Fachhochschule Köln verlost Gutscheine zur Kunstsprechstunde

Experten der Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft untersuchen private Kunstschätze

Viele Menschen haben »Schätze«, die für sie kostbar und wichtig sind: ein Gemälde, eine Skulptur aus Familienbesitz, eine Druckgrafik oder eine alte Schatulle. Wer mehr über deren Material, Zustand und Möglichkeiten der Restaurierung erfahren möchte, kann jetzt einen von zehn Gutscheinen für die Kunstsprechstunde der Fachhochschule Köln gewinnen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Instituts für Konservierungs- und Restaurierungswissenschaft (CICS) nehmen die Objekte unter die Lupe. Einsendeschluss für die Verlosung ist der 10. November.

Infrage kommen Gemälde, Skulpturen, Schatullen, Kunststoffschmuck, Kleinmöbel, Designobjekte, Grafiken, Bücher und Fotografien. Zur besseren Handhabung sollten die Objekte transportabel sein..

Die Kunstsprechstunde findet statt am 20. November 2013 von 10.00–14.00 Uhr im Rahmen der Fachmesse EXPONATEC COLOGNE in Köln-Deutz. Interessenten können sich ab sofort über ein Formular anmelden, zusammen mit einem Foto des Objekts. Das Formular steht unter www.presse.fh-koeln.de/go/kunstsprechstunde zum Download zur Verfügung. Einsendeschluss ist Sonntag, der 10. November 2013. Die Gewinner erhalten außerdem kostenfreie Eintrittskarten zur Messe.

Vom 20. bis 22. November ist das Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft (CICS) auf der Fachmesse mit dem Schwerpunkt „Behandlung von Fehlstellen“ vertreten. Fehlstellen umfassen kleinteiligen bis großflächigen Substanzverlust, wie beispielsweise Löcher in Textilien, Papier und Leinwandgemälden oder Ausbrüche in Holzrahmen bis hin zu verloren gegangenen Teilen von Skulpturen. Auf dem Messestand können die Besucherinnen und Besucher die Restauratoren bei der Arbeit beobachten und Fragen stellen. Beim Mastertag am 21. November werden Absolventinnen und Absolventen in Kurzvorträgen ihre Abschlussprojekte vorstellen.

Nähere Informationen zum Programm unter www.cics.fh-koeln.de.

Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. 21.800 Studierende werden von rund 420 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des Instituts für Tropentechnologie umfasst rund 70 Studiengänge, jeweils etwa die Hälfte in Ingenieurwissenschaften, Angewandten Naturwissenschaften sowie Geistes- und Gesellschafts-wissenschaften. Zur Hochschule gehören neben Standorten in Köln-Deutz und in der Kölner Südstadt auch der Campus Gummersbach; im Aufbau ist der Campus Leverkusen. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA), sie gehört dem Fachhochschulverbund UAS 7 und der Innovationsallianz der nordrhein-westfälischen Hochschulen an. Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management- Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte umweltorientierte Einrichtung und als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Am Institut für Restaurierungs- und Konservierungswissenschaft (CICS) werden Kunsttechnologie, Konservierung und Restaurierung von Kunst- und Kulturgut des Mittelalters bis zur Gegenwart in fünf Studienrichtungen gelehrt und erforscht.

Anmeldeformular Kunstsprechstunde
www.presse.fh-koeln.de/go/kunstsprechstunde

Kontakt für die Medien
Fachhochschule Köln
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Monika Probst
Tel.: 0221 / 82 75 – 39 48
monika.probst@fh-koeln.de

www.fh-koeln.de
www.facebook.com/fhkoeln
www.twitter.com/fhkoeln

Über uns

Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. Mehr als 22.650 Studierende werden von rund 420 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des Instituts für Tropentechnologie umfasst mehr als 80 Studiengänge aus den Ingenieur-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften und den Angewandten Naturwissenschaften. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA), sie gehört dem Fachhochschulverband UAS 7 und der Innovationsallianz der nordrhein-westfälischen Hochschulen an. Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte umweltorientierte Einrichtung und als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Abonnieren

Dokumente & Links