Dank dem Wäschetrockner IronAid 50 Prozent weniger Bügelaufwand

Der IronAid von Electrolux mit integrierter Wärmepumpe ist nicht nur ökologisch, sondern auch sanft zur Wäsche. Der Bügelaufwand reduziert sich dank der einzigartigen Zusammenarbeit von Luft und Dampf um 50 Prozent oder entfällt komplett. Auch Wolle, Seide und andere sensible Textilien werden auf schonendste Art getrocknet. Mit der Auffrischfunktion können Anzüge innert kürzester Zeit aufgefrischt werden.

Die Wärmepumpentechnologie von Electrolux bewährt sich seit Jahren. Jetzt wird sie um eine neue Dampftechnologie erweitert. Sie frischt mit einem speziellen Dampfprogramm Textilien sanft auf, reduziert dabei Falten und entfernt Gerüche. Sie trocknet bis zu neun Kilogramm Wäsche und dies in der besonders sparsamen Energieeffizienzklasse A++.

Das Wundermittel Dampf
Die Dampftechnologie hat gleich mehrere Vorteile: Sie verzichtet beim Auffrischen auf chemische Reinigungsmittel und eignet sich daher auch für Kleidung, die normalerweise nur chemisch gereinigt werden kann. Sie befreit getragene Textilien von Essensgerüchen und Zigarettenrauch.

Die verschiedenen Dampfprogramme sind optimal abgestimmt und schonen dadurch die Kleidung durch weniger Waschgänge oder Reinigungen. In einem Durchgang können dabei bis zu sechs Hemden, Shirts oder Blusen, ein kompletter Anzug, zwei Hosen, Röcke oder Jacketts oder drei Tischtücher aufgefrischt werden. Der Vorgang bringt die Fasern in ihre ursprüngliche Form zurück: So sieht die Kleidung wieder aus wie neu.

Leise, sparsam und sanft
Die grosse Schontrommel mit ihren sanften Trommelbewegungen und die Wärmepumpentechnologie mit niedrigen Temperaturen schonen die Textilien. Selbst feine Gewebe wie Seide oder Wolle, Kaschmir oder Merino können problemlos getrocknet werden. Dafür wurde der Wäschetrockner mit dem Woolmark Gold Zertifikat ausgezeichnet. Mit 65 Dezibel ist der IronAid so leise, dass er auch über Nacht betrieben werden kann.

Komfortabel und schön
Die extragrosse Einfüllöffnung erleichtert das Be- und Entladen der Wäsche. Die Bedienelemente aus hochwertigem Edelstahl mit Antifingerprint-Beschichtung werden mit dem grossen LCD-Display ergänzt. Die intuitive Programmführung macht die Bedienung des Trockners besonders einfach. Mit der automatischen Startzeitvorwahl lässt sich das Wäschetrocknen auf eine beliebige Tageszeit einstellen. Eine digitale Anzeige sowie ein frei wählbares akustisches Signal zeigen das Programmende an. Der Zustand von Wärmetauscher, Sieb und Behälter lassen sich ebenfalls an der Anzeige ablesen. Praktisch: Um Platz zu sparen, können Waschmaschine und Trockner mit einem Bausatz übereinander gestellt werden.

Weitere Informationen:
Electrolux AG
Badenerstrasse 587
8048 Zürich
Telefon 044 405 81 11
Telefax 044 405 82 35
www.electrolux.ch

Madeleine Ruckstuhl
Leiterin Public Relations
Tel. 044 405 82 06, Fax 044 405 82 55
e-mail madeleine.ruckstuhl@electrolux.ch
Newsroom http://newsroom.electrolux.com/ch-de/

Electrolux ist einer der führenden Hersteller von Hausgeräten für den privaten und gewerblichen Einsatz. Jedes Jahr kaufen Kunden in über 150 Ländern mehr als 40 Millionen Produkte. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf innovativen, durchdachten Geräten, die auf Basis umfassender Konsumentenbefragungen entwickelt werden und so den täglichen, realen Bedürfnissen der Verbraucher entsprechen. Zum Portfolio gehören Kühlschränke, Geschirrspüler, Waschmaschinen, Staubsauger und Herde bekannter Marken wie Electrolux, AEG, Eureka und Frigidaire. 2012 setzte die Gruppe mit ca. 1.000 Mitarbeitern rund 12,6 Mrd. Euro um.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.electrolux.com/press und www.electrolux.com/news.

Tags:

Über uns

Electrolux ist ein weltweit führender Hersteller von Hausgeräten für den privaten und gewerblichen Einsatz. Jedes Jahr kaufen Kunden in mehr als 150 Ländern mehr als 40 Millionen Produkte. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf innovativen, durchdachten Geräten, die auf Basis umfassender Konsumentenbefragungen entwickelt werden und so den realen Bedürfnissen der Verbraucher und Profis entsprechen. Bekannte Marken wie Electrolux, AEG, Eureka und Frigidaire bilden ein Portfolio aus Kühlschränken, Geschirrspülern, Waschmaschinen, Herden, Klimaanlagen und Kleingeräten, wie zum Beispiel Staubsauger. 2011 setzte Electrolux mit 58.000 Mitarbeitern circa 11,3 Milliarden Euro um.

Kontakte

Abonnieren

Medien

Medien