In alltagsnahe Rollenspiele einsteigen – mit den Monchhichi-Neuheiten 2018

Kinder schlüpfen mit den kuscheligen Weggefährten in die Rolle als Sonnenblumen-Mädchen, Rotkäppchen oder Chefkoch. Seine Neuheiten präsentiert der japanische Puppenhersteller auf der Spielwarenmesse in Nürnberg (31.01.-04.02.2018).

Frankfurt, 12. Dezember 2017. Das Nachhamen von Alltagssituationen und das Imitieren bekannter Vorbilder sind bei Kindern ab zwei Jahren besonders beliebt. Diesem Spielverhalten kommt der japanische Puppenhersteller mit seinen Frühjahrsneuheiten entgegen: beispielsweise mit Monchhichi als „Sonnenblumen-Mädchen“, „Rotkäppchen“ oder „Chefkoch“. Davon bekommen Fachbesucher auf der Spielwarenmesse in Nürnberg von Mittwoch, 31. Januar bis Sonntag, 4. Februar, Halle 12.0/D-09, einen ersten Eindruck.

Sonnenblumen-Mädchen mit goldbraunem Fell

Schon in der frühkindlichen Entwicklung ab dem zweiten Lebensjahr lieben es Kinder, in unterschiedliche Rollen zu schlüpfen und den Alltag ihrer Eltern nachzuahmen. Ab April ist unter anderem ein Monchhichi-Sonnenblumen-Mädchen mit goldbraunem Fell auf dem deutschen Markt erhältlich. Passend zum Frühling trägt es ein gelbschimmerndes Kleid mit aufgenähter Sonnenblume und entsprechendem Haarschmuck. Vor zehn Jahren gab es zuletzt die goldbraunfelligen Weggefährten, die Sekiguchi nun in seinem Sortiment wieder aufnimmt. Eins ist jedenfalls sicher: Zusammen mit dem Sonnenblumen-Mädchen macht das Blumenpflücken für Mama doppelt Spaß.

Monchhichis fördern kreatives Spiel

Nach dem Märchen der Gebrüder Grimm lassen sich die Kinder als Monchhichi-Rotkäppchen auf den Weg durch den dunklen Wald zur Großmutter auf ein Gespräch mit dem bösen Wolf ein. Ihnen selbst bleibt es überlassen, wie sie die Geschichte vorführen. Schafft es Rotkäppchen, vor dem Wolf bei der Großmutter zu sein? Der Fantasie der kleinen Rollenspieler sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Das Monchhichi-Rotkäppchen trägt einen roten Mantel mit Kapuze. Statt eines Korbes für die Großmutter hält es seinen obligatorischen Schnuller in der Hand. „Mit der Fortführung unserer Märchenreihe und weiteren Monchhichi-Neuheiten in beliebten Kostümen wollen wir Kinder ab zwei Jahren verstärkt animieren, in kreative Rollenspiele einzutauchen“, betont   Sekiguchi.

Mit Monchhichi-Chefkoch an den Herd

Viele Kinder spielen leidenschaftlich gern in ihrer eigenen Spielküche und wollen wie ihre Eltern am Herd stehen, um ihr Lieblingsessen zu kochen. Ab sofort darf dabei der Monchhichi-Chefkoch nicht fehlen. Mit seiner detailgetreuen Bekleidung und weißen Kochmütze kommt die Frühjahrsneuheit besonders authentisch daher. Er trägt eine weiße Jacke mit doppelter Knopfleiste und passend dazu eine schwarz-weiß-karierte Hose. Gemeinsam mit ihm bereitet der Nachwuchs köstliche Speisen für Mama und Papa vor.

Verfügbarkeit

Das Monchhichi-Rotkäppchen, der Monchhichi-Chefkoch und das Sonnenblumen-Mädchen sind ab April zu einer UVP von je 27,99 Euro im gut sortierten Fachhandel und online erhältlich.

blattertPR
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Sabine Blattert-Hardwiger/Justine Merz
Färberstr. 71
60594 Frankfurt a.M.
Telefon: 069 42602975
E-Mail: justine@blattert-pr.de

Über Sekiguchi

Die Sekiguchi Co. LTD ist eines der traditionsreichsten Spielwarenunternehmen Japans mit Sitz in Tokyo. Seit 1918 fertigt sie Puppen, Sammelpuppen und Plüschtiere. 1974 entstanden die ersten Monchhichi-Modelle: ein Zwillingspaar, Junge und Mädchen. Die flauschigen Tierpuppen verbreiteten sich schnell auf der ganzen Welt – von Japan nach Europa, Nord- und Südamerika bis Asien. 2006 eröffnete Sekiguchi das erste Vertriebsbüro für Europa. Mittlerweile gibt es rund 60 verschiedene Modelle. Damals wie heute sind die kuscheligen Weggefährten bei Groß und Klein beliebt und begeistern bereits drei Generationen.

Mehr Informationen unter www.monchhichi.eu und www.facebook.com/MonchhichiOffiziell

Tags:

Abonnieren

Medien

Medien