Maximale Eleganz: Pure Hob Kochfeld mit neuartiger Kochzonengrafik

Das Maxima Pure Hob Induktions-Kochfeld von Electrolux präsentiert sich mit dem einzigartigen Konzept der beleuchteten Kochzonengrafik: In ausgeschaltetem Zustand zeigt diese innovative Lösung nur die schwarze Glasfläche ohne sichtbare Kochzonen- oder Bedienfeldgrafik. Erst beim Einschalten erscheint die Grafik der Kochzonenbeleuchtung. Neu in drei Grössen erhältlich, ist das Induktions-Kochfeld ein schöner Blickfang in jeder Küche.

Die reine Glasfläche des Maxima Pure Hob fügt sich elegant in jede Küche ein. Ist das Induktions-Kochfeld ausgeschaltet, sind nur das Einschaltsymbol und das Markenlogo sichtbar. Schaltet man das Kochfeld ein, erscheinen die Kochzonen und die Slider zum Bedienen des Maxima Pure Hob in einer stilvollen roten Grafik. Das Kochfeld überzeugt nicht nur in Form und Design sondern auch in der Funktionalität.

Präzise Steuerung dank kreisförmiger Slider-Bedienung
Die Erfahrungen und Technologien aus fast einem Jahrhundert aus der Profiküche werden für Produkte im Privathaushalt eingesetzt. Wie zum Beispiel das Induktionskochen an sich oder die Bedienung des Kochfeldes mit Slider-Bedienung. Die intuitiven, kreisförmigen Slider des Maxima Pure Hob sind inspiriert von der Arbeit der Profiköche und geeignet für die präzise Einstellung der Kochzonen. Mit einer runden Fingerbewegung auf dem jeweiligen Bedienfeld kann zwischen 14 Kochstufen und einer Power-Funktion pro Kochzone gewählt wählen.

Flexibilität dank verschiedenen Ausführungen
Das einzigartige Kochfeld ist neben einer 78-cm-Version mit vier Kochzonen neu auch in zwei weiteren Ausführungen erhältlich: Die drei nebeneinander angeordneten Kochzonen der 90-cm-Variante erlauben ein ergonomisches und sicheres Handling der Pfannen. Und die 58-cm-Ausführung des Maxima Pure Hob wurde besonders platzsparend konzipiert.

Schnell, sparsam, sicher und sauber mit Induktion
Induktions-Kochfelder heizen 60 Prozent schneller auf als herkömmliche Kochfelder. Und sie sind bis zu 30 Prozent energiesparender als normale Glaskeramik-Kochfelder. Wer einmal vergisst, eine Kochzone auszuschalten, kann auf die automatische Topfbodenerkennung zählen: Dank dieser schalten sich vergessene Kochzonen automatisch aus. Mit der Induktions-Technologie bleiben die Bereiche neben den Kochzonen kalt und es gibt auch kein Einbrennen von Resten. Electrolux ist der einzige Schweizer Hersteller von Induktions- und Glaskeramik-Kochfeldern für den Privathaushalt.

Weitere Informationen:
Electrolux AG
Badenerstrasse 587
8048 Zürich
Telefon 044 405 81 11
Telefax 044 405 82 35
www.electrolux.ch

Madeleine Ruckstuhl
Leiterin Public Relations
Tel. 044 405 82 06, Fax 044 405 82 55
e-mail madeleine.ruckstuhl@electrolux.ch
Newsroom http://newsroom.electrolux.com/ch-de/

Electrolux ist ein weltweit führender Hersteller von Hausgeräten, die das Unternehmen auf Basis seines umfassenden Konsumentenverständnisses und in enger Zusammenarbeit mit professionellen Anwendern entwickelt. Wir bieten innovative, durchdachte Lösungen für den privaten und gewerblichen Einsatz an, darunter Kühlschränke, Geschirrspüler, Waschmaschinen, Herde, Staubsauger, Klimaanlagen und Kleingeräte. Unter beliebten Marken wie Electrolux, AEG, Zanussi, Frigidaire und Electrolux Grand Cuisine verkauft das Unternehmen jedes Jahr über 50 Millionen Produkte an Kunden in mehr als 150 Märkten. 2013 erzielte Electrolux mit 61.000 Mitarbeitenden einen Umsatz von 12,6 Milliarden EUR. Für weitere Angaben siehe http://group.electrolux.com/ .

Tags:

Über uns

Electrolux ist ein weltweit führender Hersteller von Hausgeräten für den privaten und gewerblichen Einsatz. Jedes Jahr kaufen Kunden in mehr als 150 Ländern mehr als 40 Millionen Produkte. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf innovativen, durchdachten Geräten, die auf Basis umfassender Konsumentenbefragungen entwickelt werden und so den realen Bedürfnissen der Verbraucher und Profis entsprechen. Bekannte Marken wie Electrolux, AEG, Eureka und Frigidaire bilden ein Portfolio aus Kühlschränken, Geschirrspülern, Waschmaschinen, Herden, Klimaanlagen und Kleingeräten, wie zum Beispiel Staubsauger. 2011 setzte Electrolux mit 58.000 Mitarbeitern circa 11,3 Milliarden Euro um.

Kontakte

Abonnieren

Dokumente & Links