Euroseek und KTH in umfassendem Entwicklungsprojekt

Pressemitteilung 28. Juni 2000 Euroseek und KTH in umfassendem Entwicklungsprojekt Euroseek und die Königlich Technische Hochschule (KTH) werden gemeinsam die Technik der Suchmaschinen der zweiten Generation sowie die automatische Textzusammenfassung von u.a. Nachrichten via WAP entwickeln und kommerzialisieren. Das Projekt wird zum Teil von NUTEK, einer staatlichen Behörde, finanziert. Das schwedische Unternehmen Euroseek (www.euroseek.com) mit Internetdienstleistungen wie Portale, Suchmaschine, Information, Unterhaltung, E-Commerce und drahtloser Breitbandzugang wird jetzt mit der Sprachtechnologiegruppe bei NADA*, KTH zusammenarbeiten. - Durch die Zusammenarbeit wird unsere Suchmaschine noch effektiver. Unsere Zielsetzung ist, die Präzision der Suche im Internet zu erhöhen sowie eine automatische Textzusammenfassung von Nachrichten in mehreren Sprachen anzubieten. Dienstleistungen in mehreren Sprachen anzubieten ist ja einer der Bausteine unseres Konzeptes, sagt Catherine Sahlgren,, Geschäftsführerin von Euroseek. Im Portal von Euroseek kann man Informationen in 39 verschiedenen Sprachen suchen, weshalb Euroseek einmalig ist. Jetzt soll auch Euroseek, durch sein Portal, eine automatische Zusammenfassung von Nachrichten anbieten. Forscher der KTH haben die Technik entwickelt, die beispielsweise für Nachrichten via E-Mail oder WAP genutzt werden kann. WAP-Telefone haben ein sehr kleines Display, auf dem normale Nachrichten keinen Platz finden. Die Nachrichten müssen deshalb gekürzt werden. Sie sollen also in Zukunft über Ihr WAP-Telefon das Euroseek-Portal aufsuchen und eine automatische Textzusammenfassung in einer europäischen Sprache erhalten. Automatische Textzusammenfassung basiert auf linguistischen und statistischen Methoden und läuft darauf hinaus, die wichtigsten Schlüsselwörter im Text herauszufinden, um dann mit Hilfe der Schlüsselwörter und der Textstruktur die wichtigsten Sätze herauszufinden. Diese Sätze bauen dann die Zusammenfassung auf. All dies erfolgt vollautomatisch durch einen Computer. - Die Technik ist 30 Jahre lang entwickelt worden, aber erst heute, mit Internet und Web wird sie umfassender genutzt, sagt Dr. Hercules Dalianis von NADA KTH. NUTEK investiert 1,15 Millionen SEK, um das Kooperationsprojekt von Euroseek und KTH zu unterstützen. Die Technik wurde bereits auf den Nachrichtenflashes einer der größten schwedischen Tageszeitungen , Svenska Dagbladet, getestet. Wegen mehr Information wenden Sie sich an: Catherine Sahlgren, Geschäftsführerin, Tel. +46 70 - 567 25 00 oder via E- Mail unter catherine.sahlgren@euroseek.net Mehr Information über das Unternehmen und den kürzlich gestarteten Handel der Euroseek-Aktie unter http://about.euroseek.com, dort gibt es u.a. eine Investor- Relations-Abteilung. * NADA = Numerische Analyse und Informatik Euroseek (www.euroseek.com) ist der führende europäische Internet- Dienstleister mit eigenem, auf drahtlosem Breitband basierenden Internet- Zugang, einer breiten Angebotspalette integrieter Internet- Dienstleistungen sowie eigener Suchmaschine. Das Euroseek-Portal und sein Inhalt wird für jedes europäische Land individuell gestaltet und in 39 Sprachen vorgestellt. Euroseek bietet allen Europäern preiswerten Internet-Anschluss, relevante Information, Multimedia, Unterhaltung, Dienstleistungen und elektronischen Handel - schnell, sicher, wann und wo auch immer. Der Hauptsitz von Euroseek befindet sich in Stockholm. Die Gruppe zählt 100 Beschäftigte und hat einen Portalzulauf von 30 Mio. Besuch und 110 Mio. Seitenabrufen pro Monat. ------------------------------------------------------------ Weitere Informationen finden Sie unter http://www.bit.se Für folgende Dateien besteht die Möglichkeit eines Download: http://www.bit.se/bitonline/2000/06/28/20000627BIT01060/bit0001.doc http://www.bit.se/bitonline/2000/06/28/20000627BIT01060/bit0002.pdf

Abonnieren