Social Media mit Geschmack auf der IFA 2012

AEG veranstaltet Blogger-Kochduell, stellt Charging Station bereit und spendiert Social Media Eis

Akku leer, Vogel tot – nicht mit AEG. Das Unternehmen legt für die IFA einen eigenen Twitter-Kanal an, über den sich Besucher und Interessierte austauschen können. Zum Beispiel über den aktuellen Stand des AEG Blogger-Kochduells. Zu erreichen ist er unter @AEG_IFA. Vorausgesetzt, der Akku des Smartphones ist nicht leer. Sollte dies doch der Fall sein, lädt AEG den Akku wieder auf: an der Charging Station in Halle 4.1, Stand 101. Wem das zu lange dauert, der schnappt sich ein Eis vom AEG Social Media Eiswagen. Weitere Social Media Aktivitäten des Unternehmens im Überblick:

Blogger Kochduell

Am 2. September 2012 ab 13 Uhr: AEG lädt drei Food Blogger und ihre Communitys zum Kochduell – live auf dem Messestand. Eine Jury um Starkoch Stefan Marquard entscheidet, bei welchem Blogger es nicht nur online, sondern auch real am besten schmeckt. Das Kochduell wird per Livestream auf die AEG Webseite und auf die teilnehmenden Blogs übertragen. Diese Blogger treten gegeneinander an:

http://kochtopf.twoday.net/

http://www.culinarypixel.de/

http://schoenertagnoch.blogspot.de/

AEG Social Media Station

An der AEG Social Media Station laufen alle Fäden der Social Media Aktionen zusammen: Auf einem Monitor, der einem Induktionskochfeld nachempfunden ist („Twitterwall“), können Besucher alle News zu AEG und der IFA 2012 sowie alle Nachrichten des AEG Twitter-Kanals @AEG_IFA nachlesen.

AEG Charging Station

Ist der Handy- oder Tablet-Akku leer, liegen hier tragbare Akkus zum Verleih bereit. Zwei Hostessen stehen mit Rat und Tat zur Seite. Sie geben Tipps zu Twitter und zu Foursquare, einem populärer Online-Dienst, über den man sich an verschiedenen Orten einchecken kann – so auch auf dem „ AEG Messestand IFA 2012 “. Die ersten 25 Check-ins pro Tag können sich hier eine Überraschung abholen.

IFA-Reporter

Was bewegt die IFA und was begeistert die Messebesucher? Der AEG IFA-Reporter ist im Einsatz, um herauszufinden, wo es die größten Trends und Emotionen gibt. Den Auftrag übernimmt der Trend-Blogger Milos von http://www.trendlupe.de/ und berichtet sowohl über den AEG Twitter-Kanal @AEG_IFA als auch über seinen eigenen Twitter-Kanal und Blog.

AEG Social Media Eiswagen

Damit der Genuss nicht zu kurz kommt, spendiert AEG an den ersten drei offiziellen Messetagen Eis, so lange der Vorrat reicht. Dazu steht ein original AEG Eiswagen auf dem Messegelände, der die Sorten „Social Media Eis am Stiel“, „125 Jahre Wundertüte“ und „Twitter-Parfait“ verteilt.

Weitere Informationen:

Elisabeth Lokai-Fels , PR-Managerin

Telefon: 0911-3 23 12 58

elisabeth.lokai-fels@electrolux.de

Electrolux ist ein weltweit führender Hersteller von Hausgeräten für den privaten und gewerblichen Einsatz. Jedes Jahr kaufen Kunden in mehr als 150 Ländern mehr als 40 Millionen Produkte. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf innovativen, durchdachten Geräten, die auf Basis umfassender Konsumentenbefragungen entwickelt werden und so den realen Bedürfnissen der Verbraucher und Profis entsprechen. Bekannte Marken wie Electrolux, AEG, Eureka und Frigidaire bilden ein Portfolio aus Kühlschränken, Geschirrspülern, Waschmaschinen, Herden, Klimaanlagen und Kleingeräten, wie zum Beispiel Staubsauger. 2011 setzte Electrolux mit 58.000 Mitarbeitern circa 11,3 Milliarden Euro um.

Über uns

Electrolux ist ein weltweit führender Hersteller von Hausgeräten für den privaten und gewerblichen Einsatz. Jedes Jahr kaufen Kunden in mehr als 150 Ländern mehr als 40 Millionen Produkte. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf innovativen, durchdachten Geräten, die auf Basis umfassender Konsumentenbefragungen entwickelt werden und so den realen Bedürfnissen der Verbraucher und Profis entsprechen. Bekannte Marken wie Electrolux, AEG, Eureka und Frigidaire bilden ein Portfolio aus Kühlschränken, Geschirrspülern, Waschmaschinen, Herden, Klimaanlagen und Kleingeräten, wie zum Beispiel Staubsauger. 2011 setzte Electrolux mit 58.000 Mitarbeitern circa 11,3 Milliarden Euro um.

Kontakte

Abonnieren