Stefan Baumeister gewinnt Heim-Weltcup

Erfolgreiches Snowboard-Finale in Winterberg / Perfekte Piste

Winterberg. Heimsieg für die deutschen Snowboard-Asse beim Weltcup-Finale im Parallelslalom in Winterberg. Stefan Baumeister zeigte eine erstklassige Leistung und setzte sich im Finale gegen Aaron March aus Italien durch. Bei den Damen siegte Sabine Schöffmann aus Österreich. Als beste Deutsche schied Carolin Langenhorst bei den Damen im Viertelfinale aus. Selina Jörg und Ramona Hofmeister scheiterten im Achtelfinale. Den Gesamt-Weltcup sicherte sich bei den Damen Ester Ledecka aus Tschechien, bei den Herren Andreas Prommegger aus Österreich.

Trotz widriger Wetterbedingungen mit Dauerregen und Wind präsentierte sich die Piste in Winterberg am so genannten Poppenberg-Hang wie in den vergangenen Jahren bestens präpariert. Das knapp 150-köpfige Helfer-Team hatte bis tief in die Nacht wieder ganze Arbeit geleistet und für ausgezeichnete Verhältnisse gesorgt. Dies dankten die weltbesten Snowboarder mit guten Leistungen und zum Teil sehr engen Duellen. Auch das Publikum ließ sich im Zielbereich die Laune nicht verderben und feuerte die Protagonisten lautstark an. Die Offiziellen des Skiweltverbandes FIS und des Snowboardverbandes Deutschland zeigten sich beeindruckt vom bestens präparierten Hang angesichts des schlechten Wetters. „Dafür gebührt dem gesamten Team ein Riesenkompliment“, sagte Winterbergs Tourismus-Chef Michael Beckmann am Rande des Zielbereichs.

Teamwettbewerb am Sonntag ab 10.15 Uhr

Für Weltcup-Sieger Stefan Baumeister ging ein Traum in Erfüllung: „Es war perfekt, ich habe die anderen während der Rennen überhaupt nicht gesehen, sondern mich nur auf mich konzentriert.“ Mit seinem Erfolg erfüllte er auch stellvertretend für das gesamte deutsche Team die Erwartungen des Deutschen Snowboard Verbandes (SVD). Sportdirektor Stefan Knirsch hatte noch am Donnerstagabend das Ziel Podest ausgegeben. Mit dem Heimsieg beim letzten Weltcup dieser Saison feierte der Verband einen erfolgreichen Abschluss. Zumal Stefan Baumeister sich auch noch den zweiten Platz im Disziplin-Gesamtweltcup holte.

Nach der Siegerehrung richteten die Organisatoren und Helfer nach einer kurzen Verschnaufpause den Blick auf den Sonntag. Dann steht zum ersten Mal der Teamwettbewerb in Winterberg auf dem Programm. Um 10.15 Uhr geht es los. Und vielleicht reicht es dann ja wieder zu einem Heimsieg für das deutsche Snowboard-Team.

Weltcup-Ergebnis Winterberg:

Damen

  1. Sabine Schöffmann     (AUT)
  2. Ester Ledecka             (CZE)
  3. Julia Dujmovits            (AUT)
  4. Daniela Ulbing             (AUT)

Herren

  1. Stefan Baumeister     (GER)
  2. Aaron March              (ITA)
  3. Alexander Payer        (AUT)
  4. Vic Wild                      (RUS)

Disziplin-Gesamtweltcup Parallelslalom:

Damen

  1. Daniela Ulbing                            (AUT)     2300 Punkte
  2. Ester Ledecka                            (CZE)     2060 Punkte
  3. Sabine Schöffmann                    (AUT)     2000 Punkte

Herren

  1. Aaron March                                (ITA)       1560 Punkte
  2. Stefan Baumeister                       (GER)     1440 Punkte
  3. Christoph Mick                             (ITA)       1410 Punkte

Gesamt-Weltcup:

Damen

  1. Ester Ledecka                             (CZE)     4860 Punkte
  2. Alena Zarvazina                          (RUS)     4500 Punkte
  3. Patrizia Kummer                          (SUI)      4060 Punkte

7.    Ramona Hofmeister                       (GER)    3050 Punkte

Herren

  1. Andreas Prommegger                (AUT)     4500 Punkte
  2. Radoslav Yankov                       (BUL)     4310 Punkte
  3. Benjamin Karl                             (AUT)     3680 Punkte

7.    Stefan Baumeister                        (GER)     2680 Punkte

---------------------------------------------------  

Ihr Presse-Kontakt zu uns:  

Snowboard Verband Germany  

Pressesprecher Oliver Kraus  

mob +49 178 - 1321656 
mail  presse@snowboardgermany.com   
 

Die Redaktionsbude  

Ralf Hermann und Rita Maurer  

Telefon: 02981 5993603  

Mobil: +49 176 325 021 54  

info@redaktionsbude.de  

www.redaktionsbude.de

Tags:

Über uns

Die Redaktionsbude ist eine Textagentur mit zwei Büros in Hallenberg und Winterberg. Zum Team gehören Rita Maurer und Ralf Hermann, die gemeinsam über langjährige Erfahrung in der PR- sowie Tageszeitungsbranche in Führungspositionen verfügen. Zum Portfolio zählen neben der klassischen journalistischen Recherche unter anderem auch PR- und Webtexte (SEO-optimiert), Newsletter und Blogbeiträge sowie das Erstellen von PR-Konzepten und die mediale Projektbegleitung. Weitere Infos finden Sie auf www.redaktionsbude.de

Abonnieren

Medien

Medien

Zitate

Dafür gebührt dem gesamten Team ein Riesenkompliment.
Michael Beckmann, Tourismus-Direktor zum Einsatz der Helfer