Das Register für .eu-Domains EURid und UNESCO legen Bericht zur  Benutzung von IDNs vor

Mehrsprachigkeit im Internet muss breitere Anwendung finden

Brüssel, 31. Mai 2011 – Es bedarf noch größerer Bemühungen, die Mehrsprachigkeit im Internet sowie die Nutzung Internationalisierter Domainnamen (IDNs) anzuregen - so berichtet der aktuelle . eu-Insights- Report, den EURid, das Register für die.eu-Top-Level-Domain (TLD), heute veröffentlicht. Der Bericht wurde in Kooperation mit der UNESCO, der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur erstellt. Die UNESCO fördert die Mehrsprachigkeit.

In dem Bericht “Internationalised Domain Names – State of play” gaben 82% der befragtenTLD-Register an,  dass es bereits ausreichen würde, die bestehenden Probleme bei E-Mail-Anwednungen zu lösen, um  den Gebrauch von Domainnamen in nicht-lateinischen Schriften zu verbessern.  Zwar sind IDNs seit mehr als zehn Jahren verfügbar, jedoch wurden auch Benutzererfahrungen, Browser-Unterstützung sowie Verfahren bei der Registrierung von Domainnamen als Hindernisse aufgezählt, die die Mehrsprachigkeit im Internet hemmen.

“Wenn das mehrsprachige Internet Wirklichkeit werden soll, müssen IDNs für Endkunden noch besser zugänglich gemacht werden", so Marc Van Wesemael, General Manager der EURid. “Wir sind fest davon überzeugt, dass es  in der EU ansässigen Unternehmen und Privatpersonen  möglich sein sollte, ihre eigenen Sprachen und Alphabete auf unkomplizierte Weise im Internet nutzen zu können. Bei .eu haben wir daher IDNs in allen offiziellen europäischen Sprachen implementiert.“

“Als Register für die europäische Top-Level-Domain liegt uns die Mehrsprachigkeit im Internet besonders am Herzen und wir wünschen uns insbesondere, dass die .eu-Endung auch in griechischen und kyrillischen Buchstaben, zusätzlich zu der heutigen lateinischen Schreibweise von .eu, möglich gemacht wird. Um dies zu erreichen, engagieren wir uns in zahlreichen Arbeitsgruppen und Gremien zum Thema IDN", so Van Wesemael weiter.

Dem Bericht der UNESCO* zufolge sind derzeit 98 % der Webseiten nur in 12 der rund 6.000 Sprachen erhältlich -  Englisch mit 72 % ist die dominierende Sprache im Internet. TLDs in lateinischer Schrift weisen ein stärkeres IDN-Wachstum auf. Dies spiegelt deutlich die Verbindung zwischen den meisten europäischen Sprachen und Endungen in lateinischer Schrift wider.

Der .eu-Insights- Report ist unter http://link.eurid.eu/insights erhältlich. Die .eu-Insights -Reihe basiert auf Umfragen, Studien sowie Forschungsergebnissen, die durch EURid, in Zusammenarbeit mit Experten und führenden Vertretern der Branche, erhoben wurden.

*UNESCO 2008 “Securing a Place for a Language in Cyberspace”, Marcel Diki-Kidiri.

Informationen zu .eu-IDNs

IInternationalisierte Domainnamen sind für .eu besonders wichtig, da die Europäische Union mit 27 Mitgliedstaaten über 23 offizielle Sprachen verfügt. Im Dezember 2009 führte EURid IDNs für die .eu-Top-Level-Domain ein, die sowohl das lateinische Alphabet mitAkzenten, das griechische sowie das kyrillische Alphabet umfassen - ein Blick auf die Registrierungen zeigt einen deutlichen  Bezug zu den jeweiligen Landessprachen.  Weitere Informationen zu .eu-IDNs, sowie eine Liste aller unterstützten Zeichen finden Sie unter http://link.eurid.eu/idns .

Pressekontakt:

Catherine Dowdell, PR Abteilung, Tel.: +46 (0)8 5063 74 12, E-Mail: press@eurid.eu , Presseraum: http://www.eurid.eu/en/press-room

Informationen zu .eu und EURid

.eu zählt zu den zehn größten Top-Level-Domains weltweit und stellt 500 Millionen Menschen in 27 EU-Ländern eine zentrale Internet-Identität zur Verfügung. Seit dem Start im Jahr 2005 wurden mehr als drei Millionen .eu-Domains registriert. Namhafte Unternehmen wie Bridgestone, Century 21, Hyundai, die MAN Group, Microsoft und die UniCredit Group verwenden eine .eu-Website und legen damit ein klares Bekenntnis zu ihrer europäischen Identität ab.

EURid ist eine von der Europäischen Kommission mit der Verwaltung der .eu-Top-Level-Domain beauftragte Non-Profit-Organisation. EURid kooperiert mit rund 850 zugelassenen Registrierstellen und bietet Online- und Telefonsupport in allen 23 offiziellen EU-Sprachen. Neben der Hauptgeschäftsstelle in Brüssel (Belgien) unterhält EURid Regionalbüros in Pisa (Italien), Prag (Tschechische Republik) und Stockholm (Schweden). Weitere Informationen sind unter http://www.eurid.eu erhältlich.

Tags:

Über uns

Über .eu und EURid .eu zählt zu den größten Top-Level-Domains weltweit und stellt 500 Millionen Menschen in 27 EU-Ländern eine zentrale Internet-Identität zur Verfügung. Seit dem Start im Jahr 2005 wurden mehr als 3,5 Millionen .eu-Domains registriert. Namhafte Unternehmen, wie Fairtrade International, Foot Locker, Louis Vuitton, die MAN Gruppe, Microsoft Corporation, Orangina und Toyota, verwenden eine .eu-Website und legen damit ein klares Bekenntnis zu ihrer europäischen Identität und ihren Unternehmenszielen ab. EURid ist eine Non-Profit-Organisation, die nach einer Ausschreibung von der Europäischen Kommission mit der Verwaltung der .eu-Top-Level-Domain beauftragt wurde. EURid kooperiert mit rund 850 zugelassenen Registraren und bietet Online- und Telefonsupport in allen 23 offiziellen EU-Sprachen. Als Ausdruck ihres Umweltengagements hat EURid das EMAS-Umweltgütesiegel des „Eco-Management and Audit Scheme“ der EU erworben. Neben der Hauptgeschäftsstelle in Brüssel (Belgien) hat EURid auch Regionalbüros in Pisa (Italien), Prag (Tschechische Republik) und Stockholm (Schweden). Weitere Informationen sind unter http://www.eurid.eu erhältlich.

Abonnieren