Bilderdiebstahl von fast 30 Jahre alten Kurt Cobain Fotos: COPYTRACK verhilft legendärem Nirvana-Fotografen zu angemessener Entschädigung

Die Bilder von Musikfotograf Rab Lewin aus den 90er Jahren wurden anlässlich des Todestags von Kurt Cobain mehrfach illegal verwendet

Copytrack, ein weltweit führender Service für die Durchsetzung von Bildrechten, hat für den legendären Nirvana-Fotografen Rab Lewin erfolgreich Schadensersatzzahlungen durchgesetzt. Lewin hielt sich in den 90er Jahren für längere Zeit in Berlin auf und erstellte währenddessen einmalige Aufnahmen von Kurt Cobain und Nirvana.

Erst kürzlich fand der Fotograf heraus, dass jene Bilder unter anderem von einem bekannten europäischen Fernsehsender sowie einer globalen Online-Nachrichtenseite verwendet wurden. Der Grund für die Verwendung von Lewins Grunge-Bildern war schnell gefunden: Die Webseiten veröffentlichten seine Bilder zum Todestag von Kurt Cobain im Jahr 2017 in ihren Fotobibliotheken. Nicht zu finden waren allerdings adäquate Lizenzen zur Bildnutzung. Die Medienunternehmen nutzten Lewins Nirvana-Bilder ohne eine entsprechende Genehmigung.

“Ich habe gehört, dass einige meiner Bilder in allen möglichen Medien auftauchen. Natürlich war ich nicht erfreut darüber, da sie diese einfach ohne Erlaubnis verwendeten. Ein Freund hat mir von Copytrack erzählt, deshalb habe ich mich dort angemeldet, um Unterstützung zu bekommen”, beschreibt Rab Lewin seinen Fall.

Copytrack setzt sich für die Rechte von Fotografen ein, so auch für Lewin. Und das mit Erfolg. Alleine die beiden genannten prominenten Bilderdiebe zahlten einen Schadensersatz von etwa 2000 Euro. Der Urheber der rockigen Bilder, Rab Lewin, betont: "Ich bin sehr zufrieden mit der Art und Weise, wie Copytrack das gehandhabt hat. Der Service war äußerst professionell, effizient und unkompliziert, die Kommunikation mit den Mitarbeitern einwandfrei. Ich werde die Zusammenarbeit mit Copytrack auf jeden Fall fortsetzen. Für mich bedeutet das, dass ich nun mehr Zeit für kreative und künstlerische Fotoarbeiten habe und keine Zeit in das Aufspüren unbefugter Nutzungen stecken muss.”

Videointerview mit Rab Lewin zum Nirvana-Fall: https://www.youtube.com/watch?v=Y46vkPDe-Nc (Englisch)

Der Service von COPYTRACK ist für Fotografen und Bildagenturen risikofrei

Copytrack überwacht die weltweite Onlinenutzung von Bildern samt der Durchsetzung von Bildrechten. Das Aufspüren von Bildern gelingt mit der eigens entwickelten "Reverse Image Search Engine Technology", die eine Genauigkeit von 98 % für gefundene Bildduplikate im Internet aufweist.

Der Service wird Fotografen, Verlagen, Nachrichtenagenturen, Fotoagenturen und E-Commerce-Anbietern kostenlos angeboten und ermöglicht internationalen Bilddiebstahl im Internet zeitsparend und ohne den Einsatz teurer Anwälte zu finden und zu verfolgen. Nur im Erfolgsfall behält Copytrack einen Teil der Gebühren als Provision ein.

Über den Musikfotografen Rab Lewin

Rab Lewin begann seine Fotografie Karriere im Alter von 19 Jahren in Spanien während sozialer Unruhen um das Vorhaben eines Immobilienkonzerns, der auf unberührtem Land bauen wollte. Der Fotograf dokumentierte so die "Volksmacht", als Dorfbewohner sich erfolgreich gegen die Bebauung wehrten. In den 90er Jahren zog Rab dann nach Deutschland, reiste mit diversen Bands, arbeitete als Teil der Crew und dokumentierte die Besetzerkultur in Berlin. Da er tief mit den lokalen sozialen und musikalischen Bewegungen verwurzelt war, konnte er viele bedeutende Musiker dieser Zeit in Bildern festhalten. So entstanden Fotografien von Nirvana, Sonic Youth, Sound Garden, Babes in Toyland und Laurie Anderson, um nur einige große Namen zu nennen.

Lewins kreative Interessen haben sich weiterentwickelt. Heute dokumentiert er verfallene Oldtimer und andere Zerstörungen schöner Luxusobjekte. "Ich fühle mich vom Verfall angezogen… Verschmutzung und Verschwendung. Autos beginnen als Luxusobjekte, werden dann zu Schrott und schließlich auf das Nichts reduziert", so Rab Lewin.

Derzeit arbeitet er an einem Bildband über Wracks von Oldtimern mit dem Titel "End of the Road". Lewin ist einmal quer über den Erdball gereist, um eine ausreichende Anzahl ikonischer nicht mehr nutzbarer Fahrzeuge zu illustrieren. Weitere Informationen zu Rab Lewins Fotografie finden Sie auf seiner Website: http://fotorabia.com.

Thomas Günther - Head of Marketing
thomas.guenther@copytrack.com
+49 30 – 809 332 966

Über Copytrack

Copytrack ebnet den Weg für eine sorgenfreie Onlinenutzung digitaler Bilder. Das Legaltech-Unternehmen mit Sitz in Berlin überwacht nicht nur online genutzte Fotos und Illustrationen, sondern kümmert sich auch um die weltweite nachträgliche Lizenzierung und rechtliche Durchsetzung von Copyright-Verletzungen.

Der Service wendet sich damit an Fotografen, Verlage, Nachrichten- und Fotoagenturen sowie E-Commerce-Anbieter weltweit. Gemäß einer "No win, no fee"-Richtlinie ist das komplette Dienstleistungsangebot für alle Nutzer risikofrei, denn Copytrack erhält nur im Erfolgsfall eine prozentuale Provision.

Zum Auffinden von Bildnutzungen ohne gültige Lizenz kommt bei Copytrack die hauseigene intelligente “Reverse Image Search Technology” zum Einsatz. Nutzer markieren einfach jene Bildfunde, die ohne gültige Lizenz verwendet werden, und können dann ihre gewünschte Entschädigung festlegen. Als Hilfestellung bietet Copytrack zudem einen bequemen Lizenzrechner an, mit dem Gebühren automatisch ermittelt werden können.

Copytrack wurde 2015 von Marcus Schmitt gegründet und beschäftigt heute international mehr als 35 Mitarbeiter, die bereits in mehr als 80 Ländern Bildrechtsfälle erfolgreich durchsetzen konnten. Für mehr Informationen besuchen Sie:

Webseite:     https://www.Copytrack.com/de
Facebook:     https://www.facebook.com/COPYTRACK
Twitter:          https://twitter.com/Copytrack
LinkedIn:       https://www.linkedin.com/company/Copytrack-gmbh/

Tags:

Abonnieren

Medien

Medien