Electrolux ist Branchenführer in der Kategorie «Langlebige Haushalt-produkte» des Dow Jones Sustainability World Index

Electrolux wurde auch 2013 in den renommierten Dow Jones Sustainability World Index (DJSI World) aufgenommen und behauptet damit das siebte Jahr in Folge seine Position als Branchenführer in der Kategorie «Langlebige Haushaltprodukte»*.

Im Rahmen der jährlichen Beurteilung, die von RobecoSAM veröffentlicht wird, wurde Electrolux auch in den DJSI Europe aufgenommen.

«Die Nachhaltigkeit hat für viele Anspruchsgruppen von Electrolux hohe Priorität. Unsere langjährige Position als Branchenführer im DJSI zeigt, dass wir eine effektive Strategie für Nachhaltigkeitsthemen verfolgen. Sie basiert auf einer bewährten Geschäftslogik und versetzt uns in die Lage, einen positiven Beitrag für die Menschheit und den Planeten zu leisten», erklärte Henrik Sundström, Head of Sustainability Affairs von Electrolux.

Electrolux führte im früheren Jahresverlauf eine Verbraucherumfrage in sechs Ländern durch. Im Rahmen dieser Umfrage sollte ermittelt werden, wie die Prioritäten in Bezug auf die Nachhaltigkeit bewertet werden, wie sich diese auf den Kauf von Geräten auswirken und wie Electrolux in diesem Zusammenhang wahrgenommen wird. Die Studie ergab, dass zwei Drittel der Verbraucher die Umweltbelastung der Geräte bei der Kaufentscheidung als wichtig erachten. Weitere Informationen über die Nachhaltigkeitsstrategie und die Studie von Electrolux finden Sie unter www.electrolux.com/sustainability.

Der DJSI World umfasst 10% der Unternehmen, die, gemessen an wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Kriterien, unter den 2500 grössten Unternehmen der Welt in ihrer Branche am besten abschneiden. Electrolux erfüllte als einziges Unternehmen in der Kategorie «Langlebige Haushaltprodukte» die Kriterien für die Aufnahme in den DJSI World und war seit der Lancierung 1999 jedes Jahr darin enthalten. Die Dow Jones Sustainability Indizes ermöglichen es den Anlegern, Nachhaltigkeitsüberlegungen in ihren Portfolios zu berücksichtigen. Gleichzeitig bieten sie eine wirksame Engagement Plattform, um Unternehmen dabei zu unterstützen, Best Practices im Bereich Nachhaltigkeit anzuwenden. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.sustainability-indexes.com.

*Die beurteilten Unternehmen wurden zuvor nach «Sektoren» unterteilt. Electrolux ist seit 2007 Branchenführer im Bereich «Langlebige Haushaltprodukte».

Weitere Informationen erhalten Sie unter der Electrolux Medien-Hotline, +46 8 657 65 07.

Weitere Informationen:
Electrolux AG
Badenerstrasse 587
8048 Zürich
Telefon 044 405 81 11
Telefax 044 405 82 35
www.electrolux.ch

Madeleine Ruckstuhl
Leiterin Public Relations
Tel. 044 405 82 06, Fax 044 405 82 55
e-mail madeleine.ruckstuhl@electrolux.ch
Newsroom http://newsroom.electrolux.com/ch-de/

Electrolux ist einer der führenden Hersteller von Hausgeräten für den privaten und gewerblichen Einsatz. Jedes Jahr kaufen Kunden in über 150 Ländern mehr als 40 Millionen Produkte. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf innovativen, durchdachten Geräten, die auf Basis umfassender Konsumentenbefragungen entwickelt werden und so den täglichen, realen Bedürfnissen der Verbraucher entsprechen. Zum Portfolio gehören Kühlschränke, Geschirrspüler, Waschmaschinen, Staubsauger und Herde bekannter Marken wie Electrolux, AEG, Eureka und Frigidaire. 2012 setzte die Gruppe mit ca. 1.000 Mitarbeitern rund 12,6 Mrd. Euro um.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.electrolux.com/press und www.electrolux.com/news.

Über uns

Electrolux ist ein weltweit führender Hersteller von Hausgeräten für den privaten und gewerblichen Einsatz. Jedes Jahr kaufen Kunden in mehr als 150 Ländern mehr als 40 Millionen Produkte. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf innovativen, durchdachten Geräten, die auf Basis umfassender Konsumentenbefragungen entwickelt werden und so den realen Bedürfnissen der Verbraucher und Profis entsprechen. Bekannte Marken wie Electrolux, AEG, Eureka und Frigidaire bilden ein Portfolio aus Kühlschränken, Geschirrspülern, Waschmaschinen, Herden, Klimaanlagen und Kleingeräten, wie zum Beispiel Staubsauger. 2011 setzte Electrolux mit 58.000 Mitarbeitern circa 11,3 Milliarden Euro um.

Kontakte

Abonnieren

Medien

Medien