Mountainbike-Tourismus stärken und etablieren

Fach-Kongress steigt vom 16. bis 18. Mai im Oversum Winterberg

Winterberg. Sie wollen noch besser werden, ihre ohnehin guten Namen noch erfolgreicher vermarkten und sie treffen sich deshalb in der kommenden Woche in Winterberg. Vom 16. bis 18. Mai tauschen sich die besten Mountainbike-Destinationen Deutschlands beim MTB-Tourismuskongress im Oversum aus. „Unsere NATUR“ – so lautet das Motto dieser Zukunftswerkstatt. Das Motto vereint die Grundzutaten für den Mountainbike-Tourismus: die Identität der Mountainbiker und die Landschaft als Schutz- und Erlebnisraum.

Fachlicher Austausch, Netzwerk-Pflege und Ideen-Börse für nachhaltige Entwicklungen im MTB-Tourismus – dafür steht der Kongress in Winterberg an drei Tagen. Das Programm ist vielfältig, so wird am kommenden Dienstag neben einer Exkursion durch Winterberg sowie einem Impuls-Abend (MTB-Leuchtfeuer) zunächst das Thema „Guiding“ mit Vorträgen und vertiefenden Workshops speziell für Reiseveranstalter, Bike-Schulen und Guides im Fokus stehen. Der Mittwoch und Donnerstag steht dann ganz im Zeichen des Kongress-Mottos „Natur“. Naturerlebnis, Naturwunder, Naturverbundenheit und -verträglichkeit sowie neue Trends im MTB-Tourismus sind nur einige der Schlüsselwörter, um die sich die Vorträge und Workshops an beiden Tagen drehen.

Branche aus den Kinderschuhen holen

„Wir freuen uns, als attraktive Mountainbike-Destination Gastgeberin des Kongresses zu sein. Natürlich erhoffen wir uns an den drei Tagen wertvolle Erkenntnisse, unser Angebot weiter zu verbessern, um uns weiterhin stark am Markt zu positionieren“, sagt Winterbergs Tourismus-Direktor Michael Beckmann.

Angetreten sind die Initiatoren des Mountainbike-Tourismuskongresses, um die noch junge Branche aus ihren Kinderschuhen zu holen und damit die exzellenten Voraussetzungen in Deutschland mit den vielfältigen Landschaften, dem starken Heimatmarkt und der engagierten MTB-Szene zu nutzen. Das Ziel: Gemeinsam mit den Akteuren der MTB-affinen Branchen das Potenzial heben und Deutschland als MTB-Destination von Weltrang etablieren.

Das Forum will professionalisieren, dabei als Denkfabrik fungieren und den Raum für ein erfolgreiches Netzwerken bieten. Es versteht sich als wesentliche Schnittstelle bei der nachhaltigen Entwicklung des ländlichen Raums für die Akteure der Branche – für Touristiker und Gastgeber, Guides und Veranstalter, Politik und Verwaltung, Forst und Naturparke, Hersteller und Händler, Produktentwickler und Trailbauer, Akademiker und Fachverbände, Medienvertreter und Messen, Berater und Investoren.

Fakten-Box:

  • Das Mountainbike-Tourismusforum Deutschland begleitet die Branche langfristig.
  • Es unterstützt die nationalen Regionen auf ihrem Weg zu wettbewerbsfähigen Mountainbike-Destinationen.
  • Und es steht für eine nachhaltige Entwicklung, die tragfähigen wirtschaftlichen Erfolg ermöglicht und regionalen Rückhalt fördert.
  • Zielgruppen des Kongresses sind Touristiker und Destinationsmanager, Beherberger und Gastronomen, Guides und Veranstalter, Hersteller und Händler, Politik und Verwaltung, Forst und Naturparks, Produktentwickler und Trailbauer, Medien- und Messevertreter, Naturschutz- und Sportfachverbände sowie Wissenschaftler
  • Weitere Infos sowie die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter www.mountainbike-tourismusforum.de

---------------------------------------------------

Ihr Presse-Kontakt zu uns:

Die Redaktionsbude

Ralf Hermann und Rita Maurer

Telefon: 02981 5993603

info@redaktionsbude.de

www.redaktionsbude.de

Tags:

Über uns

Die Redaktionsbude ist eine Textagentur mit zwei Büros in Hallenberg und Winterberg. Zum Team gehören Rita Maurer und Ralf Hermann, die gemeinsam über langjährige Erfahrung in der PR- sowie Tageszeitungsbranche in Führungspositionen verfügen. Zum Portfolio zählen neben der klassischen journalistischen Recherche unter anderem auch PR- und Webtexte (SEO-optimiert), Newsletter und Blogbeiträge sowie das Erstellen von PR-Konzepten und die mediale Projektbegleitung. Weitere Infos finden Sie auf www.redaktionsbude.de

Abonnieren

Medien

Medien

Zitate

Natürlich erhoffen wir uns an den drei Tagen wertvolle Erkenntnisse, unser Angebot weiter zu verbessern, um uns weiterhin stark am Markt zu positionieren.
Winterbergs Tourismus-Direktor Michael Beckmann