Autoliv kauft Delphi’s amerikanische Anlagen für Insassenschutzsysteme

(Stockholm, Schweden, 17. November 2009) – – – Autoliv Inc. – weltweit führender Hersteller von Sicherheitssystemen für Fahrzeuge – ist mit dem Automobilzulieferer Delphi übereingekommen, dessen Anlagen für Airbags, Sicherheitsgurte und Lenkräder in Nordamerika zu kaufen.

In diesem Jahr hat Delphi Pläne bekannt gegeben, seine Insassenschutzsystem-Sparte in Nordamerika, Europa und Asien bis zum 31. Dezember 2009 aufzugeben. Gemäß Absprache wird Autoliv Delphi’s Lenkrad-Werke in Matamoros, Mexiko übernehmen. Diese Werke gelten als vorbildlich in der Automobil- und LKW-Industrie. Delphi’s US-Niederlassungen für Airbags und Gurte werden mit bestehenden Autoliv Niederlassungen zusammengelegt. Der Übergang wird mehrere Monate in Anspruch nehmen. “Insbesondere freuen wir uns über die Möglichkeit, in Nordamerika unsere Leistungsfähigkeit hinsichtlich vertikaler Integration und genereller Kompetenz bei Lenkrädern zu verbessern. Darüber hinaus können wir unseren Kunden bei der Lieferung von Airbags und Sicherheitsgurten einen nahtlosen Übergang bieten, denn unsere eigenen Werke sind bereits bedeutende Lieferanten für diese Kunden“, fasst Jan Carlson, CEO und Präsident von Autoliv, zusammen. Bestehende Kunden schließen General Motors, Hyundai, Ford, Daimler und Navistar mit einem erwarteten Gesamtumsatz von ca.125 Mio. US$ in 2010 ein. Autoliv erwartet den Geschäftsabschluss bis zum 31. Dezember 2009.

Abonnieren

Dokumente & Links