Aktuelle Projekte des berufbegleitenden Masterstudiengangs »Bibliotheks- und Informationswissenschaft«

Das Institut für Informationswissenschaft der Fachhochschule Köln hat zum zweiten Mal Projektergebnisse von Teilnehmerinnen und Teilnehmern des berufs­begleitenden Masterstudiengangs »Bibliotheks- und Informationswissenschaft« (MALIS – Master in Library and Information Science) veröffentlicht – als Buch und als Open-Access-Publikation.

Die fachliche Diskussion und Nutzung der Ideen, Ergebnisse und Erfahrungen sollen durch die hybride Publikation angeregt und erleichtert werden. Das Themenspektrum der Beiträge reicht von der Entwicklung eines Online-Tutorials für den Campus Leverkusen der Hochschule über die Vermittlung von Informationskompetenz im Fernstudium und Führen in alternden Belegschaften – Alter(n)smanagement in Bibliotheken bis hin zu Rechtsvorschriften für die Bibliotheksarbeit im Großherzogtum Luxemburg und dem Publizieren von Open Access-Zeitschriften. »Die Beiträge dokumentieren Resultate von Projekten aus und mit der beruflichen Praxis«, betont Prof. Dr. Achim Oßwald vom Herausgeberteam. »Sie eröffnen Einblicke in die spezifische Form des praxisbezogenen Studierens, bei der sich erfahrene Bibliothekare zusammen mit Quereinsteigern aus anderen Fachdisziplinen weiterqualifizieren – und dabei die wissenschaftliche Sicht in vielfältiger Weise konstruktiv mit der beruflichen Praxis im Bibliotheks- und Informationsbereich verbinden.«

Das Buch kann über den Buchhandel bezogen werden oder kostenlos online unter http://www.b-i-t-online.de/daten/bitinnovativ.php#band40 abgerufen werden. Zielgruppe der Publikation sind Bibliothekarinnen und Bibliothekare aller Sparten in Wissenschaft und Praxis, Studierende der Bibliotheks-, Informations- und Dokumentationswissenschaft sowie Dienstleister aus diesem Bereich. (MALIS Praxisprojekte 2012: Projektberichte aus dem berufsbegleitenden Masterstudiengang Bibliotheks- und Informationswirtschaft der Fachhochschule Köln Hrsg.: Achim Oßwald et al. (B.I.T. online Innovativ 40), Wiesbaden: Dinges & Frick, 2012, 268 S., 29,50 €)

Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. 19700 Studierende werden von rund 430 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des Instituts für Tropentechnologie umfasst mehr als 75 Studiengänge aus den Ingenieur-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften und den Angewandten Naturwissenschaften. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA), sie gehört dem Fachhochschulverbund UAS 7 und der Innovationsallianz der nordrhein-westfälischen Hochschulen an. Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte und zertifizierte umweltorientierte Einrichtung und zertifiziert als familiengerechte Hochschule.

Kontakt für Medien
Fachhochschule Köln
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Petra Schmidt- Bentum
Tel.: 0221 / 82 75 -31 19
E-Mail: petra.schmidt-bentum@fh-koeln.de

www.fh-koeln.de
www.facebook.com/fhkoeln
www.twitter.com/fhkoeln

Über uns

Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. Mehr als 22.650 Studierende werden von rund 420 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des Instituts für Tropentechnologie umfasst mehr als 80 Studiengänge aus den Ingenieur-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften und den Angewandten Naturwissenschaften. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA), sie gehört dem Fachhochschulverband UAS 7 und der Innovationsallianz der nordrhein-westfälischen Hochschulen an. Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte umweltorientierte Einrichtung und als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Abonnieren

Dokumente & Links