»Kölner Klopfer 2010« geht an Dieter Rams

Mit dem Kölner Klopfer 2010 zeichnen die Studierenden der Köln International School of Design (KISD) der Fachhochschule Köln den Designer des Jahres Dieter Rams aus.

Prof. Dr. h.c. Dieter Rams gilt als Urgestein des Design und als einer der einflussreichsten Industriedesigner der Moderne. Die Auszeichnung der Studierenden wird Dieter Rams am 6. Mai 2010 um 18.00 Uhr in den Räumen der KISD übergeben (Ubierring 40, 50678 Köln). Mit dabei sind u. a. : Prof. Jenz Großhans, Direktor der KISD, Bürgermeisterin Angela Spizig und Prof. Dr. Joachim Metzner, Präsident der Fachhochschule Köln. Die Laudatio halten die beiden Studenten, die den Preisträger vorgeschlagen haben (Christian Büry und Manuel Krings). Anschließend wird Dieter Rams sprechen und sich in einem Podiumsgespräch mit den beiden studentischen Laudatoren und Prof. Günter Horntrich von der KISD austauschen. Moderiert wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Michael Erlhoff, Gründungsdekan des ehemaligen Fachbereichs Design und heutigen »Köln International School of Design« der Fachhochschule Köln. Seit fünfzehn Jahren wählen die Studierenden der KISD in einer Vollversammlung die aus ihrer Sicht wichtigste Designerin oder den wichtigsten Designer des Jahres und verleihen damit den »Kölner Klopfer«. Bisher erhielten diesen auch international einzigartigen Preis u. a. Ingo Maurer, Motoko Ishii, Anna Castelli-Ferrieri und John Maeda. Dieter Rams ist u. a. schon seit Ende der 50er Jahre berühmt für das Design des Unternehmens Braun oder auch für die Möbel von Vitsoe und vieles andere mehr. Er erhält aber die Auszeichnung der Studentinnen und Studenten für seine Texte und Manifeste sowie für seine langjährige Tätigkeit als Präsident des »Rats für Formgebung«. Der 1932 in Wiesbaden geborene Dieter Rams, der 1955 seine Arbeit bei Braun zunächst als Architekt und Innenarchitekt begann und dort bis 1995 verantwortlich für das Produktdesign war, hat bereits zahlreiche Auszeichnung erhalten. Zu den Auszeichnungen in den letzten 15 Jahren zählen die World Design Medal der Industrial Designer Society of America (1996), das Große Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland (2002), der Designpreis ONDI für hervorragende Arbeit auf dem Gebiet Industriedesign, der Design Preis der Bundesrepublik Deutschland 2007 für das Lebenswerk und der Lucky Strike Designer Award der Raymond Loewy Fondation im gleichen Jahr ebenfalls für das Lebenswerk. Auch heute noch relevant sind die bereits vor mehr als 20 Jahren formulierten zehn Designthesen von Dieter Rams: Gutes Design ist innovativ, macht ein Produkt verständlich, ist ästhetisch, macht ein Produkt brauchbar, ist unaufdringlich, ehrlich, langlebig, konsequent bis ins letzte Detail umweltfreundlich und gutes Design ist so wenig Design wie möglich. Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. 16.000 Studierende werden von rund 400 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des Instituts für Tropentechnologie umfasst ca. 70 Studiengänge, jeweils etwa die Hälfte in Ingenieurwissenschaften bzw. Geistes- und Gesellschaftswissenschaften. Hinzugekommen sind im Herbst 2009 Angewandte Naturwissenschaften. Zur Hochschule gehören neben Standorten in Köln-Deutz und in der Kölner Südstadt auch der Campus Gummersbach; im Aufbau ist der Campus Leverkusen. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (European University Association, EUA); sie gehört dem Fachhochschulverbund UAS 7 und der Innovationsallianz der nordrhein-westfälischen Hochschulen an. Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte und zertifizierte umweltorientierte Einrichtung. Die Köln International School of Design (KISD) der Fachhochschule Köln zählt zu den renommiertesten Designausbildungsstätten an Hochschulen in Europa. Seit 1991 bietet die KISD ein projektorientiertes, interdisziplinäres Studienangebot, das Design als Prozess versteht und auf der Grundlage eines bewährten Konzeptes kontinuierlich Neues erprobt. Weitere Informationen Fachhochschule Köln, Köln International School of Design Prof. Dr. Michael Erlhoff Tel.: 0221/25 12 97; E-Mail: erlhoff@be-design.info Dipl.-Des. Christina Moritz Tel.: 0221/82 75 -36 06 E-Mail: c.moritz@kisd.de Kontakt für die Medien Fachhochschule Köln Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Petra Schmidt-Bentum Tel.: 0221/82 75-31 19; Fax: 0221/82 75-33 94 E-Mail: petra.schmidt-bentum@fh-koeln.de www.fh-koeln.de

Über uns

Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. Mehr als 22.650 Studierende werden von rund 420 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des Instituts für Tropentechnologie umfasst mehr als 80 Studiengänge aus den Ingenieur-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften und den Angewandten Naturwissenschaften. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA), sie gehört dem Fachhochschulverband UAS 7 und der Innovationsallianz der nordrhein-westfälischen Hochschulen an. Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte umweltorientierte Einrichtung und als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Abonnieren

Dokumente & Links