Gesünderer Gesundheitssektor mit Teppichen von ege

Es sind derart viele Vorteile mit Teppichen von ege im Gesundheitssektor verbunden, dass man nur schwer eine andere Lösung in Erwägung ziehen kann. Neben den besten Gebrauchseigenschaften für Teppiche im Gesundheitssektor bietet ege Performance zahlreiche ansprechende Gestaltungsmöglichkeiten, die einfarbige, unpersönliche Teppiche der Vergangenheit angehören lassen.

Bessere Hygiene mit ege Performance Hygiene spielt bei der Wahl des Fußbodenbelags im Gesundheitswesen eine wesentliche Rolle. In Krankenhäusern, Pflegeheimen und Kliniken ist das Verschütten von Flüssigkeiten nur schwer zu vermeiden. Teppiche, die mit einer antibakteriellen Technologie vorbehandelt wurden, können jedoch eine ganze neue Form der Sicherheit bieten. „Durch unsere Behandlung der Teppichfasern erhält der Teppich eine Art Schutzschild, in der Mikroorganismen unmöglich überleben können. Nicht einmal die resistenten MRS Bakterien haben eine Chance“, berichtet egetæppers Qualitätsleiter Jan Ladefoged. „Früher wurden Teppiche für den Gesundheitssektor chemisch gegen Bakterien behandelt. Die nun von uns angebotene Behandlung ist völlig frei von Giften und besonders effektiv. Die Technologie greift ganz einfach die Zellstruktur der Bakterien an, sodass sie absterben.“ Diese Technologie mit dem Namen ÆGIS Microbe Shields Technology ist mehr als 20 Jahre alt und wird im Gesundheitssektor bereits weitestgehend angewendet, z. B. bei den Operationstüchern, mit denen Patienten während der Operation abgedeckt werden. Neu ist jedoch, dass diese Technologie auf Teppiche übertragen werden konnte, was langfristig den Gedanken an Teppiche im Gesundheitssektor revolutionieren kann. Andere hygienische Vorteile des ege Performance liegen darin, dass der Teppich starke Reinigungs- und Desinfektionsmittel verträgt und wasserdicht ist. Ansprechendes Design und heilende Architektur In Bezug auf das Design hebt sich der ege Performance von anderen Teppichen für den Gesundheitssektor ab, indem er eine außerordentlich große Vielfalt schöner Farben und Muster bietet, die es Krankenhäusern, Pflegeheimen und Kliniken ermöglichen, eine besondere Identität zu unterstreichen und unterschiedliche Stimmungen in den Räumen zu schaffen. „Farben regen an und bringen Leben in sterile Umgebungen. Warum lässt man den Bodenbelag nicht aktiv am Heilungsprozess teilhaben, den Patienten in Krankenhäusern durchlaufen?“, fragt Jan Ladefoged und verweist darauf, dass die Forschung in ‚heilender Architektur‘ darauf hindeutet, dass Kunst und Farben den physischen und mentalen Zustand von Patienten positiv beeinflussen können. Denkt man in diesem Zusammenhang auch an Teppiche, eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten. Und auch die guten akustischen Eigenschaften sprechen für Teppiche im Gesundheitssektor. Vor allem im Krankenhausbereich sind dokumentierte Probleme eines zu hohen Lärmpegels bekannt, wobei wissenschaftlich nachgewiesen wurde, dass dies den physischen und mentalen Heilungsprozess negativ beeinflusst. Teppiche reduzieren Geräusche und können so zu einer besseren akustischen Umgebung beitragen. Und schließlich ist es Tatsache, dass Teppiche das Risiko von Unfällen durch Fallen wesentlich senken, da sie besseren Halt bieten, als harte Oberflächen. „In der Statistik über Todesursachen unter älteren Mitbürgern stehen Fallunfälle recht weit oben auf der Liste, was eine wichtiger Grund dafür ist, dass Gesundheitseinrichtungen Teppiche für die Böden wählen“, erklärt Jan Ladefoged. „Wenn Personen fallen, federt ein Teppich den Fall besser ab als harte Oberflächen.“ Unübertroffene Performance Es besteht kein Zweifel, dass man sich zukünftig noch mehr auf heilende Architektur im Gesundheitssektor konzentrieren wird. Gleichzeitig ist ein steigender Wettbewerb zwischen den einzelnen Krankenhäusern, Pflegeheimen und Kliniken zu verzeichnen, weshalb sich diese immer mehr von der Menge abheben müssen, sowohl fachlich als auch architektonisch. ege Performance bietet die Möglichkeit, einen architektonischen Unterschied zu machen, ohne dabei einen Kompromiss in Bezug auf Hygiene, Sicherheit, Design und Performance eingehen zu müssen.

Tags:

Abonnieren

Medien

Medien