Chance auf nachhaltige Förderung für engagierte Schülerinnen & Schüler

Schülerinnen und Schüler aus dem Münsterland können sich mit ihren Facharbeiten noch bis zum 02.05.2017 um einen der attraktiven Dr. Hans Riegel-Fachpreise bewerben. Wer teilnehmen möchte, kann seine Arbeit mit den im Internet verfügbaren Teilnahmeunterlagen an das ICBF in Münster senden.

Ein Wettbewerb mit Tradition

Seit acht Jahren zeichnen das ICBF und die Dr. Hans Riegel-Stiftung Talente der Region im Rahmen der Dr. Hans Riegel-Fachpreise aus. In Kooperation mit 13 weiteren Universitäten in Deutschland und fünf Universitäten in Österreich richtet die Dr. Hans Riegel-Stiftung den Wettbewerb für wissenschaftliche Arbeiten von Schülerinnen und Schülern aus. Auf diese Weise werden jährlich mehr als 260 vielversprechende Talente beim Übergang von der Schule zum Studium gefördert und anschließend durch das Alumni-Programm der Stiftung begleitet.

Einsendungen in fünf Fächern möglich

Beiträge dieses Schuljahres können aus den Fächern Biologie, Chemie, Geographie, Mathematik und Physik kommen. Eine Jury aus Wissenschaftlern der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster beurteilt die eingereichten Arbeiten. Besonders kreative und ungewöhnliche Themenstellungen sowie ein deutlich erkennbarer praktischer Eigenanteil (z.B. mithilfe von Experimenten) machten in den Vorjahren ausgezeichnete Arbeiten aus. Die Teilnehmenden sollten ihre Facharbeit an Schulen im Regierungsbezirk Münster erstellt haben.

Insgesamt € 7.000 Preisgelder

Die Dr. Hans Riegel-Fachpreise zeichnen besonders gute wissenschaftliche Arbeiten von Schüler-innen und Schülern aus. Die jeweils drei besten Arbeiten eines Schulfachs werden mit € 600,
€ 400 bzw. € 200 belohnt. Die Schulen der fünf Erstplatzierten unterstützt die Stiftung zusätzlich mit Sachpreisen für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht im Wert von je € 250.

Nachhaltige Vernetzung und Talentförderung als Ziel

Der Wettbewerb ist eine Kooperation zwischen dem Internationalen Centrum für Begabungsforschung (ICBF) und der Dr. Hans Riegel-Stiftung und wird jährlich ausgeschrieben. Herausragendes Ziel der Dr. Hans Riegel-Fachpreise ist, junge Talente im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich zu fördern und frühzeitig den Kontakt zur Hochschule und entsprechenden Fördermöglichkeiten herzustellen. Außerdem wird durch diesen Wettbewerb der Austausch zwischen den Bildungsträgern Schule und Universität unterstützt und so eine bessere Talentförderung erreicht.

Weitere Informationen zu Wettbewerb & Kooperation auf:

http://www.hans-riegel-fachpreise.com  

http://www.icbf.de/stiftung/dr-hans-riegel-fachpreis

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Kukla
Leiter Öffentlichkeitsarbeit

Dr. Hans Riegel-Stiftung

Am Neutor 3
D - 53113 Bonn

Telefon: +49 (0) 228 - 227 447 25
Mobil:    +49 (0) 160 – 4082388
alexander.kukla@hans-riegel-stiftung.com
http://www.hans-riegel-stiftung.com
http://www.facebook.com/HansRiegelStiftung

Hintergrund-Informationen zur Dr. hans Riegel-Stiftung (zum Kontext):

Deutschland ist ein Land der ErfinderInnen und ist noch heute geprägt von mittelständischen Unternehmen, deren wirtschaftliche Basis die Erfindungen ihrer GründerInnen sind. Hans Riegel sen. hat der Welt Fruchtgummi und Lakritzen als Süßware beschert. Dr. Hans Riegel jun., Gründer der Dr. Hans Riegel-Stiftung, hat gemeinsam mit seinem Bruder Paul die vom Vater gegründete Marke HARIBO zur Weltmarke geführt und damit u. a. rund 7.000 Menschen eine sichere Beschäftigung im Unternehmen ermöglicht.

"HARIBO macht froh" - das galt auch für Dr. Hans Riegel selbst, denn die HARIBO-Begeisterung junger Menschen erfüllte ihn stets mit Glück. Seine Stiftung soll daher insbesondere jungen Menschen etwas zurückgeben und sie bei der Gestaltung ihrer Zukunft fördern. Als produzierendem Unternehmer waren dem Stifter - neben seinem eigenen Fachgebiet der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre - besonders die Ingenieur- und Naturwissenschaften nahe. Ohne Maschinen/Technologie gäbe es schließlich keine Produkte, die der passionierte Marketing-/Vertriebs-Experte hätte vermarkten können.

In der Tat sind die Ingenieurs-, Informatik- und Naturwissenschaften (nicht nur) in Deutschland eine wichtige Basis für zukunftsgerichtete Wettbewerbsfähigkeit und gesellschaftliches Wohl. Der Stiftungs-Fokus liegt konsequenterweise auf der Förderung von Bildung sowie Forschung und Lehre in den sogenannten MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik). Im Geiste des Stifters setzt sich die Dr. Hans Riegel-Stiftung für nachhaltige Förderung und aktives Mitgestalten entlang der gesamten Bildungskette ein. Weiterhin umfasst die Satzung unserer Stiftung „Bildende Kunst“ und „Mildtätigkeit“. 

Die Dr. Hans Riegel-Stiftung ist eine rechtsfähige öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Bonn. Sie ist gemeinnützig und operativ tätig. Dadurch kann sie eigene Projekte in langjährigen Kooperationen verwirklichen, was die Dr. Hans Riegel-Stiftung von reinen Förderstiftungen unterscheidet. Dies entspricht dem Willen des Stifters, die Gesellschaft nachhaltig positiv mitzugestalten, um zukünftige Herausforderungen zu bewältigen und Innovation zu fördern.

Mehr Details auf: www.hans-riegel-stiftung.com  

Tags:

Über uns

Die Dr. Hans Riegel-Stiftung Seit 1987 besteht die Privatstiftung von Herrn Dr. Hans Riegel, Miteigentümer der Firma HARIBO. Die Gemeinnützigkeit der Stiftung wurde im Jahr 2000 anerkannt. Ziele der Aktivitäten sind die Verbesserung der Bildungsanstrengungen in Deutschland, Talentförderung und die Unterstützung leistungsfähiger Nachwuchskräfte. Schwerpunkte der eigenen Projekte sind die Unterstützung der Kinderuniversität Bonn sowie die Durchführung der Schülerwettbewerbe „Dr. Hans Riegel-Fachpreise“. Die Entwicklung der Stiftung wird von Herrn Dr. Schneider als Vorsitzenden und Herrn Alfter als Geschäftsführer gelenkt. Den Vorstand verstärkt Frau Prof. Henzler, ehemalige Präsidentin der Fachhochschule Koblenz. Dr. Hans Riegel-Fachpreise Seit 2006 verleiht die Dr. Hans Riegel-Stiftung in Zusammenarbeit zwölf deutschen Universitäten die Dr. Hans Riegel-Fachpreise. Diese zeichnen herausragende vorwissenschaftliche Arbeiten von Schüler/innen der Sekundarstufe II aus. Die Dr. Hans Riegel-Fachpreise belohnen die jeweils drei besten Einreichungen der Schulfächer Biologie, Chemie, Geographie, Mathematik und Physik mit € 600, € 400 bzw. € 200. Die Auswahl über die Sieger/innen obliegt den Juroren der einzelnen Hochschulen. Pro Jahr beteiligen sich mehr als 1.000 deutsche Schüler/innen an den Dr. Hans Riegel-Fachpreisen, von denen pro Jahr ca. 150 Personen Geldpreise im Gesamtwert von knapp € 60.000 erhalten