Timeout – statt Burnout

Die Business Doctors haben mit ihrem Change to Success Programm, maßgeschneiderten Recreation Areas und Einrichtungen, deren Entwicklung auf der größten in Österreich durchgeführten berufsspezifischen Stress- und Burnoutstudie beruht, insbesondere den sich abzeichnenden Auswirkungen der Krise Rechnung getragen und zeigen auf, wie man Panik vermeidet und mit Ruhe Stress und Burnout gegensteuert und damit die richtige Strategie zur Bewältigung der Krise findet.

Life Balance

Durch Achtsamkeit, Entschleunigung und Ausgeglichenheit zur Life-Balance und damit zur Möglichkeit, die Situation der Krise (sowohl insgesamt als auch die individuell rückgekoppelten Auswirkungen) richtig zu beurteilen, die einzelnen Faktoren, sowohl in ihren beruflichen, wie auch privaten Folgen zu erkennen und entsprechend gegensteuern zu können, setzt Ruhe und die damit gegebenen Möglichkeiten zu objektiv abstrakten Betrachtung der Situation voraus. Nur damit ist die Voraussetzung für ein reell und strategisch gangbares Ausstiegszenario gegeben. Die einzig mögliche Grundlage, ohne ärgere Blessuren, vielmehr sogar gestärkt aus der Krise wie Phönix aus der Asche herauszutauchen und sich fit und gewappnet dem globalen Wettbewerb, der nach der Krise verschärfte Konturen zeigen wird, erfolgreich zu stellen.

Worklife Balance

Nimmt die Erregung und begreifbare Angst ungestört und ungebremst zu, werden im wahrsten Sinne des Wortes die Sicherungen durchbrennen, die Life Balance gerät außer Kontrolle und eine Problembewältigung wird zunehmend und von immer aufwendiger zu bewältigenden Hürden von Mal zu Mal schwieriger. Notfallprogramme sind gefragt. Sinnvoll, strategisch geplant, wichtige Schritte zu setzen, ist das Gebot der Stunde, nicht die heillos panische Flucht, bei der nicht einmal mehr die Richtung, also weder die Flucht nach vorne noch die zurück festgelegt ist. Planlose Panik ist die Folge und gießt damit im wahrsten Sinne des Wortes Öl ins Feuer. Nur Ruhe und Bedachtsamkeit, geplantes Change Management, kann helfen, Brände zu löschen, den Ausbruch eines Brandes zu verhindern und es letztlich nicht einmal zum Glühen kommen zu lassen.

Steigende Arbeitslosigkeit

Steigende Arbeitslose, in Zahlen weniger Krankenstände, Ansteigen von Ängsten, Stress und Burnout und ungebremste Zunahme von Präsentismus (Krank am Arbeitsplatz) sind die Szenarien, die ihren Schatten vorauswerfen.

Nicht was die Krise ausgelöst hat, sondern was sie auslöst, ist zu betrachten

Gehen wir zurück an den Ausgangspunkt, nicht was die Krise ausgelöst hat, sondern was sie auslöst ist das, womit wir uns auseinandersetzen müssen. Wir werden noch größeren Belastungen ausgesetzt sein, denn eben die vorliegenden kostenintensiven Belastungen lösen in Folge die Krise aus.

Leben mit der Krise – Zahlen, die Angst machen

Faktum ist, dass sie da ist und wir lernen müssen, damit umzugehen. Fakt ist auch, dass, ausgelöst durch die Krise die Zahl der stressbedingten psychischen Erkrankungen dramatisch zunehmen wird und darauf folgend auch die psychosomatischen Erkrankungen zunehmen werden (verloren wir z.B. 2007 8,6 Millionen Arbeitstage durch Schädigungen des Bewegungs- und Stützapparates; Experten zufolge sind mehr als 60 % verursacht von Stress. Die Zahl der irreparablen Burnoutfälle hat sich in den letzten 2 Jahren verdoppelt, 3 Millionen Österreicher leiden unter Schlafstörungen, über 21 % leiden an Depressionen, jeder 3. ist mit seinem Arbeitsplatz unzufrieden und 37 % haben Angst, ihn zu verlieren. Angst kostet die deutsche Wirtschaft jährlich 75 Milliarden, etc. – Informationen, Zahlen und Fakten, insbesondere die Präsentismuszahlen unter www.business-doctors.at ).

Programme zum Gegensteuern

Die Business Doctors haben basierend auf den Ergebnissen der derzeit wohl umfangreichsten Burnoutstudie, die zwischenzeitlich in 7 Berufsgruppen fertig gestellt ist, gerade diesem Phänomen Rechnung getragen und hier in dem vierstufigen Change to Success Programm sowohl für die Unternehmen als auch für den Einzelnen einen Leitfaden entwickelt, diesen Belastungen gegenzusteuern und haben, gipfelnd in der Entwicklung von angepassten durchgetesteten Recreationmodulen, Voraussetzungen geschaffen, gepaart mit begleitendem Eigen- oder Fremdcoaching, der durch die Krise ausgelöst ängstlichen Hektik gegenzusteuern, um die Probleme aus einer Position der Ruhe strategisch richtig bewältigen zu können.

Produktivitäts- und Ertragssteigerung bei gleichzeitig erhöhter Mitarbeiterzufriedenheit sind das Ergebnis der Change to Success- und der Human Capital Programs der Business Doctors.

Studienergebnisse, wie auch Infos zu den Programmen, Prävention als Wirtschaftsfaktor, wie auch die Präsentismuszahlen Summary 2008 sind unter  www.business-doctors.at abrufbar.

Über Business Doctors

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Die Business Doctors sind Vordenker und Wegbereiter in den Bereichen Marketing, Social- und Gesundheitsmarketing mit dem Spezialthema Prävention (z.B. Burnout).

Einer der ersten Herausforderungen war es, den Weltkongress "Humanity in Medicine" nach Graz zu holen. Mittlerweile hat unser Unternehmen um sich ein eigenes nationales und internationales Netzwerk aufgebaut, bündelt im Rahmen von branchenübergreifenden Netzwerken Kompetenzen und setzt mit den entsprechenden Kooperationspartnern und Unterstützung der Sozialpartnerschaften Präventionsprojekte in den Unternehmen um. 

Fit für die Wirtschaft

Durch die Dynamik der Märkte ergeben sich hinsichtlich des Unternehmenserfolges neue Anforderungen an die Unternehmen. Das Thema Prävention als Wirtschaftsfaktor steht bei den wirtschaftlichen Fragestellungen immer öfter im Mittelpunkt.

Neben der Umsetzung genereller Marketingkonzepte geht es uns darum, den Begriff Prävention im täglichen Wirtschaftsleben, in der alltäglichen Kommunikations- und Denkweise zu integrieren. 

Human Factors

Mit Human Relation Management (HRM), Human Capital Programms (HCP), Corporate Social Responsibility (CSR) und der wissenschaftlichen Entwicklung des Motivations Quotienten (MQ) setzen wir neue innovative Schritte in Richtung eines humaneren Arbeitsumfeldes.

Hier bieten wir gesundheitsfördernde Aktivitäten in Form von Vorträgen, Infoseminaren, Workshops und Kongressen an.

Tags:

Über uns

Gesundheit wird erst dann zum kostbaren Gut, wenn man sie nicht mehr hat. Wir gehen neue Wege im Sozial- und Gesundheitsmarketing!Die Business Doctors sind Vordenker, Wegbereiter und Know-how-Träger in den Bereichen Sozial- und Gesundheitsmarketing. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem Spezialthema Stress- und Burnoutprävention sowie Präsentismus (krank am Arbeitsplatz). Fit für die Wirtschaft Wir stärken die Stressfähigkeit von Mitarbeitern in Unternehmen und machen sie fit für den Arbeitsalltag. Aufbauend auf den Ergebnissen der bislang größten berufsgruppenspezifischen Burnoutstudie im deutschen Sprachraum haben wir zielgruppenadäquate Maßnahmenpakete zur Stress- und Burnoutprävention in Unternehmen entwickelt und sind somit Ansprech-Partner Nr.1 und Servicestelle für alle Themen im Bereich Stress- und Burnoutprävention als Wirtschaftsfaktor sowie das Thema Präsentismus und Reduktion von daraus folgenden Kosten. Zeitgemäße ArbeitsweltenEin wesentliches Ziel der Business Doctors ist es dabei, zeitgemäße Arbeitswelten zu gestalten, die den Arbeitnehmer und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellen. Mit Human Relation Management (HRM), Human Capital Programms (HCP), Corporate Social Responsibility (CSR) und der wissenschaftlichen Entwicklung des Motivations-Quotienten (MQ) setzen wir mit den entsprechenden Kooperationspartnern neue innovative Schritte in Richtung eines motivierenden Arbeitsumfeldes und bieten gesundheitsfördernde Aktivitäten in Form von Vorträgen, Infoseminaren, Workshops und Kongressen an. Know-how TransferUnser umfassendes Wissen stellen wir auch gerne anderen zur Verfügung. Die Business Doctors sind die 1. Service-Adresse für Partner und Studenten, Diplomanden, sowie alle angeschlossenen Bildungseinrichtungen wie FHs und Universitäten in den Bereichen Stress- und Burnoutforschung mit Ausrichtung auf Prävention sowie Prävention als Wirtschaftsfaktor. Zertifizierung für TourismusbetriebeAuf Basis unseres Wissens fungieren wir auch als Zertifizierungsinstanz für Tourismusbetriebe, deren Mitarbeiter und Gesundheitsbeauftragte.

Abonnieren