Fishing: Barents Sea

Leinen los und Schiff ahoi am 7. Februar!

Mönchengladbach, 02. Februar 2018 – Nur noch wenige Tage, dann heißt es endgültig „Leinen los!“ für astragons neue Fischerei- und Schiffssimulation Fishing: Barents Sea auf PC: Bereits am 07. Februar 2018 dürfen virtuelle Seebären zum Preis von 19,99 Euro (UVP) in den rauen Gewässern vor der Küste Nordnorwegens auf Fischzug gehen.

Ein neuer Trailer macht heute bereits Lust auf me(e)hr: https://youtu.be/RL9L2SvS_1I

Fishing: Barents Sea wurde vom norwegischen Entwicklerteam Misc Games auf Basis der Unreal® Engine 4 entwickelt und lässt den Spieler mit sechs authentischen Schiffen die optisch beeindruckende, überaus fischreiche Barentssee befahren. Auf einer riesigen Open-World-Karte, die realen Regionen im nördlichen Norwegen nachempfunden wurde, bekommt der Skipper die Möglichkeit, sich mit seinen Fischkuttern frei zu bewegen und auf die Suche nach den besten Fanggebieten von Kabeljau, Rotbarsch, Makrele und Co. zu gehen. Unterstützt wird er dabei von den elektronischen Fischfang-Systemen des Lizenzpartners Scanmar AS, die ihm dabei helfen, die ständig weiterziehenden Fischschwärme aufzuspüren.

Das große Abenteuer beginnt für den Spieler in der nördlichsten Stadt Norwegens – Hammerfest. Hier übernimmt er zunächst den kleinen Kutter Børge und macht sich an dessen Steuer zum ersten Mal auf die Suche nach lohnenden Fischgründen. Nach ertragreichen Tagen auf See kann der virtuelle Fischer dann einen der zahlreichen Häfen der Region ansteuern, um neue Fischfang-Missionen anzunehmen, Helfer einzustellen oder seine Vorräte aufzustocken. Zudem hat er hier die Option, bei Bedarf sein Schiff reparieren zu lassen oder es mit besserem Equipment aufzuwerten, um auf diese Weise Geschwindigkeit und Reichweite zu erhöhen. Und wer hierfür einen Kredit benötigt, bekommt diesen in der nächstgelegenen Bankfiliale.

Ob an Bord des kleinen Kutters Børge oder des gigantischen, hochmodernen Tiefkühltrawlers des Fischereiunternehmens und Lizenzpartners Hermes AS, bei Fishing: Barents Sea erlebt der Spieler nicht nur dynamische Tag-, Nacht- und Mondzyklen, sondern auch wechselnde Jahreszeiten, Wetterbedingungen und Seegang, die auf den realen Daten des Gebietes aus den letzten 20 Jahren basieren. Und wenn dann auch noch die spektakulären Polarlichter die Nacht der Barentssee erhellen, ist die Freiheit des norwegischen Fischerlebens zum Greifen nah.

Für Technikbegeisterte stellt die offizielle Kooperation von Fishing: Barents Sea mit den Lizenzpartnern Scanmar AS und Hermes AS sicherlich das Highlight des Fischerei-Abenteuers für PC dar. Während Scanmar AS als erfolgreicher Entwickler elektronischer Fischfang-Steuersysteme für den professionellen Einsatz in der Fischerei-Industrie die entsprechende Ausstattung für die verschiedenen im Spiel vorkommenden Schiffe beisteuert, bringt das norwegische Fischereiunternehmen Hermes AS eine detailgetreue Nachbildung ihres imposanten Hochsee-Trawlers ins Spiel. Schiff ahoi!

Fishing: Barents Sea für PC wird ab dem 07. Februar 2018 für 19,99 Euro (UVP) sowohl im Handel als auch online als Download erhältlich sein. 

Weitere Informationen zu Fishing: Barents Sea:

www.fbsgame.net

www.facebook.com/FishingBarents   

http://store.steampowered.com/app/501080/Fishing_Barents_Sea/

______________________

All titles, content, publisher names, trademarks, artwork, and associated imagery are trademarks and/or copyright material of their respective owners. All rights reserved.

Unreal, Unreal Engine, the circle-U logo and the Powered by Unreal Engine logo are trademarks or registered trademarks of Epic Games, Inc. in the United States and elsewhere.

______________________

Pressekontakt

Daniella Wallau

Head of Public Relations

Fon:     49 (0) 21 66 - 6 18 66 - 59

Fax:     49 (0) 21 66 - 6 18 66 - 20

E-Mail: d.wallau@astragon.de

astragon Entertainment GmbH

astragon Entertainment (gegründet 2000) gehört zu den führenden unabhängigen deutschen Games-Publishern. Im Zentrum des vielseitigen Produktportfolios stehen qualitativ hochwertige technische Simulationen wie der Bau-Simulator, der Landwirtschafts-Simulator oder der Bus-Simulator, aber auch komplexe Wirtschafts-Simulationen  und Strategiespiele. Der Vertrieb der Big Fish-Reihe (Mystery Case Files, Dark Parables, Grim Tales) rundet das Sortiment ab. astragons Spiele sind weltweit für verschiedenste Plattformen wie Konsolen, Smartphones, Tablets und PCs erhältlich. Mehr Informationen unter www.astragon.de.

Tags:

Über uns

Die astragon Entertainment GmbH bildet zusammen mit der astragon Sales & Services GmbH seit Juli 2015 den Kern der neu geschaffenen astragon-Gruppe, die aus den beiden Games-Publishern astragon Software GmbH (gegründet im Jahr 2000) und rondomedia Marketing & Vertriebs GmbH (gegründet im Jahr 1998) hervorgegangen ist. Die astragon-Gruppe ist heute der zweitgrößte Hersteller und Vermarkter von Computerspielen in Deutschland (Stückzahlen CD-ROM / DVD laut GfK Media Control, Gesamtjahresauswertung 2015). Schwerpunkte des Sortiments sind Casual Games und technische Simulationen für den PC. Adventure-Spiele und Wirtschaftssimulationen runden das Portfolio ab. Mit den Spielereihen „Big Fish Games“, „play+smile“ und „Best of Simulations“ ist die astragon-Gruppe mit drei bekannten Dachmarken im Games-Bereich im Handel präsent. Neben dem Vertrieb an Retail-Handelspartner im deutschsprachigen Raum durch die astragon Sales & Services GmbH werden die Produkte in Lizenz oder per Download über die astragon Entertainment GmbH international vermarktet. Konsolentitel, Mobile Games sowie Titel für Smartphones und Tablets ergänzen das Produktportfolio. Weitere Informationen finden sich unter www.astragon.de.

Abonnieren

Quick facts

Fishing: Barents Sea - Leinen los und Schiff ahoi am 7. Februar!
Tweeten
Fishing: Barents Sea - In wenigen Tagen erhältlich
Tweeten