Maturanten der Steiermark ausgezeichnet

Dr. Hans Riegel-Fachpreise würdigen wissenschaftliche Arbeiten

Zehn Schülerinnen und Schüler wurden in Zusammenarbeit mit der Kinderuni Graz durch die Gemeinnützige Privatstiftung Kaiserschild für ihre herausragenden wissenschaftlichen Matura-Arbeiten in den Fächern Biologie, Chemie, Mathematik und Physik ausgezeichnet. Sie erhielten die Dr. Hans Riegel-Fachpreise am Dienstag, 22. Mai 2012, im Rahmen eines Festaktes im Meerscheinschlössl der Karl-Franzens-Universität Graz.

Jedes Jahr werden jeweils die drei besten Arbeiten eines Schulfachs mit 600, 400 und 200 Euro belohnt. Die Schulen der Erstplatzierten erhalten außerdem einen Sachpreis im Wert von € 100 zur Förderung des naturwissenschaftlichen Unterrichts.

Die diesjährigen Preisträger sind:

Biologie    

  • 1. Platz: Miriam Kraft ( BG/BRG Bruck/Mur) – „Analyse des Nährstoffgehalts und Wasserhaushaltes einer Monitoringfläche auf Basis des Pflanzenbewuchses“
  • 2. Platz: Sarah Körbisch (Stiftsgymnasium Admont) – „Bin ich eine Ursula oder eine Jasmine?“
  • 3. Platz: Anna Weinfurter (BG/BRG Mürzzuschlag) – „Mukoviszidose - Wie Betroffene und Angehörige mit Problemen umgehen, diese bewältigen und ihren Alltag meistern“

Chemie

  • 1. Platz: Thomas Schlatzer (BG/BRG Köflach) – „Ausgewählte organische Synthesen. Klassische Verfahren im Vergleich mit der mikrowellenunterstützten Methode“
  • 2. Platz: Veronika Jaritz (BG/BRG Seebacher) – „Aetheroleum - Von der Pflanze zum Öl“
  • 3. Platz: Lisa Marie Schoklitsch (BG/BRG Seebacher) – „Im Bann des kalten Feuers - Phänomen Lumineszenz in der Mineralogie“

Mathematik

  • Platz: Benjamin Marcher (BG/BRG Köflach) – „Fraktale Geometrie“

Physik

  • 1. Platz: Stefan Mazuheli (BG/BRG Knittelfeld) – „Die Teslaspule in Theorie und in Experimenten“
  • 2. Platz: Melina Winkler (Akademisches Gymnasium Graz) – „Bestimmung optischer Eigenschaften von Messphantomen-Photoakustik als neue Perspektive in der Frühdiagnostik“
  • 3. Platz: Gernot Ehgartner (BG/BRG Judenburg) – „Erneuerbare Energien im Bezirk Murtal“

Ort und Zeit der Preisverleihung am 22. Mai – Journalisten sind herzlich willkommen

  • Festsaal des Meerscheinschlössls (Mozartgasse 3, 8010 Graz)
  • Beginn 15:00 Uhr; Ende 17:00 Uhr

Sollten Sie nicht an der Veranstaltung teilnehmen können, aber trotzdem Bildmaterial benötigen, kontaktieren Sie mich bitte unter peter.laffin@kaiserschild-stiftung.at

Peter Laffin; Projektkoordinator „Dr. Hans Riegel-Fachpreise“
Tel.: 0049-228-180 360 86 oder 0049-151-1633 2264;
E-Mail: peter.laffin@kaiserschild-stiftung.at



Gemeinnützige Privatstiftung Kaiserschild
Die Kaiserschild-Stiftung mit Sitz in Hieflau besteht seit 2000 als Privatstiftung durch Herrn Dr. Hans Riegel. Innovative Bildungskonzepte und Ideen-Wettbewerbe werden von uns unterstützt, um aktiv an der Erneuerung der Bildungslandschaft mitzuarbeiten und junge Talente für die Herausforderungen der Zukunft zu stärken. Die ausgelobten Dr. Hans Riegel-Fachpreise fördern und belohnen außergewöhnliche Leistungen in den Naturwissenschaften. 
Ziel der Fachpreise ist, junge Talente im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich zu fördern und frühzeitig den Kontakt zur Hochschule und entsprechenden Fördermöglichkeiten herzustellen. Außerdem wird durch diesen Wettbewerb der Austausch zwischen den Bildungsträgern Schule und Universität unterstützt und so eine bessere Begabtenförderung erreicht.


Hans Riegel
Hans Riegel wurde 1923, in Bonn, als Sohn eines Fabrikanten geboren und besuchte das Aloisiuskolleg in Bad Godesberg. Nach seiner Rückkehr aus amerikanischer Kriegsgefangenschaft übernimmt er zusammen mit seinem Bruder Paul die Geschäftsführung des wiedereröffneten Betriebes. 
Hans Riegel repräsentiert das Unternehmen in der Öffentlichkeit und sorgt stetig für neue Produktentwicklungen. Er erkennt früh, wie er mit geschicktem Marketing die Marke HARIBO etablieren kann.
„HARIBO macht Kinder froh“, so lautete der ursprüngliche HARIBO Slogan seit den 30iger Jahren, der 1960 mit der Erweiterung "...und Erwachsene ebenso" ergänzt wurde. Kinder standen also von Anfang an im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit von Dr. Hans Riegel. 
Mit der Produktion von 100 Millionen Goldbären pro Tag, weltweit, macht er unzählige Kinder glücklich. Doch auch über sein unternehmerisches Engagement hinaus möchte er seine Ideen und Visionen umsetzen. 

Tags:

Über uns

Die Dr. Hans Riegel-Stiftung Seit 1987 besteht die Privatstiftung von Herrn Dr. Hans Riegel, Miteigentümer der Firma HARIBO. Die Gemeinnützigkeit der Stiftung wurde im Jahr 2000 anerkannt. Ziele der Aktivitäten sind die Verbesserung der Bildungsanstrengungen in Deutschland, Talentförderung und die Unterstützung leistungsfähiger Nachwuchskräfte. Schwerpunkte der eigenen Projekte sind die Unterstützung der Kinderuniversität Bonn sowie die Durchführung der Schülerwettbewerbe „Dr. Hans Riegel-Fachpreise“. Die Entwicklung der Stiftung wird von Herrn Dr. Schneider als Vorsitzenden und Herrn Alfter als Geschäftsführer gelenkt. Den Vorstand verstärkt Frau Prof. Henzler, ehemalige Präsidentin der Fachhochschule Koblenz. Dr. Hans Riegel-Fachpreise Seit 2006 verleiht die Dr. Hans Riegel-Stiftung in Zusammenarbeit zwölf deutschen Universitäten die Dr. Hans Riegel-Fachpreise. Diese zeichnen herausragende vorwissenschaftliche Arbeiten von Schüler/innen der Sekundarstufe II aus. Die Dr. Hans Riegel-Fachpreise belohnen die jeweils drei besten Einreichungen der Schulfächer Biologie, Chemie, Geographie, Mathematik und Physik mit € 600, € 400 bzw. € 200. Die Auswahl über die Sieger/innen obliegt den Juroren der einzelnen Hochschulen. Pro Jahr beteiligen sich mehr als 1.000 deutsche Schüler/innen an den Dr. Hans Riegel-Fachpreisen, von denen pro Jahr ca. 150 Personen Geldpreise im Gesamtwert von knapp € 60.000 erhalten

Abonnieren

Quick facts

In diesem Jahr beteiligten 49 Maturanten aus der Steiermark an den Dr. Hans Riegel-Fachpreisen.
Tweeten
Es werden 2012 Preigelder im Wert von € 4.200 vergeben.
Tweeten
Die Jury besteht aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Karl-Franzens-Universität Graz.
Tweeten
Die Dr. Hans Riegel-Fachpreise werden in der Steiermark seit 2009 für besonders gute Fachbereichsarbeiten vergeben.
Tweeten