Autoliv eröffnet neues Werk in China

Autoliv eröffnet neues Werk in China (Stockholm, 11. September 2002) - - Autoliv Inc. (NYSE:ALV) - weltweit führender Anbieter von Insassenschutzsystemen - wird, gemäß der kürzlich von den chinesischen Behörden erteilten Genehmigung, Geschäftstätigkeiten in Nord China aufnehmen. Die neue Firma wird in der Stadt Changchun gegründet, als Joint Venture zwischen Autoliv (59%) und der Maw Hung Industrial Corporation (41%). Zu Beginn des nächsten Jahres wird dieses Joint Venture die bestehenden Vermögenswerte sowie bestehende Geschäfte von Changchun Engley (ehemals Harbin Engley) erwerben. Die bestehende Geschäftstätigkeit bestand bisher überwiegend aus der Lieferung von Sicherheitsgurten. Zusätzlich dazu wird die neue Autoliv Niederlassung den sich schnell entwickelnden ortsansässigen Automobilherstellern Airbags und eine Reihe anderer hoch entwickelter Lösungen für Insassenschutzsysteme anbieten. Erste Verträge wurden für die Belieferung des Audi A6, Volkswagen Jetta A2 und lokaler chinesischer Automobilhersteller abgeschlossen. Der volle Name der neuen Firma lautet Autoliv (Changchun) Maw Hung Vehicle Safety Systems Co., Ltd., in Kurzform ACC. Durch das Joint Venture erhöht sich die Zahl der Autoliv Niederlassungen in China auf sechs. Der chinesische Pkw-Markt wird in diesem Jahr die Grenze von einer Million Fahrzeuge überschreiten und es wird erwartet, dass sich diese Zahl schon in den nächsten vier Jahren verdoppelt. Informationen: Robert Wittmann, Business Director VW account China, Autoliv GmbH +49- 8131-295 484 Gunnar Dahlén, Präsident Autoliv Asia Pacific. Tel +66-2-659 8511 Autoliv Inc. entwickelt und produziert Insassenschutzsysteme für weltweit alle namhaften Automobilhersteller. Zusammen mit seinen Joint Ventures hat Autoliv fast 80 Niederlassungen mit etwa 32.000 Mitarbeitern in mehr als 30 automobilproduzierenden Ländern. Das Unternehmen betreibt technische Zentren mit 20 Crashbahnen in weltweit neun Ländern, mehr als jeder andere Hersteller von Insasssenschutzsystemen. In 2001 belief sich der Umsatz auf 4 Mrd. US$. Die Aktien werden an der New York Stock Exchange (NYSE: ALV) und an der OM Stockholm Stock Exchange (SS:ALIV) gehandelt. ------------------------------------------------------------ Weitere Informationen finden Sie unter http://www.waymaker.net Für folgende Dateien besteht die Möglichkeit eines Download: http://www.waymaker.net/bitonline/2002/09/11/20020911BIT00230/wkr0001.doc http://www.waymaker.net/bitonline/2002/09/11/20020911BIT00230/wkr0002.pdf

Abonnieren