Profilösungen für daheim

Electrolux hat sich über Generationen zum bedeutendsten Hersteller von Haushaltgeräten entwickelt. Die Erfahrungen aus den Profiküchen wurden adaptiert und stehen für Privathaushalte zur Verfügung. An der Messe Bauen Modernisieren vom 30. August bis 2. September 2012 (Halle 3, Stand G04) werden die Neuerungen vorgestellt.

Seit 90 Jahren konzipiert das Unternehmen Geräte für die Profiküchen der renommiertesten Gourmet-Restaurants der Welt. Jeder zweite Michelin-Sterne-Koch weltweit verwendet Geräte von Electrolux. Dem Hersteller ist es gelungen, die Erkenntnisse aus dem Profibereich in die Geräte für Privathaushalte einfliessen zu lassen.

Schlank und elegant
Zum Beispiel das gerade einmal 40 Zentimeter tiefe dafür 90 Zentimeter breite Maxima Induktionskochfeld: Die Form wirkt nicht nur elegant, sie ist auch ergonomisch, weil alle Töpfe und Pfannen nebeneinander, in der ersten Reihe stehen. Ausserdem muss nicht mehr auf die Pfannengrösse geachtet werden, denn jeder Topf passt auf jede Kochzone.

Über dem schmalen Kochfeld macht sich die neue Swissline Designhaube besonders gut. Sie ist funktional, hochwertig verarbeitet und auffallend flach. Für das Design wurde Electrolux mit dem «iF product design award 2012» belohnt.

Backen und garen wie die Profis
Die Backöfen und der Profi Steam in der Standard-Grösse und in der neuen Kompaktlinie in 45 Zentimetern Höhe, zeigen vor allem (Innen-)Grösse. Der Backraum bietet bis zu 20 Prozent mehr Platz. Auf das grösste Backblech im Schweizer Markt passt auch eine Familienpizza.

Kaffeegenuss mit Stil
Zum Design der Backöfen und zur neuen 45 Zentimeter Kompaktlinie passt der neue Kaffeevollautomat von Electrolux. Aromatischer Espresso, Kaffee oder Latte Macchiato – der Profi Coffee ist schnell und einfach zu bedienen von der ersten Tasse am Morgen bis zu den Kaffeewünschen einer Tischgesellschaft am Abend. Durch den Einbau nimmt die Maschine keine zusätzliche Abstellfläche in der Küche weg.

Flexibilität beim Geschirr-Einräumen
Für Geschirrspüler hat Electrolux einen doppelt rotierenden Sprüharm entwickelt. So werden auch das Glas, der Schwingbesen und der Plastik-Deckel in der hintersten Ecke sauber. Der erhöhte Sprühdruck und die Kurzprogramme stammen aus den Küchen der Gastronomie.

Schonend waschen
Die Swissline Waschmaschinen warten mit neuen Programmen auf, so dass auch heikle Textilien daheim gewaschen werden können. Zum schnellen Auffrischen eignet sich die Dampffunktion. Schonende Programme bieten auch die Tumbler. Und sie sparen nochmals 50 Prozent, und zwar in der besten Energieeffizienzklasse A für Wäschetrockner.

Ökologisch auch beim Kühlen
Im Vergleich zu einem 15jährigen Kühlschrank verbrauchen die heutigen Modelle bis zu 72 Prozent weniger Energie. Dank verbesserter Isolation der Geräte lässt sich so ein beträchtlicher Betrag an Stromkosten sparen.

Weitere Informationen:
Electrolux AG
Badenerstrasse 587
8048 Zürich
Telefon 044 405 81 11
Telefax 044 405 82 35
www.electrolux.ch

Madeleine Ruckstuhl
Leiterin Public Relations
Tel. 044 405 82 06, Fax 044 405 82 55
e-mail madeleine.ruckstuhl@electrolux.ch
Newsroom http://newsroom.electrolux.com/ch-de/

Electrolux ist einer der führenden Hersteller von Hausgeräten für den privaten und gewerblichen Einsatz. Jedes Jahr kaufen Kunden in über 150 Ländern mehr als 40 Millionen Produkte. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf innovativen, durchdachten Geräten, die auf Basis umfassender Konsumentenbefragungen entwickelt werden und so den täglichen, realen Bedürfnissen der Verbraucher entsprechen. Zum Portfolio gehören Kühlschränke, Geschirrspüler, Waschmaschinen, Staubsauger und Herde bekannter Marken wie Electrolux, AEG, Eureka und Frigidaire. 2011 setzte die Gruppe mit ca. 52.000 Mitarbeitern rund 9,02 Mrd. Euro um.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.electrolux.com/press und www.electrolux.com/news.

Über uns

Electrolux ist ein weltweit führender Hersteller von Hausgeräten für den privaten und gewerblichen Einsatz. Jedes Jahr kaufen Kunden in mehr als 150 Ländern mehr als 40 Millionen Produkte. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf innovativen, durchdachten Geräten, die auf Basis umfassender Konsumentenbefragungen entwickelt werden und so den realen Bedürfnissen der Verbraucher und Profis entsprechen. Bekannte Marken wie Electrolux, AEG, Eureka und Frigidaire bilden ein Portfolio aus Kühlschränken, Geschirrspülern, Waschmaschinen, Herden, Klimaanlagen und Kleingeräten, wie zum Beispiel Staubsauger. 2011 setzte Electrolux mit 58.000 Mitarbeitern circa 11,3 Milliarden Euro um.

Kontakte

Abonnieren

Dokumente & Links