Absolventin der Fachhochschule Köln gewinnt b.i.t. online-Innovationspreis 2014

Raphaela Schneider, Absolventin des Instituts für Informationswissenschaft der Fachhochschule Köln, hat für ihre Bachelorarbeit den mit 500 Euro dotierten b.i.t. online-Innovationspreis 2014 gewonnen. In ihrer von Prof. Dr. Ursula Georgy betreuten Arbeit „Erfolgreiches Crowdfunding als alternative Finanzierungsmethode in Bibliotheken“ untersuchte Raphaela Schneider die Eignung dieser Finanzierungsart für Bibliotheksprojekte. Anhand von Leitfäden, Checklisten und Erfahrungsberichten abgeschlossener Initiativen erarbeitete die Absolventin einen Kriterienkatalog für erfolgreiches Crowdfunding in Bibliotheken. Die Bachelor-Arbeit wurde bereits in der Buchreihe „B.I.T. online innovativ“ veröffentlicht.

Ebenfalls ausgezeichnet wurden Eike Kleiner von der Universität Konstanz für ihre Arbeit „Blended Shelf – ein realitätsbasierter Ansatz zur Präsentation und Exploration von Bibliotheksbeständen“ sowie Lisa Maria Geisler von der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg für ihre Arbeit „Was beeinflusst die Auswahl bei der indirekten Erwerbung durch Bibliothekskunden bei der Nutzung des nicht-moderierten Patron-Driven-Acquisition-Modells in der Sächsischen Landesbibliothek - Staats-und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB)?“. Der b.i.t. online-Innovationspreis wird seit 1999 jährlich von der Fachzeitschrift b.i.t. online und der Kommission für Ausbildung und Berufsbilder des Berufsverbands Information Bibliothek ausgelobt. Er wird in einem bundesweiten Wettbewerb für herausragende Abschlussarbeiten aus bibliothekarischen und informationswissenschaftlichen Studiengängen vergeben. Die diesjährige Preisverleihung fand auf dem 103. Deutschen Bibliothekartag im Juni 2014 in Bremen statt.

Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. Mehr als 22.600 Studierende werden von rund 420 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des ITT umfasst mehr als 80 Studiengänge aus den Ingenieur-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften und den Angewandten Naturwissenschaften. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA), sie gehört dem Fachhochschulverband UAS 7 und der Innovationsallianz der nordrhein-westfälischen Hochschulen an. Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte umweltorientierte Einrichtung und als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Kontakt für die Medien
Fachhochschule Köln
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Christian Sander
0221 / 82 75 -35 82
pressestelle@fh-koeln.de

www.fh-koeln.de
www.facebook.com/fhkoeln
www.twitter.com/fhkoeln

Über uns

Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. Mehr als 22.650 Studierende werden von rund 420 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des Instituts für Tropentechnologie umfasst mehr als 80 Studiengänge aus den Ingenieur-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften und den Angewandten Naturwissenschaften. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA), sie gehört dem Fachhochschulverband UAS 7 und der Innovationsallianz der nordrhein-westfälischen Hochschulen an. Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte umweltorientierte Einrichtung und als familiengerechte Hochschule zertifiziert.