Deutsche Oel & Gas S.A. verkauft gesamte Erdgasfördermenge aus Bohrung in Südalaska an namhafte Kunden

Lieferung an ConocoPhillips, Aurora Gas und Homer Electric

Luxemburg, 26. November 2015: Die Deutsche Oel & Gas S.A. hat die gesamte derzeit geplante Erdgasproduktion aus dem Bohrloch KLU#3 in ihrem eigenen Fördergebiet „Kitchen Lights Unit“ verkauft. Zu den Abnehmern gehören ConocoPhilllips (Lieferung ab sofort bis Ende 2016), eines der weltweit größten Gas- und Mineralöl-Unternehmen, Aurora Gas (Lieferung ab sofort bis 2018), ein US-amerikanischer Gashändler, sowie Homer Electric (Lieferung ab April 2016 bis 2019), das zweitgrößte Gasunternehmen Alaskas.

„Wir freuen uns, mit ConocoPhillips, Aurora Gas und Homer Electric drei namhafte Kunden zu beliefen. Diese Lieferverträge geben uns Planungssicherheit und ermöglichen uns, unser Wachstum konsequent voran zu treiben“, erklärt Kay Rieck, Verwaltungsratsvorsitzender der Deutsche Oel & Gas S.A.

Pressekontakt:

Deutsche Oel & Gas S.A.
E-Mail:    presse@deutsche-oel-gas.com
Tel:     0800-5890359

Über die Deutsche Oel & Gas S.A.:

Die Deutsche Oel & Gas S.A. mit Sitz in Luxemburg ( www.deutsche-oel-gas.com ) ist die Holding-Gesellschaft der Deutsche Oel & Gas-Unternehmensgruppe, die sich auf die Exploration von Erdgas und Erdöl im Cook Inlet-Becken im US-Bundesstaat Alaska fokussiert hat. Die Deutsche Oel & Gas-Gruppe verfügt über die Mehrheit der Anteile an Mineralgewinnungsrechten in dem 337 Quadratkilometer großen Gebiet „Kitchen Lights Unit“ im Cook Inlet-Becken, die sie zur Exploration und Förderung von Erdöl und Erdgas berechtigen.

Tags:

Abonnieren

Medien

Medien

Quick facts

- Produktion von Erdgas in Südalaska gestartet - Gesamte Produktionsmenge bereits verkauft - Abnehmer: ConocoPhillips, Aurora Gas und Homer Electric
Tweeten

Zitate

Diese Lieferverträge ermöglichen uns, unser Wachstum konsequent voran zu treiben“
Kay Rieck, Verwaltungsratsvorsitzender der Deutsche Oel & Gas S.A.