Raumaster ist ein weltweit führender Anbieter von Transportsystemen

Raumaster hat sich zu einem weltbekannten Lieferanten moderner Transportsysteme und Anlagen entwickelt. Nach über 3300 Lieferprojekten sowie ständigem Fokus auf Kundenbedürfnissen wird das Unternehmen heute als global führend in seiner Branche angesehen.

Raumaster hat sich seit seiner Gründung aufmerksam den Kundenwünschen gewidmet und somit einen umfassenden Design- und Serviceprozess entwickelt. „Unsere Schwerpunkte sind verlässliche Abläufe und schlüsselfertige Lieferungen für unsere Kunden. Wenn bestehende Kunden erneut Lieferungen benötigen, wenden sie sich in der Regel wieder an uns: „Mehr als 70 % unserer Projekte sind Wiederholungsaufträge“, erzählt CEO John Bergman.

Es ist nicht überraschend, dass Raumaster heute als renommierter Lieferant moderner Transportsysteme und Anlagen bekannt ist. “Wir haben weltweit mehr als 3300 zukunftsweisende Transportprojekte durchgeführt. Darüber hinaus hat uns die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden bei der Durchführung dieser Projekte mehr gelehrt, als wir uns jemals vorstellen konnten.“

 

Kernkompetenz sind Verarbeitung von Biomasse und finnisches Technik-Know-how

Bergman erklärt, dass Raumaster seine Materialverarbeitungsanlagen hauptsächlich an Kraftwerke, Zellstofffabriken und die Bergbauindustrie liefert. „Unsere Kernkompetenz beruht zu einem großen Teil auf der Verarbeitung von Biomasse und Biokraftstoff, die an Kraftwerkskessel geliefert werden können. Das heißt, wir arbeiten mit erneuerbarer Energie. Wir führen Lieferungen durch und kümmern uns weltweit um die Instandhaltung von Anlagen, wobei unser zentrales Gut die Kompetenz unserer finnischen Ingenieure ist.“

 

Wachstum in Richtung Asien

Im Portfolio von Raumaster befinden sich Lieferungen nach fast überall hin – von Südafrika bis Nordfinnland, und von Japan bis nach Südamerika. „Asien ist für uns ein interessanter Markt; in den vergangenen Jahren haben wir eine Vielzahl verschiedener Systeme in asiatische Länder geliefert. Eine der größten von uns durchgeführten Lieferungen war für das Öko-Kraftwerk Samcheok in Südkorea. Die Anlage in Samcheok hat vier Kessel mit einer Kapazität von 4x550 MWe. Kohle ist das primäre und Biomasse das sekundäre Brennmaterial.“

 

Unterirdische Lagerung von Biobrennstoff

Eine weitere interessante Referenz, diesmal aus Schweden, ist Fortums Brennstoffverarbeitungssystem an der Värtan, das sich im Miteigentum des Kraftwerkes der Stadt Stockholm befindet. „Eines der speziellen Merkmale dieses Projektes ist, dass der gesamte Brennstoff unterirdisch gelagert wird; er wird per Schiff, Zug und Lkw angeliefert. Wir haben das gesamte Brennstoffverarbeitungssystem für dieses Projekt geliefert, einschließlich der Geräte für die interne Brennstoffverarbeitung sowie dem System zur Verarbeitung von Flugasche, Kalk und Sand.“

Text: Mia Heiskanen

 

Weitere Infos finden Sie auf: 

www.raumaster.fi

---
Editori Helsinki - yritysviestinnän asiantuntija 
Editori.fi-asiantuntijakanava tuo esille oman alansa asiantuntijat, persoonat ja vaikuttajat www.editori.fi.
Lisätietoa: Valtteri Rantalainen | p. 040 561 7703 | valtteri.rantalainen(a)editorhelsinki.fi I www.editorhelsinki.fi

Abonnieren

Medien

Medien