Fishing: Barents Sea

Fishing: Barents Sea Line and Net Ships DLC lässt 5 neue Schiffe vom Stapel

Mönchengladbach, 10. August 2018 – Seit Anfang des Jahres können Hochsee-Fans nun schon mit astragons Fischerei- und Schiffssimulation Fishing: Barents Sea in See stechen und sich in den rauen Gewässern vor der Küste Nordnorwegens auf Fischzug begeben. Ab sofort dürfen sich wettergegerbte Seebären über noch mehr Content freuen: Der norwegische Entwickler Misc Games lässt beim Fishing: Barents Sea – Line and Net Ships DLC gleich fünf brandneue Schiffe vom Stapel, die für noch mehr Abwechslung in der Leinen- und Netzfischerei sorgen werden.

Jedes der fünf neuen, authentischen Schiffsmodelle zeichnet sich durch individuelle Eigenschaften und Fangquoten aus.  

So ist das kleinste Schiff im Bunde, die Tobie, mit 7 Metern Länge ein sehr kompaktes Wasserfahrzeug, das schnell und doch stabil die Wellen der Barentssee durchpflügen kann. Mit der etwas über 10 Meter langen Sharky wird ab sofort ein weiteres kleines, dabei jedoch topmodernes Fischerboot aus dem Hafen von Hammerfest auslaufen. Bei der Snarset handelt es sich um ein ebenfalls hochmodernes Schiff mit leichtem Aluminium-Rumpf von 14 Metern Länge, das gemeinsam mit der zwanzig Meter langen Moby D. zu den beiden größten Booten des DLCs gehört. Moby D. basiert dabei auf einem populären norwegischen Boots-Design der 1970er Jahre, dessen Rumpf aus Stahl und Holz ihm besondere Stabilität und Widerstandsfähigkeit gegen die unbarmherzigen Elemente auf hoher See verleiht.

Last but not least hält mit dem Schiffsmodell Fix ein absolutes Highlight im Fischereigewerbe Einzug in Fishing: Barents Sea. Das rund 10 Meter lange Wasserfahrzeug hat seinen Ursprung in den 1920er Jahren und ist seines Zeichens das älteste heute noch aktive Fischerboot in Norwegen.

Alle fünf Schiffe sorgen dank ihres realistischen Schiffdesigns und detaillierter Innenraumgestaltung für authentisches Seemannsfeeling. Die zusätzlichen Boote in seiner Unternehmens-Flotte ermöglichen es dem Spieler zudem, ab sofort noch mehr Fische zu fangen und den Ertrag seines Fischereibetriebs weiter zu steigern.

Das Fishing: Barents Sea – Line and Net Ships DLC ist ab sofort für 5,99 Euro als digitaler Download auf Steam™ erhältlich. Das Hauptspiel Fishing: Barents Sea für PC ist für 19,99 Euro (UVP) sowohl im Handel als auch als Online-Download zu erwerben. 

Release-Trailer Fishing: Barents Sea – Line and Net Ships DLC:

https://youtu.be/sQKk1OKkO90

Weitere Informationen zu Fishing: Barents Sea:

www.fbsgame.net

www.facebook.com/FishingBarents

http://store.steampowered.com/app/501080/Fishing_Barents_Sea/

_________________________

All titles, content, publisher names, trademarks, artwork, and associated imagery are trademarks and/or copyright material of their respective owners. All rights reserved.

Unreal, Unreal Engine, the circle-U logo and the Powered by Unreal Engine logo are trademarks or registered trademarks of Epic Games, Inc. in the United States and elsewhere.

_________________________

Pressekontakt

Daniella Wallau

Head of Public Relations

Fon:     49 (0) 21 66 - 6 18 66 - 59

Fax:     49 (0) 21 66 - 6 18 66 - 20

E-Mail: d.wallau@astragon.de

astragon Entertainment GmbH

astragon Entertainment (gegründet 2000) gehört zu den führenden unabhängigen deutschen Games-Publishern. Im Zentrum des vielseitigen Produktportfolios stehen qualitativ hochwertige technische Simulationen wie der Bau-Simulator, der Landwirtschafts-Simulator oder der Bus-Simulator, aber auch komplexe Wirtschafts-Simulationen  und Strategiespiele. Der Vertrieb der Big Fish-Reihe (Mystery Case Files, Dark Parables, Grim Tales) rundet das Sortiment ab. astragons Spiele sind weltweit für verschiedenste Plattformen wie Konsolen, Smartphones, Tablets und PCs erhältlich. Mehr Informationen unter www.astragon.de.

Tags:

Über uns

Die astragon Entertainment GmbH bildet zusammen mit der astragon Sales & Services GmbH seit Juli 2015 den Kern der neu geschaffenen astragon-Gruppe, die aus den beiden Games-Publishern astragon Software GmbH (gegründet im Jahr 2000) und rondomedia Marketing & Vertriebs GmbH (gegründet im Jahr 1998) hervorgegangen ist. Die astragon-Gruppe ist heute der zweitgrößte Hersteller und Vermarkter von Computerspielen in Deutschland (Stückzahlen CD-ROM / DVD laut GfK Media Control, Gesamtjahresauswertung 2015). Schwerpunkte des Sortiments sind Casual Games und technische Simulationen für den PC. Adventure-Spiele und Wirtschaftssimulationen runden das Portfolio ab. Mit den Spielereihen „Big Fish Games“, „play+smile“ und „Best of Simulations“ ist die astragon-Gruppe mit drei bekannten Dachmarken im Games-Bereich im Handel präsent. Neben dem Vertrieb an Retail-Handelspartner im deutschsprachigen Raum durch die astragon Sales & Services GmbH werden die Produkte in Lizenz oder per Download über die astragon Entertainment GmbH international vermarktet. Konsolentitel, Mobile Games sowie Titel für Smartphones und Tablets ergänzen das Produktportfolio. Weitere Informationen finden sich unter www.astragon.de.