Erweiterung des Bodendenkmals »Namen der Autoren« wird verschoben - Neuer Termin ist Dienstag, 11. Mai, ab 9 Uhr

Die für Donnerstag, 6. Mai angekündigte (Pressemitteilung 28/2010) Erweiterung des Bodendenkmals »Namen der Autoren« vor dem Hauptgebäude der Fachhochschule Köln, Claudiusstraße 1, wird witterungsbedingt verschoben. Die 21 Steinmetzlehrlinge des Berufskollegs Ulrepforte werden nun am Dienstag, 11. Mai, ab 9 Uhr das Bodendenkmal ergänzen.

Mit dem Projekt erinnert die Fachhochschule Köln an die Autorinnen und Autoren, deren Werke im Mai 1933 auf Veranlassung der Nationalsozialisten in Deutschland verbrannt wurden. So soll ein sichtbares Zeichen gegen das Vergessen gesetzt werden. Nach einem Konzept von Walter Vitt wurde das Projekt 2001 begonnen; zurzeit sind 44 Namen verfemter Autorinnen und Autoren in die Bodenplatten eingemeißelt. Am 11. Mai werden im Beisein von Walter Vitt die Namen von Mascha Kaléko, Ivan Goll, Oskar Maria Graf, Alexander Lernet-Holenia, Klaus Mann, Theodor Plivier, Alfred Polgar, Lisa Tetzner, B. Traven und Arnold Zweig hinzugefügt. Auch am neuen Termin, Dienstag, 11. Mai, stehen Ihnen Walter Vitt (ab 11.45 Uhr), die Fachlehrer sowie Schülerinnen und Schülern vom Berufskolleg Ulrepforte und der Lehrlingswart der Steinmetzinnung für Fotos und Interviews zur Verfügung. Weitere Informationen / Kontakt für die Medien Fachhochschule Köln Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Petra Schmidt-Bentum Tel.: 0221/82 75-31 19; Fax: 0221/82 75-33 94 E-Mail: petra.schmidt-bentum@fh-koeln.de www.fh-koeln.de

Über uns

Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. Mehr als 22.650 Studierende werden von rund 420 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des Instituts für Tropentechnologie umfasst mehr als 80 Studiengänge aus den Ingenieur-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften und den Angewandten Naturwissenschaften. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA), sie gehört dem Fachhochschulverband UAS 7 und der Innovationsallianz der nordrhein-westfälischen Hochschulen an. Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte umweltorientierte Einrichtung und als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Abonnieren

Dokumente & Links