Endspurt für Pflege-Azubis: Noch bis zum 30. November für den BGW Nachwuchspreis 2018 bewerben

Hamburg – Noch bis Ende November können sich Teams von Auszubildenden in der Pflege für den BGW Nachwuchspreis 2018 bewerben. Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) stiftet diesen Preis im Rahmen des Deutschen Pflegepreises.

Gesucht sind Ideen für gesundes Arbeiten in der Pflege. Thematisch kann es zum Beispiel um rückengerechtes Arbeiten gehen, um das Vermeiden psychischer Belastungen, um Hygiene, Hautschutz oder ein anderes Thema. Dabei brauchen die Teilnehmenden das Rad nicht unbedingt neu zu erfinden. Sie können auch Good-Practice-Tipps aus ihrem eigenen Ausbildungsalltag einreichen. Die Wettbewerbsjury bewertet unter anderem, wie relevant, innovativ, umsetzbar und nachhaltig die eingesendeten Vorschläge sind.

Bewerben können sich Gruppen von mindestens drei Auszubildenden in der stationären oder ambulanten Pflege. Einzureichen sind Bilder oder Filme sowie eine Beschreibung der Idee. Bewerbungsschluss ist Ende November. Die beste Einsendung wird im März 2018 anlässlich des Deutschen Pflegetages auf einer Gala in Berlin prämiert. Ausgelobt ist ein Preisgeld von 5.000 Euro, das für eine teambildende Maßnahme eingesetzt werden soll.

Weitere Informationen, einschließlich der Teilnahmebedingungen und Bewertungskriterien, finden sich unter www.deutscher-pflegepreis.de . Dort werden auch die Wettbewerbsbeiträge hochgeladen. Außerdem gibt es einen YouTube-Film zum BGW Nachwuchspreis.

Über uns

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) ist die gesetzliche Unfallversicherung für nicht staatliche Einrichtungen im Gesundheitsdienst und in der Wohlfahrtspflege. Sie ist für über 8 Millionen Versicherte in rund 630.000 Unternehmen zuständig. Die BGW unterstützt ihre Mitgliedsbetriebe beim Arbeitsschutz und beim betrieblichen Gesundheitsschutz. Nach einem Arbeitsunfall oder Wegeunfall sowie bei einer Berufskrankheit gewährleistet sie optimale medizinische Behandlung sowie angemessene Entschädigung und sorgt dafür, dass ihre Versicherten wieder am beruflichen und gesellschaftlichen Leben teilhaben können.

Abonnieren

Medien

Medien