Taunus Sparkasse kooperiert mit crossinx

Elektronische Rechnungsverarbeitung erweitert das Produkt-Portfolio der Sparkasse für Firmenkunden

Frankfurt am Main, 23. September 2016 ­– Die Taunus Sparkasse setzt seit dem Frühjahr 2016 als Partner für die elektronische Rechnungsverarbeitung auf crossinx, den führenden deutschen Anbieter von E-Invoicing und Finanzierungslösungen für die digitalisierte Financial Supply Chain. Mit der Partnerschaft will die Taunus Sparkasse das Produkt-Portfolio entlang des Zahlungsverkehrsprozesses für ihre Firmenkunden erweitern.

Die Taunus Sparkasse profitiert dadurch zum einen von einer größeren, stabileren Kundenbindung. Zum anderen erschließt die Kooperation zusätzliches Ertragspotenzial für das Finanzinstitut. Die Firmenkunden wiederum erhalten durch die Zusammenarbeit mit crossinx die Möglichkeit, ihre Finanzprozesse durch Digitalisierung und Automatisierung von Zahlungsströmen weiter zu optimieren.

Pilotkunde: Reibungsloser Ablauf besiegelt langfristige Kooperation

Die Taunus Sparkasse setzte zunächst auf eine Schulung ihrer Firmenkunden- und Electronic-Banking-Berater. Diese wurden mit allen crossinx-Services rund um die elektronische Rechnungsverarbeitung vertraut gemacht, um gleichzeitig den Bedarf nach solchen Services im Markt beziehungsweise unter den Firmenkunden der Sparkasse zu erörtern. Ein Pilotkunde der Taunus Sparkasse startete dann im Juli nach einer technischen und organisatorischen Beratung durch crossinx mit E-Invoicing. Der Kunde nutzt aktuell die crossinx-Services für den elektronischen und postalischen Rechnungsversand. Der positive Testverlauf mit dem Pilotkunden besiegelte die langfristige Zusammenarbeit zwischen crossinx und der Taunus Sparkasse, die nun alle Services von crossinx rund um die elektronische Rechnungsverarbeitung als festen Bestandteil in ihr Beratungs- und Lösungsangebot für Firmenkunden integriert hat.

„Die Digitalisierung von Geschäftsprozessen ist ein wichtiges Thema für Unternehmen. Im Zuge dessen sollten sie auch ihre Rechnungsprozesse digitalisieren, um effizienter arbeiten zu können und Kosten zu sparen,“ erklärt Wolfgang Stier, Verantwortlicher für Banken-Kooperationen bei crossinx. „Wir freuen uns, in der Taunus Sparkasse einen starken Partner dafür gefunden zu haben, der die Digitalisierung von Finanzprozessen nicht nur theoretisch mitdenkt, sondern auch direkt in die Praxis umsetzt. Wir sind uns sicher, auf diesem Weg noch viele Unternehmen, insbesondere auch im Mittelstand, von der Dringlichkeit sowie dem Nutzen von E-Invoicing überzeugen zu können.“

Für Jörg Kunert, Geschäftsführer der faber & rühl GmbH waren genau diese Punkte ausschlaggebend: „Von der elektronischen Rechnungsbearbeitung mit crossinx bin ich begeistert. Sie spart Zeit, Kosten und gibt mir einfach Sicherheit, dass nichts verloren geht. Die IT-Infrastruktur musste nicht verändert werden und der laufende Betrieb wurde bei der Umstellung nicht gestört. Für unseren Online-Shop war das eine wichtige Voraussetzung, die es zu erfüllen galt. Durch die Kooperation von crossinx mit meiner Hausbank, der Taunus Sparkasse, bleibt alles in einer Hand und ich habe immer den richtigen Ansprechpartner. Kurz: crossinx hält mir den Rücken frei und ich kann mich voll und ganz auf meine Arbeit konzentrieren.“ 

Pressekontakt
Julia Bellinghausen

Oseon
069-25 73 80 22-20
crossinx@oseon.com

Über crossinx

crossinx ist der führende deutsche Anbieter von e-Invoicing und Finanzierungslösungen für die digitalisierte Financial Supply Chain. Das Unternehmen bietet flexible, skalierbare Lösungen für den weltweiten elektronischen Austausch von Rechnungs- und Bestelldokumenten sowie die gesamte Abwicklung aller dokumentenbasierten Finanz- und Geschäftsprozesse zwischen Unternehmen, ihren Kunden und Lieferanten – unabhängig von bestehender IT-Infrastruktur und Unternehmensgröße.

Über die Mitgliedschaft von crossinx in den Verbänden VeR und EESPA existieren zahlreiche Roamingverbindungen zu Dienstleistern weltweit. Die integrierte Lösung erfüllt alle nationalen und internationalen steuerrechtlichen Anforderungen und entspricht den deutschen Anforderungen an den Datenschutz und die Datensicherheit.

Mit über 30.000 angebundenen Unternehmen, einem Abrechnungsvolumen von mehr als 20 Milliarden Euro, einem Team aus über 60 national und international agierenden Mitarbeitern und einer Wachstumsrate von bis zu 100 Prozent ist das in Frankfurt ansässige Unternehmen Vorreiter im B2B Fintech Markt.

Tags:

Über uns

crossinx bietet e-Invoicing Services für die Financial Supply Chain. Flexible und skalierbare Services für e-Invoicing, EDI, Scanning/OCR, Druck und Finance bilden ein flächendeckendes Portfolio für den weltweiten elektronischen Austausch und die weitere Abwicklung von Rechnungs-, Bestell‐ und Lieferdokumenten - für Großkonzerne ebenso wie für kleine und mittelständische Unternehmen. crossinx verfügt über tiefgreifende, branchenspezifische Erfahrung unter anderem in den BereichenChemie und Pharma, Dienstleistungen, Öffentlicher Sektor, Finanz‐ und Gesundheitswesen sowie Maschinenbau und Elektrotechnik. Zu seinen Kunden gehören weltweit führende Unternehmen wie Bayer, Beiersdorf, DPD, Enercon, Evonik, Fresenius, Gildemeister, IG Metall oder Sixt. Gründer und Geschäftsführer Marcus Laube gehört dank seiner weitgreifenden Verbandsarbeit auf nationaler und europäischer Ebene zu den führenden Köpfen seiner Branche. Die Wirtschaftswoche und die Financial Times Deutschland zählten ihn bereits zu den Top 100 e‐business Führungskräften in Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main wurde 2007 gegründet und unterhält weitere Standorte in Spanien und Moldawien. crossinx betreibt zwei Rechenzentren im Herzen des Rhein Main‐Gebiets.

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links