EGE übernimmt dänischen Weber Bentzon

egetæpper a/s übernimmt zum 1. Mai 2010 51 % der Bentzon Carpets ApS, die für exklusive Flachgewebe-Teppiche bekannt ist. Es handelt sich um eines der am besten geführten Unternehmen der Branche, das ausgezeichnet zu egetæpper passt.

Bentzon Carpets, die ihren Sitz in Røjle bei Middelfart in Dänemark hat, wurde 1976 gegründet und stellt Flachgewebe Teppiche für den Objekt undWohnbereich her. „Bentzon und egetæpper arbeiten seit 2001 eng bei der Entwicklung und Herstellung von Flachgewebe-Teppichen zusammen, die in einer Reihe europäischer Länder äußerst beliebt sind“, berichtet egetæppers CEO Svend Aage Færch Nielsen. „Die Übernahme der Mehrheit ist daher ein natürlicher Schritt, der die Grundlage für eine zukünftig noch engere Zusammenarbeit bildet. Bentzon Carpets verfügt über eine technologische Plattform, die egetæppers moderne Technologie ergänzt, und wir rechnen damit, dass so in beiden Unternehmen ausgezeichnete Synergieeffekte möglich sein werden.“ Die Investition ist außerdem als Beginn eines Generationswechsels bei Bentzon Carpets zu betrachten, in dem egetæpper auf diese Weise eine aktive Rolle spielen wird. Es muss jedoch unterstrichen werden, dass die drei gegenwärtigen Direktoren Hans Bentzon, John Bentzon und Tage Bajlum auch weiterhin das Ruder bei Bentzon Carpets in der Hand halten werden. „Trotz der Übernahme ist nicht beabsichtigt, Bentzon Carpets mit egetæpper zu verschmelzen. Es handelt sich um ein selbstständiges Unternehmen mit 30 fähigen und kompetenten Mitarbeitern sowie einer eigenen Unternehmenskultur. Das soll auch in Zukunft so bleiben“, erklärt Svend Aage Færch Nielsen. Bentzon Carpets wird daher als selbstständiges Unternehmen mit Fokus auf die Produkte, Märkte und Kunden agieren, die während der vergangenen 9 Jahre die Geschäftsgrundlage des Unternehmens bildeten. Bentzon wird Teil einer erfolgreichen Unternehmensgruppe mit großen Zukunftserwartungen: „Wir glauben, dass die Übernahme der Mehrheit sowohl Bentzon Carpets als auch egetæpper stärken wird. Bentzon Carpets erhält die Möglichkeit, eine Reihe von egetæppers Einrichtungen und Kompetenzen zu nutzen und egetæpper erhält eine breitere Geschäftsgrundlage“, berichtet Svend Aage Færch Nielsen. Es ist geplant, dass egetæpper spätestens am 1. Mai 2020 die verbleibenden 49 % von den Teilhabern des Unternehmens übernimmt. Auf diese Weise wird egetæpper, als einer der führenden europäischen Teppichhersteller, aus vier dänischen Fabriken in Herning, Gram, Vejle bzw. Røjle bestehen. Das lässt egetæppers CEO freundlich lächeln. „Wir freuen uns außerordentlich über diese Entwicklung und darauf, der Zukunft gemeinsam mit Bentzon Carpets entgegenzugehen.“ Eventuelle Fragen in Verbindung mit der Übernahme richten Sie bitte an die Vorstände John Vestergaard oder Svend Aage Færch Nielsen unter der Telefonnummer +45 97 11 88 11.

Tags:

Abonnieren

Medien

Medien