Büffeln und schwitzen für den Erfolg beim Pokern

Nach Ende des Pilotprojektes 'Poker Bootcamp' zieht PokerEvolution ein erstes Resümee aus der Intensiv-Schulung, bei der Poker Anfänger neben einer Rundumbetreuung auch kostenloses Startkapital für den Beginn einer Pokerkarriere erhielten.

Das vor 4 Wochen erstmals ins Leben gerufene PokerEvolution Poker Bootcamp erweist sich als überzeugendes Konzept - sowohl was das Feedback der Teilnehmer anbelangt, als auch bezüglich des tatsächlich realisierbaren Ausbildungserfolges. Die Teilnehmer sagen am Ende des Bootcamps einhellig, dass es sie in jeder Hinsicht weitergebracht hat: Das Pokerverständnis sowie die Fähigkeit eigene Schwächen zu erkennen und aktiv daran zu arbeiten wurden erheblich gesteigert. Das Erlebnis sich mit einer festen Gruppe auszutauschen wurde ebenfalls hervorgehoben. Einige der Teilnehmer haben das Bootcamp allerdings nicht abgeschlossen - sie hatten wohl nicht ernsthaft damit gerechnet, dass so intensiv gearbeitet wird und wählten doch lieber den 'normalen' Ausbildungsgang, bei dem man je nach verfügbarer Zeit Artikel durcharbeitet, Videos zur Vertiefung ansieht und an den regelmäßigen regulären Coachings teilnimmt. Aber auch sie haben etwas für die optimale Nutzung des Theorie-Angebotes von PokerEvolution für sich mitnehmen können und werden die Vorzüge der User-to-User-Coachings für ihre weitere Entwicklung nutzen. Diejenigen, die bis zum Schluss durchgehalten haben, sind hellauf begeistert von der intensiven Betreuung und dem schnellen Erfolg, den ihnen dieser Intensivkurs gebracht hat. Da die Schüler während des Bootcamps auch gelernt haben das Forum und die Handanalyse für ihre weitere Ausbildung optimal zu nutzen und sich Lerninhalte selbst zu erarbeiten und zu vertiefen, sind sie nun auch selbst in der Lage ihren Erfolg beim Verständnis fortgeschrittenerer Pokerkonzepte zu forcieren. Der Leiter des Ausbildungsganges freut sich über den gewaltigen Input, den die ersten Bootcamps für die Ausbilder gebracht haben: "Wir haben viel darüber gelernt, wie man Poker Anfängern in kürzester Zeit die Grundlagen für eine erfolgreiche Pokerkarriere vermitteln kann. Sowohl was das Erzeugen der nötigen Motivation betrifft, sich so intensiv mit den Konzepten zu beschäftigen, dass man anfängt eigene Gedanken einzubringen, als auch bezüglich der Gruppendynamik. Die Erfahrungen aus den ersten Bootcamps fließen jetzt in unseren gesamten Ausbildungsplan mit ein und versetzen uns in die Lage, die nächsten Kurse noch effizienter und mitreißender zu gestalten, so dass Motivation, Spaß und die unerlässliche Theorie zu einer begeisternden Mischung verschmelzen." PokerEvolution wird dieses Lernkonzept zu einer Schulungsform ausbauen, die die mühsame und meist sehr zeitintensive Lernphase innerhalb der Micro-Limits stark verkürzt und somit zügig den Weg für die interessanteren und vor allem lukrativeren Low-Limits bereitet. Der größte Vorteil des Bootcamps ist jedoch, den Poker Anfängern schnell und nachhaltig die nötigen Grundlagen zu vermitteln, ohne dass diese dafür unnötig viel Lehrgeld zahlen, was üblicherweise einen längeren Aufenthalt in den Micro-Limits nach sich zieht. Die anfängliche Unsicherheit entfällt komplett, da die stets gegenwärtigen Coaches und Mitschüler es einfach machen, die eigenen Fähigkeiten in eine realistische Relation zur Gegnerschaft zu setzen. So bleiben Tilts und unnötige Selbstzweifel fast vollständig aus und selbst aus negativen Phasen wird ein Nutzen gezogen – ideale Voraussetzungen für nachhaltig erfolgreiches Pokerspiel. Zusätzlich wird auch noch die Hemmschwelle, sich an die fortgeschrittenen Artikel und Konzepte heranzuwagen, durch die Erfahrung des Bootcamps stark reduziert. Erik Kinting / PokerEvolution http://www.pokerevolution.de

Abonnieren