Neuer Dekan des Campus Leverkusen: Prof. Dr. Matthias Hochgürtel

Prof. Dr. Matthias Hochgürtel ist der neue Dekan der Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften der Fachhochschule Köln. Die 2009 gegründete Fakultät bildet den Campus Leverkusen und hat vorübergehend im CHEMPARK Leverkusen ihren Sitz. Bei der ersten turnusmäßigen Wahl zur akademischen Selbstverwaltung wurde Prof. Hochgürtel vom Fakultätsrat als Nachfolger von Gründungsdekanin Prof. Dr. Astrid Rehorek gewählt.

 Der Präsident der Fachhochschule Köln, Prof. Dr. Christoph Seeßelberg, bestätigte die Wahl und gratulierte Prof. Hochgürtel. Gleichzeitig bedankte er sich bei der Gründungsdekanin Prof. Dr. Astrid Rehorek für ihre Aufbauarbeit: »Sie haben in den vergangenen drei Jahren Enormes geleistet. Eine völlig neue Fakultät mit neu zu konzipierenden Studiengängen und der erforderlichen Infrastruktur aufzubauen, das ist ein Kraftakt. Ihnen ist es gemeinsam mit den Professorinnen und Professoren, Lehrbeauftragten sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gelungen, die Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften zu einer leistungsfähigen Einheit aufzustellen.« Der Dekan leitet die Fakultät und vertritt sie innerhalb der Hochschule.

In seiner Funktion als Dekan wird Prof. Hochgürtel gemeinsam mit dem Präsidium der Hochschule mit hoher Priorität den Bau des Campus Leverkusen in der neuen bahnstadt opladen vorantreiben. Neben dem Neubau stehen die Weiterentwicklung der Bachelorstudiengänge und die Etablierung von Masterstudiengängen im Vordergrund. »Ich freue mich auf das neue Amt und die vor uns liegenden Herausforderungen, die ich mit dem neugewählten Dekanat zusammen mit unserem Team aus hochmotivierten Lehrenden und Mitarbeitern angehen werde«, betonte Prof. Hochgürtel. »Unsere Studierenden werden naturwissenschaftlich fundiert und praxisorientiert auf ihre spätere berufliche Tätigkeit vorbereitet. Um dies auf hohem Niveau zu gewährleisten, sind moderne Unterrichtsmethoden und ein hoher Anteil praktischer Arbeiten und Übungen in Praxis- und Forschungsprojekten auch in Kooperation mit Unternehmen erforderlich. Als naturwissenschaftliche Fakultät der Fachhochschule Köln werden wir die nationale und internationale Vernetzung mit Kooperationspartnern in Lehre und Forschung vorantreiben, von der die Studierenden in interdisziplinären Projekten durch forschendes Lernen (auch im internationalen Umfeld) profitieren.«

Prof. Hochgürtel ist seit Oktober 2010 Professor für Pharmazeutische Chemie und Analytik an der Fachhochschule Köln. Seitdem ist Prof. Hochgürtel als Studiengangleiter »Pharmazeutische Chemie« Mitglied im Fakultätsrat. Vor seinem Ruf an die Fachhochschule Köln war er u. a. Direktor des Bereichs Forschung und Entwicklung bei der Firma Alantos Pharmaceuticals AG in Heidelberg und zuletzt Direktor der von ihm gegründeten X2-Pharma GmbH in Heidelberg. Seine Forschungsinteressen gelten unter anderem der Entwicklung von Therapeutika zur Behandlung von metabolischen und inflammatorischen Erkrankungen und der Medizinischen Chemie, insbesondere der Wirkstoffsuchforschung.

Weitere Mitglieder des Dekanats der Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften sind:
Studiendekan:
Prof. Dr. Dirk Burdinski (Lehrgebiet: Materials Science)
Prodekanin für Forschungs- und Wissenstransfer:
Prof. Dr. Nicole Teusch (Lehrgebiet: Bio-Pharmazeutische Chemie)
Prodekan für Finanzen:
Prof. Dr. Jan Wilkens (Lehrgebiet: Prozesskunde, Verfahrenstechnik und Reaktionstechnik)
Dekanatsassistentin: Dipl.-Kff. Emily Kobs

Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. Mehr als 20 000 Studierende werden von rund 430 Professorinnen und Professorinnen unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten umfasst mehr als 75 Studiengänge aus den Ingenieur-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften und den Angewandten Naturwissenschaften. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA), sie gehört dem Fachhochschulverband UAS 7 und der Innovationsallianz der nordrhein-westfälischen Hochschulen an. Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte umweltorientierte Einrichtung und als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Die 2009 neu gegründete Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften der Fachhochschule Köln wird in der Neuen Bahnstadt Opladen 2014 einen eigenen Campus beziehen. Derzeit ist sie im Chempark Leverkusen untergebracht. Die Fakultät bietet die Bachelorstudiengänge Technische Chemie und Pharmazeutische Chemie sowohl als duale Studiengänge als auch als Vollzeitstudiengänge an. An der noch jungen Fakultät sind derzeit rund 430 Studierende eingeschrieben.

Über uns

Die Fachhochschule Köln ist die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. Mehr als 22.650 Studierende werden von rund 420 Professorinnen und Professoren unterrichtet. Das Angebot der elf Fakultäten und des Instituts für Tropentechnologie umfasst mehr als 80 Studiengänge aus den Ingenieur-, Geistes- und Gesellschaftswissenschaften und den Angewandten Naturwissenschaften. Die Fachhochschule Köln ist Vollmitglied in der Vereinigung Europäischer Universitäten (EUA), sie gehört dem Fachhochschulverband UAS 7 und der Innovationsallianz der nordrhein-westfälischen Hochschulen an. Die Hochschule ist zudem eine nach den europäischen Öko-Management-Richtlinien EMAS und ISO 14001 geprüfte umweltorientierte Einrichtung und als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Abonnieren

Dokumente & Links