Alles neu im Cinedom: Kölns größtes Kino startet mit Modernisierung

  • Durch den Umbau bietet Kölns größtes Kino seinen Besuchern künftig ein hochmodernes Kinoerlebnis
  • Der Betrieb findet weiterhin in vollem Umfang und ohne Störungen statt
  • Ticketpreise werden in der Renovierungsphase günstiger

Köln, 1. August – Nun wird es ernst: Der Cinedom hat mit seinem umfangreichen Umbau begonnen. Im Foyer ragt ein 35 Meter hohes Gerüst bis oben hin zur berühmten Kuppel des Kinos. Bis Ende des Jahres wird Kölns größtes Kino runderneuert, um dann im neuen Gewand zu erstrahlen. Weitere Maßnahmen sind Bodenverlegungen, Maler- und Folierarbeiten sowie Sanierungen der Toilettenanlagen. Trotzdem wird der Kinobetrieb im vollen Umfang fortgesetzt. Filme werden wie immer ungestört gezeigt, da die Arbeiten nur bis mittags durchgeführt werden. Zusätzlich werden günstigere Sondertarife eingeführt. Dank des Umbaus kann der Cinedom seinen Gästen auch zukünftig ein Kinoerlebnis mit aktueller und innovativer Technik und einer guten Wohlfühlatmosphäre bieten.

Strahlende Optik, gemütliche Sitzecken und neuer Deluxe-Saal

Zu den Neuerungen gehört unter anderem das neue Farbkonzept: Glänzende Rolltreppen und Kassen ergänzen sich mit Wänden und Säulen in verschiedenen Grautönen, die für eine gemütliche Atmosphäre sorgen. Die Kassen werden von der Mitte des Eingangsbereichs nun an dessen Ende verlegt. So können die Besucherströme zukünftig noch besser koordiniert werden und Besucher müssen nicht mehr vor dem Cinedom Schlange stehen. Außerdem werden sechs Automaten für die Abholung und den Erwerb von Tickets installiert, um Wartzeiten zu verkürzen. Die große, durchgehende Wand bei den Kinosälen, die bislang mit Bildern verschiedener Filmikonen geschmückt war, wird nach der Umbauphase mit Projektionen bespielt.

Auch in einigen Sälen wird sich etwas ändern: So werden teilweise neue Kinosessel und Wandverkleidungen montiert sowie neue Teppiche verlegt. „Für uns steht ein modernes und unvergessliches Kinoerlebnis für die Zuschauer im Vordergrund. Wir wollten, dass Besucher große Säle bekommen, die auf dem neuesten Stand der Technik sind. Jetzt freuen wir uns, dass wir auch den Bereich vor den Sälen neu gestalten können, um den Cinedom in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, und eine neue Aufenthaltsqualität zu schaffen. Für uns ist aber auch wichtig, dass unsere Besucher wissen: Der Cinedom bleibt weiterhin ein Kino für Jedermann und die ganze Familie“, sagt Cinedom Geschäftsführer Ralf Schilling.

Um den Aufenthalt im Cinedom für Besucher noch angenehmer zu gestalten, ergänzt ein weiterer Gastronomiebetrieb den Aufenthaltsbereich: Im Erdgeschoss und dem ersten Obergeschoss werden zwei Cafés mit vielen Sitzmöglichkeiten und leckeren Heißgetränken für eine gemütliche Zeit im Kino sorgen. Doch nicht nur vor den Sälen wird es behaglicher: Besucher können sich auch auf vier neue Deluxe-Säle freuen. Erste Klasse ist hier für jeden zu haben, denn in dem neuen Kino können Filmfans auf hochwertigen Relaxsesseln mit automatisch ausfahrenden Beinablagen anstelle von normalen Kinositzen entspannen. „Damit verwirklichen wir den Wunsch der Kunden, die sich einen ganz besonderen Saal gewünscht haben. Viele Besucher wollen sich von Filmen nicht nur in fremde Welten entführen lassen, sondern sich auch eine Auszeit vom Alltag gönnen. Diese Leute werden mit den Deluxe-Sälen ihre volle Freude haben“, betont Schilling.

Sondertarife bringen Besucher günstiger in den Cinedom

Während der Renovierungsphase werden die Kinotickets für alle Besucher ab dem 2. August günstiger. Damit möchte der Cinedom seinen Kunden für ihre Treue danken: „Kino ist ein besonderes Erlebnis, das auch immer wieder Familien zu uns führt“, sagt Schilling. Mit diesem temporären Tarif wolle das Kino gerne alle Menschen dazu einladen, auch während der Umbauphase einen unvergesslichen Tag im Cinedom zu verbringen. So zahlen Kinder bis zwölf Jahre und deren erwachsene Begleiter ab sofort fünf Euro pro Vorstellung. Zuschläge wie Dolby Atmos oder die neu strukturierten Logen-Bereiche werden auf jeweils nur einen Euro reduziert.

Ganz neu etabliert der Cinedom zudem den Schüler- und Studententarif nach 22 Uhr: Von Montag bis Mittwoch kostet ein Ticket ohne Aufschläge lediglich fünf Euro. Donnerstags kostet dieser Tarif sieben Euro, während der Preis am Wochenende in der Spätvorstellung bei acht Euro liegt.

Über den Cinedom

Der Cinedom ist ein Multiplex-Kino in der Kölner Innenstadt und wurde 1991 eröffnet. Derzeit ist der Cinedom das drittgrößte deutsche Multiplex-Kino. Es bietet neben modernster Licht- und Tontechnik bequeme Sitze, einen großen Reihenabstand, ein reichhaltiges Angebot an Getränken und Speisen und die Unterbringung verschiedener Gastronomiebetriebe. Besucher können sich auf 14 Kinosäle mit rund 3700 Sitzen freuen. Jährlich werden hier 180 verschiedene Filme gezeigt.

www.cinedom.de

Pressekontakt: 

Siccma Media GmbH
Jan Peter Fischer
Tel.: 0221 / 34 80 38 38
cinedom@siccmamedia.de

Wir senden Ihnen diese Informationen unseres Kunden Cinedom Kinobetriebe GmbH, weil wir davon ausgehen, dass sie für Ihre Berichterstattung von Interesse sein könnten. Wenn Sie künftig keine Nachrichten der Cinedom Kinobetriebe GmbH mehr erhalten möchten, schreiben Sie uns doch eine kurze Email unter: cinedom@siccmamedia.de

Es ist uns wichtig, dass Sie von uns nur Informationen erhalten, die für Sie wertvoll und von Interesse sind. Sollte dies einmal nicht der Fall sein, geben Sie uns gerne einen Hinweis. Da uns der Schutz Ihrer Daten sehr wichtig ist, haben wir unsere Datenschutzerklärung aktualisiert. Sollten Sie Fragen bezüglich der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten haben, wenden Sie sich gerne an datenschutz@siccmamedia.de

Tags:

Über uns

Der Cinedom ist ein Multiplex-Kino in der Kölner Innenstadt und wurde 1991 eröffnet. Derzeit ist der Cinedom das drittgrößte deutsche Multiplex-Kino. Es bietet neben modernster Licht- und Tontechnik bequeme Sitze, einen großen Reihenabstand, ein reichhaltiges Angebot an Getränken und Speisen und die Unterbringung verschiedener Gastronomiebetriebe. Besucher können sich auf 14 Kinosäle mit rund 3700 Sitzen freuen. Jährlich werden hier 180 verschiedene Filme gezeigt.

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links

Zitate

Für uns steht ein modernes und unvergessliches Kinoerlebnis für die Zuschauer im Vordergrund. Wir wollten, dass Besucher große Säle bekommen, die auf dem neuesten Stand der Technik sind. Jetzt freuen wir uns, dass wir auch den Bereich vor den Sälen neu gestalten können, um den Cinedom in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, und eine neue Aufenthaltsqualität zu schaffen. Für uns ist aber auch wichtig, dass unsere Besucher wissen: Der Cinedom bleibt weiterhin ein Kino für Jedermann und die ganze Familie.
Ralf Schilling, Geschäftsführer Cinedom