Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe und crossinx schließen langfristige Partnerschaft

e-Invoicing-Anbieter ermöglicht den elektronischen Rechnungsempfang für 36 Kommunen

Frankfurt am Main, 31. März 2015 ­– Das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) in Lemgo ist eine langfristige Partnerschaft mit crossinx, einem Frankfurter Anbieter von Cloud-basierten e-Invoicing-Diensten für die Financial Supply Chain, eingegangen. Somit erfüllen schon heute alle an das krz angebundenen Kommunen die Vorgaben der Europäischen Union, bis 2018 elektronische Rechnungen zu empfangen. Grundlage dafür ist die im Mai 2014 in Kraft getretene EU-Richtlinie über die E-Rechnung, die alle Verwaltungen verpflichtet, bei öffentlichen Aufträgen elektronische Rechnungen zu verarbeiten. Durch die Zusammenarbeit  von crossinx und dem ostwestfälischen IT-Dienstleister profitieren die Kommunen ab sofort einerseits von einer einheitlichen, produktiven Lösung mit einer gemeinsamen, zentralen Datenschnittstelle, andererseits von effektiveren Rechnungsprozessen. Der elektronische Rechnungsempfang über crossinx reduziert in den Kreisen, Städten und Gemeinden den gesamten Scan- und Nachbearbeitungsaufwand im Rechnungseingangsprozess und senkt damit die Verwaltungskosten erheblich. Auch der technische Anpassungsaufwand seitens der Kommunen und des krz entfällt komplett aufgrund der Partnerschaft.

Aktuell bedient das krz im Zweckverband insgesamt 36 Kommunen. Drei dieser Verwaltungen, die Stadt Herford, die Stadt Minden und die Gemeinde Kirchlengern, nutzen bereits die Dienste von crossinx für den elektronischen Rechnungsempfang. Über den zentral vom ostwestfälischen Service-Provider bereitgestellten Workflow prüfen sie die Eingangsrechnungen und geben diese frei. Weitere 20 Kommunen nutzen aktuell den Workflow für den Rechnungseingang und erfüllen damit alle Voraussetzungen, um Kreditoren-Rechnungen über crossinx elektronisch zu empfangen.

„Wir freuen uns, dass wir mit dem Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe einen wichtigen Partner gewinnen konnten“, sagt Marcus Laube, Gründer und Geschäftsführer von crossinx. „Die angeschlossenen Kommunen beweisen damit Weitsicht, denn viele andere Verwaltungen befinden sich hinsichtlich der Umsetzung der EU-Richtlinie bis 2018 derzeit noch im Tiefschlaf. Wir hoffen daher sehr, dass noch viele weitere Kommunen diesem Beispiel folgen werden.“

Das crossinx-Leistungspaket beinhaltet sämtliche Services, die zur Anbindung kleiner, regionaler Lieferanten und größerer, überregionaler Kreditoren erforderlich sind.

Über crossinx

crossinx bietet Cloud-basierte Services für die Financial Supply Chain. Flexible und skalierbare Services für e-Invoicing, EDI, Scanning/OCR, Druck und Online Factoring bilden ein flächendeckendes Portfolio für den weltweiten elektronischen Austausch und die weitere Abwicklung von Rechnungs-, Bestell- und Lieferdokumenten – für Großkonzerne ebenso wie für kleine und mittelständische Unternehmen.

crossinx verfügt über tiefgreifende, branchenspezifische Erfahrung unter anderem in den Bereichen Chemie und Pharma, Dienstleistungen, Öffentlicher Sektor, Finanz- und Gesundheitswesen sowie Maschinenbau und Elektrotechnik. Zu seinen Kunden gehören weltweit führende Unternehmen wie Bayer, Beiersdorf, DPD, Enercon, Evonik, Fresenius, Gildemeister, IG Metall oder Sixt.

Gründer und Geschäftsführer Marcus Laube gehört Dank seiner weitgreifenden Verbandsarbeit auf nationaler und europäischer Ebene zu den führenden Köpfen seiner Branche. Die Wirtschaftswoche und die Financial Times Deutschland zählten ihn bereits zu den Top 100 e-business Führungskräften in Deutschland.

Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main wurde 2007 gegründet und unterhält weitere Standorte in Spanien und Moldawien. crossinx betreibt zwei Rechenzentren im Herzen des Rhein-Main-Gebiets. Weitere Informationen finden Sie unter www.crossinx.de .

Pressekontakt
Julia Baumgärtel
Oseon
069-25 73 80 22-12
crossinx@oseon.com

Über das krz
Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg / Lippe (krz)
Der ostwestfälische Service-Provider

Das Kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe (krz) ist der IT-Dienstleister der Kreise Minden-Lübbecke, Herford und Lippe sowie von 34 Städten und Gemeinden aus diesen Kreisgebieten. Zusätzlich zu den Mitgliedern nehmen über 600 weitere Kunden aus dem kommunalen Umfeld Leistungen des krz in Anspruch. Damit werden rund 50 % aller Einwohner in NRW durch Verwaltungen betreut, die komplett oder in Teilbereichen Ver­fahren einsetzen, die aus Lemgo bereitgestellt werden.

Das Produkt-Portfolio umfasst die Entwicklung, die Einführung und die Wartung hochentwickelter Kommunalanwendungen. Darüber hinaus steht ein umfangreiches Angebot an Software-Applikationen, Netz- und PC-Hardware sowie Dienstleistungen (Beratung, Schu­lung, Installation, Wartung, Support) bereit.

Das krz beschäftigt über 230 engagierte und qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - von der Verwaltungsfachkraft bis hin zum Technik-Experten. Sie unterstützen etwa 8.000 PC-Arbeitsplätze mit rund 10.500 Geräten in den Verwaltungen des Verbandsgebietes.

Der 1971 gegründete Service-Provider ist bekannt für eine höchstmögliche Datensicherheit. Es ist der erste kommu­nale IT-Dienstleister mit einer zehnjährigen BSI-Zertifizierung nach ISO 27001 auf Basis von IT-Grundschutz.

Unter dem Motto „krz – Kunden rundum zufrieden“ ist der Lemgoer Service-Provider für seine Geschäftskunden ein zuverlässiger Partner. Aufgrund seiner Mitgliedschaften in der Bundes-Arbeitsgemeinschaft der kommunalen IT-Dienstleister - VITAKO e. V. , in der Einkaufsgenossenschaft ProVitako e.G und im KDN, der Leistungsgemeinschaft von Kommunen, Landkreisen und Datenzentralen, stehen dem krz starke Partner zur Seite, um Synergieeffekte optimal zu nutzen.

Pressekontakt
Wolfgang Scherer
krz
05261-25 21 12
w.scherer@krz.de

Über uns

crossinx bietet e-Invoicing Services für die Financial Supply Chain. Flexible und skalierbare Services für e-Invoicing, EDI, Scanning/OCR, Druck und Finance bilden ein flächendeckendes Portfolio für den weltweiten elektronischen Austausch und die weitere Abwicklung von Rechnungs-, Bestell‐ und Lieferdokumenten - für Großkonzerne ebenso wie für kleine und mittelständische Unternehmen. crossinx verfügt über tiefgreifende, branchenspezifische Erfahrung unter anderem in den BereichenChemie und Pharma, Dienstleistungen, Öffentlicher Sektor, Finanz‐ und Gesundheitswesen sowie Maschinenbau und Elektrotechnik. Zu seinen Kunden gehören weltweit führende Unternehmen wie Bayer, Beiersdorf, DPD, Enercon, Evonik, Fresenius, Gildemeister, IG Metall oder Sixt. Gründer und Geschäftsführer Marcus Laube gehört dank seiner weitgreifenden Verbandsarbeit auf nationaler und europäischer Ebene zu den führenden Köpfen seiner Branche. Die Wirtschaftswoche und die Financial Times Deutschland zählten ihn bereits zu den Top 100 e‐business Führungskräften in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main wurde 2007 gegründet und unterhält weitere Standorte in Spanien und Moldawien. crossinx betreibt zwei Rechenzentren im Herzen des Rhein Main‐Gebiets.

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links

Zitate

Wir freuen uns, dass wir mit dem Kommunalen Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe einen wichtigen Partner gewinnen konnten. Die angeschlossenen Kommunen beweisen damit Weitsicht, denn viele andere Verwaltungen befinden sich hinsichtlich der Umsetzung der EU-Richtlinie bis 2018 derzeit noch im Tiefschlaf. Wir hoffen daher sehr, dass noch viele weitere Kommunen diesem Beispiel folgen werden.
Marcus Laube, Gründer und Geschäftsführer crossinx