Fotoausstellung „Mensch – Arbeit – Handicap“ in Hamburg

Hamburg – Arbeit spielt eine zentrale Rolle für das Leben in der Gesellschaft. Und damit auch für Inklusion, für die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderungen. In Hamburg sind jetzt 16 ausgezeichnete Fotoarbeiten zum Thema zu sehen: zunächst auf der Moorweide, danach im Millerntor-Stadion.

In den prämierten Ergebnissen des Fotowettbewerbs „Mensch – Arbeit – Handicap“, den die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) ausgerichtet hat, wird Inklusion konkret. Die Werke reichen von emotionalen Momentaufnahmen über klassischen Reportagereihen bis hin zu analytisch durchkonzipierten Fotoserien.

Noch bis zum 30. September ist die Ausstellung rund um die Uhr auf der Moorweide nahe dem Bahnhof Dammtor zu sehen. Weiter werden die Bilder vom 22. September bis 26. Oktober im „FC St. Pauli-Museum“ in der Gegengeraden des Hamburger Millerntor-Stadions am Heiligengeistfeld ausgestellt: täglich von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist auch dort frei.

Weitere Informationen zu den Ergebnissen ihres Fotowettbewerbs „Mensch – Arbeit – Handicap“ gibt die BGW unter www.bgw-online.de/fotowettbewerb.

Über uns

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) ist die gesetzliche Unfallversicherung für nicht staatliche Einrichtungen im Gesundheitsdienst und in der Wohlfahrtspflege. Sie ist für über 8 Millionen Versicherte in rund 630.000 Unternehmen zuständig. Die BGW unterstützt ihre Mitgliedsbetriebe beim Arbeitsschutz und beim betrieblichen Gesundheitsschutz. Nach einem Arbeitsunfall oder Wegeunfall sowie bei einer Berufskrankheit gewährleistet sie optimale medizinische Behandlung sowie angemessene Entschädigung und sorgt dafür, dass ihre Versicherten wieder am beruflichen und gesellschaftlichen Leben teilhaben können.

Abonnieren

Medien

Medien