einschließlich der Franchise-Aktivitäten, und etwa 2,2 Millionen Kunden in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Italien, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich Portugal, der Schweiz und Spanien versorgen.                                                                                                                           In 2012 betrug der kombinierte Pro-forma-Umsatz etwa SEK 3,2 Milliarden (EUR 385 Millionen).

Als Teil der Transaktion haben ISS und Anticimex eine strategische Partnerschaft für die zwölf Länder vereinbart, in denen die ISS Schädlingsbekämpfungsaktivitäten erworben worden sind, wo Anticimex der bevorzugte Partner für die Lieferung von Schädlingsbekämpfungs-Services an ISS-Kunden werden wird.

“Die Zusammenlegung von Anticimex mit den ISS Schädlingsbekämpfungsaktivitäten, die wir von ISS gekauft haben, schafft ein internationales Schädlingsbekämpfungsunternehmen, das passgenau für zwei Fachunternehmen ist, die mit der gleichen Geschäftsphilosophie, lokalem Unternehmertum und Fokus auf Schädlingsbekämpfung antreten. Wir freuen uns darauf, unsere starken Marktpositionen weiter auszubauen und unserem führenden Know-how, unseren Qualitätsdienstleistungen, Verfahren und Werten Auftrieb zu geben.

Wir sind auch sehr froh darüber, mit ISS eine strategische Allianz-Partnerschaft vereinbart zu haben, durch die wir Zugang zu ISS-Kunden erhalten und wir freuen uns darauf, ein noch interessanterer Partner für Versicherungsgesellschaften und sonstige Partner und Kunden auf den Anticimex-Märkten zu werden,” kommentiert Olof Sand, CEO von Anticimex.

“Als Teil unserer Reise, die größte Service-Organisation der Welt zu werden optimieren und stärken wir unsere Geschäftsplattform immer weiter. Vor unseren Gesprächen mit Anticimex stellten wir unsere Schädlingsbekämpfungsaktivitäten in den wichtigen Ländern gründlich auf den Prüfstand. Bei Abschluss der Prüfung war klar, dass unsere Schädlingsbekämpfungsaktivitäten in diesen Ländern kein zentraler Bestandteil unserer Vorwärtsstrategie waren und dass Anticimex in einer besseren Position wäre, deren Potential voll auszuschöpfen. Durch die strategische Partnerschaft mit Anticimex werden wir unseren Kunden auf diesen Märkten weiterhin erstklassige Schädlingsbekämpfungs-Services anbieten,” sagte Jeff Gravenhorst, CEO von ISS A/S.

“Wie in der The ISS Way-Strategie dargelegt, werden wir den Erlös aus dieser Veräußerung für weiteren Fremdkapitalabbau bei ISS verwenden. Außerdem wird die ISS-Geschäftsleitung in den betreffenden Ländern als Folge dieser Veräußerung ihren Fokus verstärkt auf die Aktivitäten legen können, die den Kern ihrer lokalen Geschäftsplattform darstellen,” meinte Jeff Gravenhorst weiter.

Anticimex wurde 1934 in Schweden gegründet und erfreut sich seitdem 79 Jahren ununterbrochenen Wachstums. Anticimex ist heute ein führendes nordeuropäisches Dienstleistungsunternehmen, das durch Inspektionen, Garantien und Versicherung sichere und gesunde Innenräume bietet. Die Dienstleistungen umfassen Schädlingsbekämpfung, Lebensmittelhygieneversicherungen, Luftentfeuchtung, Brandschutz, Objektbegehungen und Energieerhebungen.

Das Unternehmen steht Kunden im gewerblichen und im privaten Sektor zur Verfügung. Es hat eine außergewöhnlich starke Marke mit einer einzigartigen Marktposition, eine loyale Kundenbasis und ein erfolgreiches Geschäftsmodell. Anticimex verfügt über eigene Vertriebskanäle sowie Franchise-Netzwerke und Partner wie Versicherungsunternehmen und Immobilienmakler. Die Zentrale befindet sich in Stockholm, Schweden.

ISS hat seine Schädlingsbekämpfungstätigkeiten seit 2002 über Zukäufe ausgeweitet und ist einer der größten europäischen Anbieter von Schädlingsbekämpfung mit führenden Marktpositionen auch in Australien und Neuseeland. Die Geschäftstätigkeit richtet sich vorrangig an den gewerblichen Sektor, steht jedoch besonders in Italien und Australien auch privaten Haushalten zur Verfügung. Nach der Transaktion wird ISS weiterhin erhebliche Schädlingsbekämpfungsaktivitäten vor allem in Schwellenländern haben.

Die Transaktion unterliegt der Zustimmung durch die zuständigen Behörden und wird voraussichtlich Ende Mai abgeschlossen sein.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Anticimex
Olof Sand, CEO Anticimex, +46 702 181 311, olof.sand@anticimex.se

Erica Edsholt, CEO Assistant Anticimex +46 708 102 299, e.edsholt@anticimex.se
Anne Ostelius, Communications Manager, +46 72 500 07 20, anne.ostelius@anticimex.se

ISS
Kenth Kærhøg, Leiter Konzernkommunikation, +45 38 17 62 05

Über Anticimex
Anticimex ist Nordeuropas führender Anbieter von Schädlingsbekämpfung, Lebensmittelsicherheit und damit verbundenen Dienstleistungen. Es hat Tätigkeiten in Finnland, Dänemark, Deutschland, den Niederlanden, Norwegen und Schweden. 2011 betrug der Umsatz SEK 1.9 Milliarden und die Beschäftigtenzahl 1 300. Anticimex ist Eigentum der EQT, der führende Private Equity-Konzern in Nordeuropa. Für mehr Informationen über Anticimex besuchen Sie www.anticimex.com .

Über ISS
Der ISS-Konzern wurde 1901 in Kopenhagen gegründet und ist seitdem zu einem der weltweit führenden Facility Services-Unternehmen angewachsen. ISS bietet eine große Palette an Dienstleistungen: Reinigung, Catering, Sicherheit, Objekt- und Versorgungsdienstleistungen sowie Facility Management. 2011 betrug der weltweite Umsatz DKK 78 Milliarden. Heute verfügt ISS über mehr als 530 000 Beschäftigte sowie lokale Tätigkeiten in über 50 Ländern in Europa, Asien, Nordamerika, Lateinamerika und Pazifik, die Tausende Kunden im öffentlichen und privaten Sektor bedienen. Für mehr Informationen über den ISS-Konzern besuchen Sie www.issworld.com .

Tags:

Abonnieren

Dokumente & Links