Was bedeutet der Wolf für Menschen und Tiere?

Vortrag und Diskussion mit dem Experten Professor Michael Stubbe in Hallenberg

Winterberg/Hallenberg. Der Wolf - noch hat er sich nicht angesiedelt in den Wäldern von Nordrhein-Westfalen und Hessen. Doch er wird kommen, da sind sich sowohl Wolf-Befürworter als auch die Gegner einig. Denn erste Spuren gibt es bereits.  Wie können sich Jäger, Landwirte, Tierhalter und Naturschützer deshalb auf seine Ankunft vorbereiten? Was bedeutet der Wolf für das heimische Wild und die Nutztiere auf den Weiden, aber auch für die Bevölkerung und den Tourismus? Am Beispiel der Wittgensteiner Wisente hat sich gezeigt, dass auch vermeintlich sehr scheue Wildtiere durchaus Berührungspunkte mit Menschen haben können. Vor allem in Niedersachsen gibt es inzwischen erhebliche Probleme mit Übergriffen auf Weidetiere. Sollte das Jagdrecht daher angepasst werden? Wie werden wirtschaftliche Schäden behandelt?

Um diese und viele weitere Fragen zu diskutieren, hat der Hegering Winterberg-Hallenberg den bekannten Wildforscher und Wolfsexperten Professor Michael Stubbe von der Universität Halle-Wittenberg eingeladen. Er wird am Freitag, 17. Februar, um 19 Uhr in der Stadthalle Hallenberg in einem Vortrag mit anschließender Debatte erläutern, in welcher Form die Menschen oder auch verschiedene Berufsgruppen von einer Ansiedlung des Wolfes betroffen sein könnten und welche Präventivmaßnahmen sinnvoll sind.

Bei diesem Vortrag handelt es sich nicht um eine Veranstaltung für oder gegen den Wolf, das betont der Hegerings-Vorsitzende Hermann-Josef Maurer ausdrücklich. Vielmehr geht es darum, über das Wesen des Wolfes und den Umgang mit ihm aufzuklären. Professor Michael Stuppe steht dem Publikum nach dem Vortrag in einer offenen Diskussion für alle anstehenden Fragen zur Verfügung. Die Mitglieder des Hegerings Winterberg-Hallenberg laden alle Interessierten herzlich zu dieser informativen Veranstaltung ein.

Fakten-Box:

  • Der Vortrag über den Wolf mit Professor Michael Stubbe findet am Freitag, 17. Februar, um 19 Uhr in der Stadthalle Hallenberg, Bangenstraße, statt.
  • Der Eintrittspreis beträgt 5 Euro. 

---------------------------------------------------

Ihr Kontakt zu uns:

Die Redaktionsbude

Ralf Hermann und Rita Maurer

Telefon: 02981 5993603

info@redaktionsbude.de

www.redaktionsbude.de

Über uns

Die Redaktionsbude ist eine Textagentur mit zwei Büros in Hallenberg und Winterberg. Zum Team gehören Rita Maurer und Ralf Hermann, die gemeinsam über langjährige Erfahrung in der PR- sowie Tageszeitungsbranche in Führungspositionen verfügen. Zum Portfolio zählen neben der klassischen journalistischen Recherche unter anderem auch PR- und Webtexte (SEO-optimiert), Newsletter und Blogbeiträge sowie das Erstellen von PR-Konzepten und die mediale Projektbegleitung. Weitere Infos finden Sie auf www.redaktionsbude.de

Abonnieren

Medien

Medien

Dokumente & Links

Zitate

Es handelt sich nicht um eine Veranstaltung für oder gegen den Wolf, sondern wir möchten über das Thema sachlich aufklären und gemeinsam diskutieren.“
Hermann-Josef Maurer, Vorsitzender des Hegerings Winterberg-Hallenberg