Cloud-Infrastruktur-Anbieter DigitalOcean eröffnet Rechenzentrum in Frankfurt am Main

-       Infrastructure-as-a-Service-Angebot richtet sich an Webentwickler und Start-ups

-       DigitalOcean wird Teil der deutschen Entwicklercommunity

Deutsche Webentwickler und Start-ups können für das Hosting ihrer Projekte ab sofort auf das deutsche Rechenzentrum von DigitalOcean (www.digitalocean.com) zurückgreifen. Der am schnellsten wachsende Cloud-Infrastruktur-Anbieter der Welt mit Hauptsitz ins New York eröffnete heute seinen neuesten Data Center-Standort in Frankfurt am Main. Es trägt das Kürzel FRA1. Anwender können bei DigitalOcean in nur 55 Sekunden einen leistungsfähigen, auf SSD-Laufwerken basierenden Cloud-Server starten und sofort für Softwareentwicklungsprojekte nutzen. Die Preise beginnen bei 5 US-Dollar im Monat.

Das 2011 in New York, USA, gegründete Cloud-Infrastruktur-Unternehmen DigitalOcean richtet sich gezielt an Softwareentwickler, vom Einsteiger bis zum Profi. Das auf sehr einfache Bedienung und hohe Leistungsfähigkeit optimierte Angebot überzeugte weltweit bereits 400.000 Entwickler. Auf den derzeit über 4,5 Millionen Servern, genannt „Droplets“, laufen alle erdenklichen Anwendungen, von Hobby-Projekten und Blogs über mobile Anwendungen und Online-Shops bis hin zu ganzen Web-Startups.

„In Deutschland hat sich in den vergangenen Jahren eine sehr kreative Developer-Szene entwickelt. Mit einer auf einfachste Bedienung und hohe Performance ausgerichteten Infrastruktur für das Hosting von Anwendungen unterstützen wir diese Entwicklung“, sagt Ben Uretsky, Mit-Gründer und CEO von DigitalOcean. „DigitalOcean wurde von Entwicklern für Entwickler gebaut. Wir wollen innovativen Unternehmen in der gesamten Region die besten Tools bieten, um weiter zu wachsen und erfolgreich zu sein.“

Mit dem heutigen Tage verfügt DigitalOcean über zehn Rechenzentrumsstandorte weltweit, darunter drei in Europa (Frankfurt, Amsterdam und London). Entwickler aus Deutschland profitieren durch den neuen Standort von kürzeren Latenzzeiten für ihre Anwendungen. Außerdem kann es für manche Projekte von Vorteil sein, wenn die zugehörigen Daten innerhalb der deutschen Grenzen gehostet werden.

Wissenswertes über DigitalOceans Angebot

  • Professionelles Hosting ab 5 US-Dollar pro Monat – DigitalOceans transparentes, einfaches Preismodell bietet Leistungsdaten für jeden Bedarf und beginnt bei fünf US-Dollar pro Monat. Abgerechnet werden kann auch stundengenau. Gezahlt werden kann mit Kreditkarte und PayPal.
  • SSD-Only Cloud – DigitalOcean setzt zu 100 Prozent auf hoch leistungsfähige Solid State Disks. Das wirkt sich unmittelbar auf die Geschwindigkeit von dort gehosteten Webseiten und Anwendungen aus. Alle DigitalOcean Cloud-Server sind in unter einer Minute live und sofort zur weiteren Konfiguration verfügbar.
  • Super-einfaches Control Panel – Die „Kommandozentrale“ von DigitalOcean macht die Einrichtung von Cloud-Servern einfach und auch für Einsteiger intuitiv.
  • Vorinstallierte Linux-Distributionen - DigitalOcean bietet sechs populäre Linux-Distributionen zur sofortigen Installation an: Ubuntu, CentOS, Debian, Fedora, CoreOS und FreeBSD.
  • One-Click Installationen – Eine Vielzahl von Anwendungen und Entwicklungsumgebungen können mit einem Klick installiert und in Betrieb genommen werden. Dazu gehören unter anderem Pakete wie LAMP, LEMP, MEAN und ELK aber auch Entwicklungsumgebungen wie Ruby on Rails, Django und Docker. Außerdem sind populäre Anwendungen wie die eCommerce-Software Magento, die CMS-Lösungen Wordpress und Ghost, MediaWiki und die File-Hosting-Software ownCloud verfügbar.
  • SLA für 99,9% Verfügbarkeit – DigitalOcean garantiert höchste Verfügbarkeit der virtuellen Server. Sollte es einen Ausfall geben, wird diese Zeit dem Nutzer gutgeschrieben.
  • Lebendige Community für alle Entwickler – Auf den laufend aktualisierten und von fachkundigen Entwicklern moderierten Community-Seiten finden Anfänger wie Profis zahlreiche Tutorials für fast jede erdenkliche Aufgabe. Viele hilfsbereite DigitalOcean-Anwender beteiligen sich an Diskussionen und tauschen Erfahrungen, Tipps und Tricks aus. Die Community-Seiten sind jedem zugänglich, ob DigitalOcean-Kunde oder nicht.

Pressekontakt

Gerrit Breustedt

040-228 17 00-15

digitalocean@oseon.com


Über DigitalOcean

DigitalOcean, Inc. ist ein Cloud-Infrastrukturanbieter mit Hauptsitz in New York City. Mit DigitalOcean Nutzer können in 55 Sekunden einen Cloud-Server erstellen und sofort nutzen. Hosting-Pläne beginnen bei 5 US-Dollar im Monat für 512MB RAM, 20GB SSD, 1 CPU und 1TB Datentransfervolumen. DigitalOcean unterhält Rechenzentren in Frankfurt am Main, Amsterdam, London, New York, San Francisco und Singapur. Das Interface verfügt über eine einfache und intuitive Bedienkonsole, die für umfangreiche Projekte auch per API angesteuert werden kann. DigitalOcean verwendet KVM-Virtualisierung und bietet eine umfangreiche, frei zugängliche Bibliothek mit nützlichen Erklärungen und Tutorials zur Server-Konfiguration und -Optimierung an.

Investoren in DigitalOcean sind Andreessen Horowitz, IA Ventures, Techstars und Crunch Fund. Weitere Informationen finden Sie unter www.digitalocean.com

Über uns

Über DigitalOcean DigitalOcean, Inc. ist ein Cloud-Infrastrukturanbieter mit Hauptsitz in New York City. Mit DigitalOcean Nutzer können in 55 Sekunden einen Cloud-Server erstellen und sofort nutzen. Hosting-Pläne beginnen bei 5 US-Dollar im Monat für 512MB RAM, 20GB SSD, 1 CPU und 1TB Datentransfervolumen. DigitalOcean unterhält Rechenzentren in Frankfurt am Main, Amsterdam, London, New York, San Francisco und Singapur. Das Interface verfügt über eine einfache und intuitive Bedienkonsole, die für umfangreiche Projekte auch per API angesteuert werden kann. DigitalOcean verwendet KVM-Virtualisierung und bietet eine umfangreiche, frei zugängliche Bibliothek mit nützlichen Erklärungen und Tutorials zur Server-Konfiguration und -Optimierung an. Investoren in DigitalOcean sind Andreessen Horowitz, IA Ventures, Techstars und Crunch Fund. Weitere Informationen finden Sie unter www.digitalocean.com

Medien

Medien

Dokumente & Links