Europäische Fernwanderwege im Fokus professioneller Fotografen

PRESSEINFORMATION
Detmold, 16. Mai 2017

Erster Internationaler E1|R1 Photo Award in vier Kategorien – Einreichungen ab dem 1. Dezember 2017

Was haben Wandern und Radwandern mit professioneller Fotografie zu tun? Spätestens mit dem E1|R1 Photo Award ab sofort noch mehr. Denn der internationale Wettbewerb für professionelle Fotografen sucht als erster seiner Art die schönsten Aufnahmen im direkten Umfeld der europäischen Fernwege E1 für Wanderer und R1 für Radwanderer. Mitmachen können Profi-Fotografen aus ganz Europa und natürlich gerne auch darüber hinaus. Eingereicht werden müssen Fotoserien mit jeweils mindestens drei und maximal vier Motiven. Zur Auswahl stehen die vier Kategorien „Kultur und Landschaft“, „Mensch und Natur“, „Himmel und Erde“ sowie „Tier und Natur“.

Die Einreichungsfrist beginnt am 1. Dezember 2017 und endet am 31. März 2018. Die Gewinner in den einzelnen Kategorien, der Gesamtsieger sowie der Preisträger des von der Firma Olympus gestellten Nachwuchsförderpreises werden von einer professionellen Fach-Jury unter künstlerisch-ästhetischen Gesichtspunkten gewählt. Insgesamt warten Geld- und Sachpreise im Wert von circa 30.000 Euro auf die Preisträger. Ihre sowie die Arbeiten der 50 Nominierten werden in einer Ausstellung im Rahmen des Deutschen Wandertages in Detmold im August 2018 für die Öffentlichkeit präsentiert. Mehr Infos und die kompletten Einreichungsbedingungen unter www.e1r1-photoaward.eu/profi-award

E1|R1 Photo Award für Profi-Fotografen in vier Kategorien

Der europäische Fernwanderweg E1 führt vom Nordkap nach Süditalien, der europäische Radwanderweg R1 von Boulogne sur Mer über London nach St. Petersburg. Der E1|R1 Photo Award wird initiiert vom Kompetenzzentrum Wandern WALK in Detmold, unterstützt vom Deutschen Wanderverband (DWV) sowie der Europäischen Wandervereinigung (EWV). Ziel ist es, mit der Kunst der Fotografie zwei der bedeutendsten Fernwege stärker ins Bewusstsein der vielen tausend Wanderer und Radwanderer in Europa zu rücken. Die vier Kategorien:

Kultur und Landschaft . Die beiden Wege E1 und R1 führen im wahrsten Sinne des Wortes kreuz und quer durch europäische Kultur und Landschaft. Zwischen Bebauung und Umland, Architektur und Naturdenkmälern ergeben sich unzählige Möglichkeiten, die Spuren der Zivilisation facettenreich abzubilden.

Mensch und Natur . Die „Seele eines Landes“ findet oft Ausdruck im Wesen seiner Bewohner. Was macht einzelne Menschen in den insgesamt 18 Anrainerländern entlang der beiden Fernwege aus und wie interagieren sie mit der Natur? Hier geht es darum, Ausdrücke und Persönlichkeit einzufangen.

Himmel und Erde . Wetterphänomene am Nordkap, Blütenmeere in den Niederlanden, monumentale Landschaften in der Schweiz sind nur drei der naheliegendsten Motive, die entlang der beiden europäischen Fernwege Profifotografen herausfordern – alles das und noch viel mehr der einzigartige Blick auf „Himmel und Erde“ ist Gegenstand dieser Kategorie.

Tier und Natur . Wer zu Fuß oder mit dem Fahrrad die Natur durchstreift, kommt Flora und Fauna besonders nah. In dieser Kategorie sind lebendige Aufnahmen von Beobachtungen und Begegnungen mit Tieren und Pflanzen der heimischen Natur entlang der Fernwege E1 und R1 gefragt.

...

Über das WALK
Das Kompetenzzentrum Wandern WALK steht seit 2016 am Fuße des Hermann, mitten in einer der bedeutendsten Wanderregionen Deutschlands. Gefördert mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung der Europäischen Union sowie vom Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen bündelt das WALK die Aktivitäten zum Thema Wandern und Radwandern im Teutoburger Wald unter einem Dach. Gleichzeitig ist es Zentrum eines breit angelegten Projektes zur Stärkung der Wander- und Gesundheitsregion mit aktuell fünf zertifizierten Wanderwegen und den Hermannshöhen als einem der Top Trails of Germany. Das WALK fördert und unterstützt Wanderangebote und Ideen in der Wanderregion. Mit dem internationalen Fotowettbewerb richtet es den Blick aus dem Land des Hermann auf das Wandern und Radwandern in ganz Europa und rückt die beiden ersten Europäischen Fernwege E1IR1, die insgesamt 18 europäische Länder verbinden, stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit. www.walk-eu.de

Graef Advertising GmbH | Kollegienwall 3-4 | 49074 Osnabrück
Telefon 0541 580548-0 | Telefax 0541 580548-99
www.graef-advertising.com | info@graef-advertising.com

Amtsgericht Osnabrück HRB 201542 | Ust.-IdNr. DE257274254
Geschäftsführender Gesellschafter Hans-Joachim Graef

Tags:

Über uns

Der E1|R1 Photo Award ist ein Fotowettbewerb, der die beiden europäischen Fernwanderwege E1 (Wandern) und R1 (Radwandern) in den Fokus nimmt. Es gibt einen Amateur- plus einen Profi-Wettbewerb. Die Teilnehmer in allen 18 Anrainerstaaten sind aufgefordert, auf oder entlang der beiden Wanderwege entstandene Aufnahmen einzusenden.Die Einreichungsfrist startet am 1. Dezember 2017 und endet am 31. März 2018. Es werden Preise im Gesamtwert von rund 50.000 Euro vergeben. Die Preisverleihung findet inklusive einer Ausstellung im Rahmen des 118. Deutschen Wandertages 2018 in Detmold statt.Initiator des Wettbewerbs ist das Kompetenzzentrum Wandern WALK in Detmold mit dem Deutschen Wanderverband (DWV) und dem Europäischen Wanderverband (EWV). Der E1|R1 Photo Award soll die beiden bedeutenden Wanderwege europaweit stärken.