EINLADUNG ZUM PRESSEGESPRÄCH

Konferenz »Pornografisierung von Gesellschaft« Freitag, 29. Oktober 2010, um 10:30Uhr

Mit den medialen Darstellungen von Sexualität und Körperlichkeit sowie Grenzverschiebungen von Öffentlichkeit und Privatheit setzen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den verschie¬densten Fachrichtungen auf der Konferenz »Pornografisierung von Gesellschaft?!« auseinander. Die Konferenz findet vom 28. bis 30. Oktober 2010 in der Fachhochschule Köln statt (Campus Südstadt, Mainzer Str. 5, 50678 Köln). Im Rahmen eines Pressegesprächs am Freitag, den 29.10.2010, um 10.30 Uhr, möchten sie die Beteiligten über die wichtigsten Themen der Tagung informieren und Ihre Fragen beantworten (Campus Südstadt, Mainzer Str. 5, 50678 Köln, Raum 13). Das Pressegespräch findet direkt im Anschluss an das Streitgespräch (von 9:00 bis 10:15Uhr) über die Dimensionen und Effekte der Pornografisierung statt, an dem u. a. Marthe Kniep, Leiterin des Dr. Sommer-Teams der Jugendzeit¬schrift BRAVO, Joachim von Gottberg, Geschäftsführer Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen, Andreas Fischer, Geschäftsführer Beate Uhse TV, Myrthe Hilkens, Journalistin und Autorin von McSex, und Prof. Dr. Uwe Sielert, Sexualwissenschaftler, beteiligt sind. Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung: Prof. Dr. Angela Tillmann, Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften der Fachhochschule Köln (Organisationsteam) Dr. Martina Schuegraf, Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam-Babelsberg (Organisationsteam) Andreas Fischer, Geschäftsführer Beate Uhse TV Joachim von Gottberg, Geschäftsführer Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen Myrthe Hilkens, Journalistin und Autorin von McSex (angefragt) Dagmar Hoffmann, Mediensoziologin, Expertin im Bereich Sozialisationseffekte von Medien auf Körperkonzepte und Sexualität von Jugendlichen Marthe Kniep, Leiterin des Dr. Sommer-Teams der Jugendzeitschrift BRAVO Prof. Dr. Uwe Sielert, Sexualwissenschaftler, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Iren Schulz und Wolfgang Reißmann, Doktoranden der Universität Erfurt im Bereich Kommunikationswissenschaften (Vortrag »Pornographische Selbstpräsentation im Internet«) Organisatoren der Konferenz sind die Fachhochschule Köln (Institut für Medienforschung und Medienpädagogik), die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) (Fachgruppe: Medien und Geschlechterverhältnisse) und die Deutsche Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) (Fachgruppe: Medienpädagogik). Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. 16.000 Studierende werden von rund 400 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des Instituts für Tropentechnologie umfasst rund 70 Studiengänge, jeweils etwa die Hälfte in Ingenieurwissenschaften bzw. Geistes- und Gesellschaftswissenschaften: von Architektur über Elektrotechnik und Maschinenbau, Design, Restaurierung, Informationswissenschaft, Sprachen und Soziale Arbeit bis hin zu Wirtschaftsrecht und Medieninformatik. Neu hinzugekommen sind im Herbst 2009 die Angewandten Naturwissenschaften. Zur Hochschule gehören neben Standorten in Köln-Deutz und in der Kölner Südstadt auch der Campus Gummersbach; im Aufbau ist der Campus Leverkusen. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA), sie gehört dem Fachhochschulverbund UAS 7 und der Innovationsallianz der nordrhein-westfälischen Hochschulen an. Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte und zertifizierte umweltorientierte Einrichtung. Weitere Informationen Fachhochschule Köln, Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften Institut für Medienforschung und Medienpädagogik Prof. Dr. Angela Tillmann Tel.: 0221/82 75 -36 77; Fax: 0221/82 75 -33 49 E-Mail: angela.tillmann@fh-koeln.de www.f01.fh-koeln.de/go/po Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam-Babelsberg Medienwissenschaft und Institut für künstlerische Forschung Dr. Martina Schuegraf Tel.: 0331/62 02 -217; Fax: 0331/62 02 -549 E-Mail: m.schuegraf@hff-potsdam.de Kontakte für die Medien Konferenzbüro Iveta Verpeja-Wichter Tel.: 0221/82 75 -36 52 E-Mail: iveta.verpeja-wichter@fh-koeln.de Fachhochschule Köln Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Petra Schmidt-Bentum Tel. 0221/82 75 -31 19; Fax 0221/82 75 -33 94 E-Mail petra.schmidt-bentum@fh-koeln.de

Über uns

Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. Mehr als 22.650 Studierende werden von rund 420 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des Instituts für Tropentechnologie umfasst mehr als 80 Studiengänge aus den Ingenieur-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften und den Angewandten Naturwissenschaften. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA), sie gehört dem Fachhochschulverband UAS 7 und der Innovationsallianz der nordrhein-westfälischen Hochschulen an. Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte umweltorientierte Einrichtung und als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Abonnieren

Dokumente & Links