Luft-Wasser-Tage 2017 bei Daikin – Dialogforum zu Lüftungsgeräten und Kaltwassersätzen

Maßgeschneiderte und wirtschaftliche Lüftungsgeräte sowie Kaltwassersätze machen einen stetig wachsenden Teil des umfangreichen Produktportfolios von Daikin aus. Im Mai und Juni 2017 lud Daikin Airconditioning Germany zum zweiten Mal zum Dialogformat der Luft-Wasser-Tage in die sechs deutschen Regionalbüros ein. Eine Gelegenheit für Fachpartner, Anlagenbauer und Planer aus erster Hand Produktinformationen zu erhalten.

Über 100 Teilnehmer folgten der Einladung und informierten sich direkt beim Hersteller über Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks in der Handhabung der Geräte. Neben neuen Produkten wie der Lüftungsserie Modular L für kleine Anwendungsbereiche, die ab Herbst 2017 verfügbar ist, präsentierten die Vortragenden vor allem zahlreiche hilfreiche Tools für Anlagenbauer und Planer.

Exakte Auslegung für hohe Effizienz

Das Lüftungsportfolio von Daikin Airconditioning Germany umfasst die Serien Professional, Modular R und Modular P. Sie sind für einen Luftvolumenstrom von 500 m³/h bis zu 144.000 m³/h geeignet. Mit der Ergänzung um die Deckengeräte der Serie Modular L, für kleine Anwendungsfälle mit einem Luftstromvolumen von 250 m³/h bis zu 2.500 m³/h, wird die Produktpalette noch erweitert. Alle Lüftungsgeräte dienen der präzisen Regelung von Temperatur, Luftfeuchtigkeit und -qualität sowie der Klimatisierung. Die Lüftungsgeräte sind so ausgelegt, dass sie exakt den benötigten Luftvolumenstrom sowie die eingestellten Betriebszeiten erfüllen. Zudem sind die Geräte Eurovent zertifiziert und die Serie Professional seit Juli 2017 auch mit RLT-Zertifizierung verfügbar.

Lüften, heizen, kühlen, regeln aus einer Hand

Daikin bietet die umfangreichste Auswahl an Komplettlösungen bestehend aus Lüftung, Klimatisierung und Regelung aus einer Hand und mit nur einem Ansprechpartner am Markt. Durch die ganzheitliche Planung von Beginn an werden Schnittstellenprobleme vermieden, der Installationsaufwand verringert und dadurch Zeit gespart. Zusätzlich können Betriebskosten sowie Umweltemissionen der Systeme im Vergleich zu separaten Geräten deutlich gesenkt werden. Seit April 2017 bietet Daikin die Modular R-Serie in 16 vorkonfigurierten Frischluftpaketen an. Kunden erhalten so in nur einem Schritt ein Angebot für ein auf ihre Anforderungen abgestimmtes Lüftungsgerät sowie das dazu passende Außengerät. Für Anwendungsfälle, die mit den vordefinierten Kombinationen nicht abgedeckt werden können, kann mit der Daikin Auslegungssoftware ASTRA 10.0 das passende Lüftungsgerät für jede Anforderung ermittelt werden. Die bedienfreundliche 3D-Software bietet Planern und Kunden einen schnellen und umfassenden Service mit technischem Bericht inklusive bemaßter Skizze sowie einer dwg-Zeichnung in 3D auf Knopfdruck. Die Software unterstützt bei der Auswahl des Lüftungsgeräts sowohl nach technischen wie auch nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Die von ASTRA beim DX-Register ausgegebenen Werte können außerdem in die Daikin Software VRV Xpress übernommen werden und erleichtern so die Auswahl des passenden Außengeräts.

Kaltwassersätze von der Stange bis zur Sonderlösung

Das Daikin Produktportfolio an luft- und wassergekühlten Kaltwassersätzen deckt das gesamte Spektrum von kleinsten Anwendungsfällen bis zu Systemen mit mehreren Megawatt Kälteleistung ab. Bei den Luft-Wasser-Tagen wurde die Markteinführung der zweiten Generation des effizienten luftgekühlten Kaltwassersatz von Daikin mit invertergeregeltem Monoschraubenverdichter einschließlich variablem Volumenverhältnisses angekündigt. Ab Herbst 2017 deckt die Geräteserie EWAD-TZ-B den gesamten Leistungsbereich von 170 – 1700 kW ab, wobei der Aufbau von mehr als einem Kältekreis und einer Variation zwischen Plattenwärmeübertrager oder Rohrbündelwärmeübertrager als Verdampfer profitieren kann.

Im Fokus der Vorträge standen die Alleinstellungsmerkmale von Daikin in dieser Gerätebaureihe: Ein Microchannel-Verflüssiger mit unterschiedlichen Beschichtungsverfahren und eine Economizer-Regelung mit elektronischem Expansionsventil gehören zum Standard. Außerdem bieten sämtliche Optionen, wie z.B. EC-Lüftermotoren, invertergeregelte Wasserpumpen oder eine schnelle Wiedereinschaltung nach Netzausfall einen Mehrwehrt für so gut wie jede Applikation. Eine weitere Besonderheit ist die Daikin Master-Slave-Regelung zur individuellen Lastanpassung der einzelnen im System agierenden Kaltwassersätzen mit automatischem Betriebsstundenausgleich. Die externe Last kann damit prozentual intelligent auf bis zu vier Geräte aufgeteilt und an deren jeweilige Effizienz angepasst werden. Auch eine Sequenzierung für nicht invertergeregelte Kaltwassersätze ist möglich. So wird die unterschiedliche Abnutzung der Geräte vermieden und die Betriebs- bzw. Ausfallsicherheit erhöht.

Aber auch Themen abseits der Herstellerspezifikationen fanden Zeit und Platz im Forum. So wurde über Besonderheiten im Bezug auf die novellierte DIN EN 378, die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) oder der Dimensionierung von Druckentlastungseinrichtungen berichtet und praxisnahe Hilfen sowie Lösungsansätze präsentiert.

Als effiziente Unterstützung für das Handwerk sowohl im Lüftungs- als auch im Kaltwasserbereich fungiert das Service-Tool DAIKIN on Site. Über Modem oder LAN-Verbindung lassen sich Wartungseinsätze in ganz Deutschland koordinieren, der Energieverbrauch jeder Anlage darstellen oder die Lebenszykluskosten kalkulieren sowie Überholungs- und Austauscharbeiten planen. Alle Lüftungsgeräte und Kaltwassersätze von Daikin, welche über einen Siemens MT3-Regler verfügen, können Zugang in die cloudbasierte Oberfläche erhalten und in jeder Situation überwacht und betreut werden.

Die nächsten Luft-Wasser-Tage werden bereits Anfang 2018 stattfinden.

Weitere Informationen zu Daikin Airconditioning Germany finden Sie unter www.daikin.de

Logo der Luft-Wasser-Tage von Daikin.

Die Daikin Lüftungsgeräte der Serie Modular P mit Gegenstromplattenwärmeübertrager stehen in 10 Größen zur Verfügung. Zwei Projektingenieurinnen für Lüftungssysteme präsentierten bei den Luft-Wasser-Tagen Neuigkeiten aus ihrem Bereich.

DAIKIN Lüftungsgerät Modular R mit optionaler Mischkammer und DX-Register (inkl. Expansionsventil und Kommunikationsbox) in der 3D-Ansicht der Auslegungssoftware ASTRA.

Ab Herbst 2017 deckt die Geräteserie EWAD-TZ-B den gesamten Leistungsbereich von 170 – 1700 kW ab, wobei der Aufbau von mehr als einem Kältekreis und einer Variation zwischen Plattenwärmeübertrager oder Rohrbündelwärmeübertrager als Verdampfer profitieren kann.

Pressestelle DAIKIN
c/o modem conclusa gmbh  
 
Jutastraße 5 | 80636 München
T. +49 89 746308 -36
F. +49 89 746308 -49
bauer@modemconclusa.de
www.modemconclusa.de

Tags:

Über uns

DAIKIN Airconditioning Germany GmbH Die DAIKIN Airconditioning Germany GmbH mit Sitz in Unterhaching bei München wurde 1998 gegründet und vertreibt hochwertige, energieeffiziente Wärmepumpen sowie Klimaanlagen für Privatmarkt, Gewerbe und Industrie. Für den gewerblichen Bereich bietet DAIKIN zudem Produkte für Normal- und Tiefkühlung sowie Lüftungsanlagen und Kaltwassersätze an. Die Deutschland-Tochter der DAIKIN Industries Ltd. (Osaka/Japan) ist mit 178 Mitarbeitern und einem Umsatz von 126,8 Millionen Euro (2016/2017) in Deutschland Marktführer auf dem Gebiet der Split- und VRV-Klimatechnologie. Über 85 % der Geräte für den europäischen Markt werden auch in Europa produziert. Die in den belgischen Städten Ostende und Gent etablierten Forschungs- und Entwicklungsabteilungen orientieren sich an den länderspezifischen Gegebenheiten Europas.Mitte 2016 übernahm DAIKIN Europe N.V. die Zanotti S.p.A., einen italienischen Hersteller von Industrie- und Transportkühlung sowie Systemen zur Luftbehandlung und -entfeuchtung. Damit komplettiert DAIKIN sein Produktportfolio und baut in Europa sein Geschäftsfeld der Gewerbe- und Industriekälte weiter aus.

Abonnieren

Medien

Medien