3. Öffentliche Informationsveranstaltung Masterplanentwurf zum Teilneubau des IWZ der Fachhochschule Köln am Standort Deutz inklusive Umfeld

Zur dritten öffentlichen Informationsveranstaltung zum Teilneubau des IWZ der Fachhochschule Köln laden der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein- Westfalen (BLB Niederlassung Köln), die Stadt Köln und die Fachhochschule Köln interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Präsentation des Masterplanentwurfs für den Teilneubau des Ingenieurwissenschaftlichen Zentrums (Kernbereich) und dessen Umfeld (Mantelbereich). Die Veranstaltung findet statt am

Montag, 14. Oktober 2013 um 19 Uhr im Karl Schüssler Saal (IWZ-Altbau) der Fachhochschule Köln, Betzdorfer Straße 2, 50679 Köln.

Referenten des Abends sind:
Dr. Martin Brans, Leiter der Niederlassung Köln des Bau- und Liegenschaftsbetriebs NRW
Franz-Josef Höing, Beigeordneter Dezernat für Stadtentwicklung, Planen, Bauen und Verkehr der Stadt Köln
Prof. Johannes Kister, kister scheithauer gross architekten + stadtplaner köln/leipzig
Prof. Dr. Christoph Seeßelberg, Präsident der Fachhochschule Köln
Prof. Dr. Rüdiger Küchler, Vizepräsident für Wirtschafts- und Personalverwaltung der Fachhochschule Köln

Die Veranstaltung wird moderiert von Andreas Sattler, FSW Düsseldorf GmbH. Rückfragen und Anregungen an die Planenden sind ausdrücklich erwünscht. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das Büro kister scheithauer gross architekten + stadtplaner köln/leipzig hatte im November 2012 gemeinsam mit dem Atelier Loidl Landschaftsarchitekten, Berlin, den städtebaulichen und landschaftsplanerischen Wettbewerb zum Teilneubau des IWZ gewonnen. Im Auftrag des Bau- und Liegenschaftsbetriebs des Landes NRW und der Stadt Köln hat es in den zurückliegenden Monaten einen ersten Entwurf für einen Masterplan ausgearbeitet, der nun der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Der Masterplan soll das Wettbewerbsergebnis weiter präzisieren und Grundlage für die konkrete Umsetzungsplanung sein. Das Büro BSV – Büro für Stadt- und Verkehrsplanung Dr.-Ing. Reinhold Baier GmbH wurde zudem mit der Verkehrsplanung – beauftragt.

Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. 21.500 Studierende werden von rund 420 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des Instituts für Tropentechnologie umfasst rund 70 Studiengänge, jeweils etwa die Hälfte in Ingenieurwissenschaften, Angewandten Naturwissenschaften sowie Geistes- und Gesellschaftswissenschaften. Zur Hochschule gehören neben Standorten in Köln-Deutz und in der Kölner Südstadt auch der Campus Gummersbach; im Aufbau ist der Campus Leverkusen. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA), sie gehört dem Fachhochschulverbund UAS 7 und der Innovationsallianz der nordrhein-westfälischen Hochschulen an. Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management- Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte umweltorientierte Einrichtung und als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Kontakt für die Medien

Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW Köln
Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
Frank Buch
Domstr. 55-73
50668 Köln
Telefon: 0221/35660-282
E-Mail: frank.buch@blb.nrw.de

Stadt Köln – Der Oberbürgermeister
Dezernat Stadtentwicklung, Planen, Bauen und Verkehr
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln
Telefon: 0221 / 221-25900

Kontakt für die Medien:
Fachhochschule Köln
Kommunikation und Marketing
Sybille Fuhrmann
Telefon: 0221/8275-3051, Fax: 0221/8275-3394
E-Mail: sybille.fuhrmann@fh-koeln.de

www.fh-koeln.de
www.facebook.com/fhkoeln
www.twitter.com/fhkoeln

Über uns

Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. Mehr als 22.650 Studierende werden von rund 420 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des Instituts für Tropentechnologie umfasst mehr als 80 Studiengänge aus den Ingenieur-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften und den Angewandten Naturwissenschaften. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA), sie gehört dem Fachhochschulverband UAS 7 und der Innovationsallianz der nordrhein-westfälischen Hochschulen an. Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte umweltorientierte Einrichtung und als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Abonnieren

Dokumente & Links