Electrolux Design Lab 2013 – Städtisches Leben inspiriert zu Designlösungen der Zukunft

Wettbewerb mit neuen Themen und Möglichkeiten

Der Designwettbewerb «Electrolux Design Lab» findet 2013 zum 11. Mal statt. Heute gibt Electrolux das neue Thema bekannt: «Inspired Urban Living». Das diesjährige Thema sowie neue Bereiche für die Konzepteingabe sollen dazu ermutigen, sich stärker einzubringen. Die Teilnahme am Wettbewerb ermöglicht innovative Produkte und Lösungen für die Zukunft zu gestalten.

Zum elften Mal lädt Electrolux Talente aus der ganzen Welt dazu ein, kreative und inspirierende Designlösungen einzureichen, mit denen die Zukunft mitgeprägt werden kann. Der Wettbewerbspreis für den Sieger ist ein sechsmonatiges, bezahltes Praktikum in einem Designzentrum von Electrolux und ein Preisgeld von 5'000 Euro. Ausgezeichnete Erfindungen der letzten Jahre waren der Luftfilter «Floating Air Cleaner», der Aeroball, der schmutzlösende, tragbare Fleckenreiniger sowie das portable Erhitzungs- und Kochgerät «The Snail».

Städtisches Leben als Inspiration

Das Thema des Jahres 2013, «Inspired Urban Living», steht ganz im Zeichen einer zunehmenden Urbanisierung. Der städtische Raum wird immer knapper, da vermehrt Menschen aus den ländlichen Gebieten in die dichter bevölkerten Stadtregionen ziehen. Der diesjährige Wettbewerb geht der Frage nach, welche Funktion das Design bei der Anpassung an diesen sozialen Wandel spielen kann.

Drei Bereiche für Wettbewerbseingaben

Bei der elften Ausschreibung des Wettbewerbs Design Lab, bietet Electrolux den Teilnehmern die Möglichkeit, aus drei Kernbereichen rund um das Thema der Urbanisierung auszuwählen: Social Cooking, Natural Air und Effortless Cleaning. Zudem wird die Kategorie Industriedesign 2013 um den Bereich Konsumgüter und Services erweitert. «Electrolux erachtet es als wichtig, den Designaspekt aus einem breiten Blickwinkel zu betrachten, wobei alle Designlösungen, die zur Verbesserung des Lebensstils und der Lebensbedingungen unserer Konsumenten beitragen, erforschungswürdig sind. Aus diesem Grund wollen wir den «Electrolux Design Lab»-Wettbewerb 2013 erweitern. Wir erhoffen uns Ideen zu Produkten, Accessoires, Konsumgütern und Services innerhalb der drei Kernbereiche für den Haushalt der Zukunft: Social Cooking, Natural Air und Effortless Cleaning», erläutert Stefano Marzano, Chief Design Officer bei Electrolux.

Wichtige Hinweise für das Electrolux Design Lab 2013

Vielseitige Konzepteingaben

-       Vorstellbar sind Produkte, Accessoires, Konsumgüter oder Dienstleistungen, mit denen Talente aus unterschiedlichen Gebieten kreativ arbeiten, um innovative Designlösungen für den Haushalt der Zukunft zu kreieren.

Online-Wettbewerb

-       Die besten Einreichungen werden online veröffentlicht um den Studenten und der Öffentlichkeit die Verbreitung über soziale Medien zu ermöglichen.

Prozess der Konzeptentwicklung

-      Der Wettbewerb unterteilt den Designprozess in Stadien, wodurch es den Kandidaten ermöglicht wird, sich im Prozessverlauf auf verschiedene Aspekte zu konzentrieren. Zunächst geht es um die Konzepterstellung, gefolgt von der visuellen Präsentation und technischen Spezifikationen, wobei die besten Einreichungen sich während dem Wettbewerbsverlauf weiterentwickeln können.

Feedback von Electrolux-Experten

-       Die Beurteilung erfolgt über verschiedene Stadien und nur die besten Konzepte werden für die nächste Runde zugelassen und verbleiben im Wettbewerb. Die Experten von Electrolux nehmen am Auswahlverfahren teil. Sie wählen die besten Einreichungen aus und beteiligen sich am Wettbewerb, indem sie den Kandidaten Rückmeldungen erteilen und sie während des gesamten Prozesses unterstützen.

Finale und Preise

-       In der Schlussphase werden acht Finalisten zum abschliessenden Finale eingeladen, an dem sie ihre Ideen einer Jury aus weltweit anerkannten Spezialisten präsentieren und erläutern können. Die Jury wird die Einreichungen auf intuitives Design, Innovation und Verbrauchererkenntnisse prüfen. Der Sieger kann in einem der globalen Designzentren von Electrolux ein sechsmonatiges, bezahltes Praktikum absolvieren und erhält ein Preisgeld von 5’000 Euro. Der zweite Preis ist mit 3‘000 Euro, der dritte mit 2‘000 Euro dotiert. Der über eine Online-Abstimmung erkürte Sieger erhält eine Preissumme von 1‘000 Euro.

Teilnahmefrist bis 15. März

-       Die Teilnahmefrist für die erste Wettbewerbsphase, eine Konzeptbeschreibung und einen Entwurf, ist der 15. März 2013. Weitere Informationen zum Wettbewerb sind im Design-Lab-Blog electrolux.com/electroluxdesignlab zu finden.

Mehr zum Electrolux Design Lab in den sozialen Medien:

Design-Lab-Blog: electrolux.com/electroluxdesignlab

Electrolux Facebook: facebook.com/ElectroluxAppliances

Twitter: twitter.com/Electrolux

Flickr: flickr.com/photos/electrolux-design-lab

Pinterest: pinterest.com/electrolux

Instagram: Instagram.com/electrolux

Weitere Informationen:

designlab@electrolux.se

Weitere Informationen:
Electrolux AG
Badenerstrasse 587
8048 Zürich
Telefon 044 405 81 11
Telefax 044 405 82 35
www.electrolux.ch

Madeleine Ruckstuhl
Leiterin Public Relations
Tel. 044 405 82 06, Fax 044 405 82 55
e-mail madeleine.ruckstuhl@electrolux.ch
Newsroom http://newsroom.electrolux.com/ch-de/

Electrolux ist einer der führenden Hersteller von Hausgeräten für den privaten und gewerblichen Einsatz. Jedes Jahr kaufen Kunden in über 150 Ländern mehr als 40 Millionen Produkte. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf innovativen, durchdachten Geräten, die auf Basis umfassender Konsumentenbefragungen entwickelt werden und so den täglichen, realen Bedürfnissen der Verbraucher entsprechen. Zum Portfolio gehören Kühlschränke, Geschirrspüler, Waschmaschinen, Staubsauger und Herde bekannter Marken wie Electrolux, AEG, Eureka und Frigidaire. 2011 setzte die Gruppe mit ca. 58.000 Mitarbeitern rund 11,3 Mrd. Euro um.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.electrolux.com/press und www.electrolux.com/news.

Tags:

Über uns

Electrolux ist ein weltweit führender Hersteller von Hausgeräten für den privaten und gewerblichen Einsatz. Jedes Jahr kaufen Kunden in mehr als 150 Ländern mehr als 40 Millionen Produkte. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf innovativen, durchdachten Geräten, die auf Basis umfassender Konsumentenbefragungen entwickelt werden und so den realen Bedürfnissen der Verbraucher und Profis entsprechen. Bekannte Marken wie Electrolux, AEG, Eureka und Frigidaire bilden ein Portfolio aus Kühlschränken, Geschirrspülern, Waschmaschinen, Herden, Klimaanlagen und Kleingeräten, wie zum Beispiel Staubsauger. 2011 setzte Electrolux mit 58.000 Mitarbeitern circa 11,3 Milliarden Euro um.

Kontakte