Dr. Hans Riegel-Fachpreise 2012 verliehen

Acht Maturanten aus Kärnten und Salzburg für herausragende wissenschaftliche Arbeiten ausgezeichnet

Am 24. September wurden die besten acht Fachbereichsarbeiten in den mathematisch-naturwissenschaftlichen Fächern mit den Dr. Hans Riegel-Fachpreisen ausgezeichnet. Im Frühjahr 2012 konnten Maturantinnen und Maturanten aus Salzburg und Kärnten ihre schulischen Arbeiten in Biologie, Informatik, Physik und Mathematik an der Universität Salzburg einreichen. Die Arbeiten wurden von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität begutachtet.

Herr Kocher aus Tamsweg wurde für seine Arbeit an der Internetseite des Heimatmuseums Lungau ausgezeichnet, bei der außergewöhnliche informatische Kenntnisse notwendig waren.

Nicht nur die mathematischen Leistungen von Herrn Hackl aus Klagenfurt sind beeindruckend. Während des Maturas, absolvierte er die ersten Semester des Mathematik-Studiums, gab Nachhilfe und engagierte sich als Schülersprecher. Dies fiel auch der Mathematischen Gesellschaft Österreichs auf, welche ihn ebenfalls mit dem Schülerpreis ehrte.

Die Preisträgerin in Physik, Klara Leitgeb aus Salzburg, hatte sogar Kontakt zu Nobelpreisträgern. In ihrer Arbeit beschäftigte sie sich mit Neutronensternen und konnte bereits bei einem Treffen der Nobelpreisträger als eins von wenigen ausgewählten schulischen Talenten teilnehmen.

„Beeindruckend ist auch in diesem Jahr die Themenvielfalt. Unter anderem untersucht der Teilnehmer David Sallaberger aus Salzburg den Aspekte der organischen Photovoltaik. Es ist großartig, dass schon junge Menschen sich mit solchen Zukunftsthemen beschäftigen und mithelfen, die Energieversorgung von morgen zu sichern.“, stellt Marco Alfter, der Vorstandsvorsitzende der Gemeinnützigen Privatstiftung Kaiserschild, heraus. Für diese Arbeit erhält Herr Sallaberger den zweiten Platz im Bereich Physik.

Es freut mich, dass wir diesen Wettbewerb heuer zum zweiten Mal durchführen können. Das Interesse der Schüler ist groß, so gab es heuer bereits doppelt so viele Einreichungen wie 2011. Aufgrund der hohen Qualität der Einreichungen haben wir uns entschlossen, zusätzlich drei Sonderpreise zu vergeben“, so der Jury-Vorsitzende Prof. Maurzio Musso vom Fachbereich Materialforschung und Physik.


Folgende Schülerinnen und Schüler wurden in Salzburg mit den Dr. Hans-Riegel-Fachpreisen 2012 ausgezeichnet:


Biologie:
1.    Platz: Carina Rasse (Alpen-Adria-Gymnasium, Völkermarkt), „Retortenbabys“
2.    Platz: Anja Rauting (BG/BRG St. Martin, Villach), „Pferdeverhalten – verstehen und verstanden werden“
3.    Platz: Jakob Weichenberger (Karl-Heinz-Böhm-Gymnasium, Salzburg), „Punktmutationen: Folgen am Beispiel SLOS“

Informatik:
1.    Platz: Gerhard Kocher (Bundesrealgymnasium, Tamsweg), „Content Management Systems am Beispiel von Joomla“

Mathematik:
1.    Platz: Benjamin Hackl (Bunderealgymnasium Klagenfurt, Viktring), „An introduction to matrix theory, the spectral theorem and selected applications“

Physik:
1.    Platz: Magdalena Wokaun (Gymnasium St. Ursula, Salzburg-Glasenbach), „Protonentherapie – schonend für den Körper, tödlich für den Tumor“
2.    Platz: David Sallaberger (BRG Akademiestraße, Salzburg), „Organische Photovoltaik“
3.    Platz: Klara Leitgeb (Gymnasium St. Ursula, Salzburg-Glasenbach), „Neutronensterne“

Die Preisverleihung fand im Beisein von Frau Prof. Dr. Hahn (Vizerektorin für Internationale Beziehungen und Kommunikation der Universität Salzburg und Herrn Laffin (Projektkoordinator der Gemeinnützigen Privatstiftung Kaiserschild) statt. Neben den Urkunden und Trophäen erhielten die ausgezeichneten acht Talente auch Preisgelder im Gesamtwert von € 3.600.


Foto: (v.l.): Juryvorsitzender Universitätsprofessor Maurizio Musso, Peter Laffin, Gemeinnützige Privatstiftung Kaiserschild, die Preisträger: Jakob Weichenberger, Anja Rautnig, Carina Rasse, Benjamin Hackl, Gerhard Kocher, Klara Leitgeb, David Sallaberger, Magdalena Wokaun. Sonderpreise für Victoria Schön und Christiane Entacher. Gratulierten: Vizerektorin Sylvia Hahn und Landesschulinspektor Dr. Gerhard Radlwimmer.

© Foto Scheinast

Peter Laffin; Projektkoordinator „Dr. Hans Riegel-Fachpreise“
Tel.: 0049-228-180 360 86 oder 0049-151-1633 2264;
E-Mail: peter.laffin@kaiserschild-stiftung.at



Gemeinnützige Privatstiftung Kaiserschild
Die Kaiserschild-Stiftung mit Sitz in Hieflau besteht seit 2000 als Privatstiftung durch Herrn Dr. Hans Riegel. Innovative Bildungskonzepte und Ideen-Wettbewerbe werden von uns unterstützt, um aktiv an der Erneuerung der Bildungslandschaft mitzuarbeiten und junge Talente für die Herausforderungen der Zukunft zu stärken. Die ausgelobten Dr. Hans Riegel-Fachpreise fördern und belohnen außergewöhnliche Leistungen in den Naturwissenschaften. 
Ziel der Fachpreise ist, junge Talente im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich zu fördern und frühzeitig den Kontakt zur Hochschule und entsprechenden Fördermöglichkeiten herzustellen. Außerdem wird durch diesen Wettbewerb der Austausch zwischen den Bildungsträgern Schule und Universität unterstützt und so eine bessere Begabtenförderung erreicht.


Hans Riegel
Hans Riegel wurde 1923, in Bonn, als Sohn eines Fabrikanten geboren und besuchte das Aloisiuskolleg in Bad Godesberg. Nach seiner Rückkehr aus amerikanischer Kriegsgefangenschaft übernimmt er zusammen mit seinem Bruder Paul die Geschäftsführung des wiedereröffneten Betriebes. 
Hans Riegel repräsentiert das Unternehmen in der Öffentlichkeit und sorgt stetig für neue Produktentwicklungen. Er erkennt früh, wie er mit geschicktem Marketing die Marke HARIBO etablieren kann.
„HARIBO macht Kinder froh“, so lautete der ursprüngliche HARIBO Slogan seit den 30iger Jahren, der 1960 mit der Erweiterung "...und Erwachsene ebenso" ergänzt wurde. Kinder standen also von Anfang an im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit von Dr. Hans Riegel. 
Mit der Produktion von 100 Millionen Goldbären pro Tag, weltweit, macht er unzählige Kinder glücklich. Doch auch über sein unternehmerisches Engagement hinaus möchte er seine Ideen und Visionen umsetzen. 

Tags:

Über uns

Die Dr. Hans Riegel-Stiftung Seit 1987 besteht die Privatstiftung von Herrn Dr. Hans Riegel, Miteigentümer der Firma HARIBO. Die Gemeinnützigkeit der Stiftung wurde im Jahr 2000 anerkannt. Ziele der Aktivitäten sind die Verbesserung der Bildungsanstrengungen in Deutschland, Talentförderung und die Unterstützung leistungsfähiger Nachwuchskräfte. Schwerpunkte der eigenen Projekte sind die Unterstützung der Kinderuniversität Bonn sowie die Durchführung der Schülerwettbewerbe „Dr. Hans Riegel-Fachpreise“. Die Entwicklung der Stiftung wird von Herrn Dr. Schneider als Vorsitzenden und Herrn Alfter als Geschäftsführer gelenkt. Den Vorstand verstärkt Frau Prof. Henzler, ehemalige Präsidentin der Fachhochschule Koblenz. Dr. Hans Riegel-Fachpreise Seit 2006 verleiht die Dr. Hans Riegel-Stiftung in Zusammenarbeit zwölf deutschen Universitäten die Dr. Hans Riegel-Fachpreise. Diese zeichnen herausragende vorwissenschaftliche Arbeiten von Schüler/innen der Sekundarstufe II aus. Die Dr. Hans Riegel-Fachpreise belohnen die jeweils drei besten Einreichungen der Schulfächer Biologie, Chemie, Geographie, Mathematik und Physik mit € 600, € 400 bzw. € 200. Die Auswahl über die Sieger/innen obliegt den Juroren der einzelnen Hochschulen. Pro Jahr beteiligen sich mehr als 1.000 deutsche Schüler/innen an den Dr. Hans Riegel-Fachpreisen, von denen pro Jahr ca. 150 Personen Geldpreise im Gesamtwert von knapp € 60.000 erhalten